Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juli 2024, 00:41:18
Erweiterte Suche  
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)

Neuigkeiten:

|7|11|Ähnlichkeit ist die Identität der Qualitäten. (Immanuel Kant)

Seiten: 1 ... 92 93 [94] 95 96 ... 98   nach unten

Autor Thema: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren  (Gelesen 264011 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17856
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1395 am: 15. November 2022, 21:52:18 »

Zitat
Bei mir ist die autumnale Phyllophobie so stark ausgeprägt, dass ich auf keinen Fall länger mit Herbstlaub in Kontakt kommen will.
Also lass ich einfach alles im Garten da liegen wo es gefallen ist.
Dahinter steckt ein wissenschaftlich begründetes Konzept.
Wissenschaftlich ist dem nichts hinzuzufügen, aber praktisch sollte mit so wertvollen Schätzen auch wohldosiert umgegangen werden.
In manchen Flächen ist der Humus eben doch nicht an jeder Stelle erwünscht.
Nachdem ich gestern bei Sonnenuntergang den Weg von überzähligem Laub befreit habe, es war rascheltrocken, ging gut, war da noch so ein Efeuumkleideter Baum im Schubkarrenparkplatz hinterm Gartentor.
Nun ja, also Weg freigelegt, der wurde letztes Jahr mit Ahornlaub bedeckt um den Efeu im Weg totzumulchen. Nun muss das aber alles wieder weg damit der Weg weiter Weg bleibt. Also Brombeeren weggeschnitten, Efeu gezogen und Laub einen Meter nach hinten für nächstes Jahr aufgehäuft. Mit der Hacke den Efeu von der Stammbasis entfernt und hinterher bis auf Griffhöhe den Stamm freigepopelt.

Merke, wenn man schonmal einen Laubrechen in der Hand hat, Schere und Hacke am besten gleich mitnehmen, dann muss man nicht so oft laufen.
Und Laub gehört eben dorthin, wo man es gerade am besten gebrauchen kann.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19831
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1396 am: 15. November 2022, 23:15:54 »

Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Veilchen-im-Moose

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2181
  • Schwerte/Ruhr Winterhärtezone 7b
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1397 am: 16. November 2022, 06:58:05 »

Also ich interpretiere den Begriff Phyllophobie etwas anders.
Bei mir ist die autumnale Phyllophobie so stark ausgeprägt, dass ich auf keinen Fall länger mit Herbstlaub in Kontakt kommen will.
Also lass ich einfach alles im Garten da liegen wo es gefallen ist.
Dahinter steckt ein wissenschaftlich begründetes Konzept.
Nennt sich auch Flächenkompostierung. Alle Nährstoffe werden genau dort wieder freigesetzt, wo sie zur Produktion von Blättern gebunden worden sind.

Die Grundidee kann ich gut nachvollziehen. Das habe ich auch mehrere Jahre so gemacht. Allerdings haben wir doch einige recht große und dicht belaubte Bäume mit enorm viel Laubmasse. Da liegen dann auf bestimmten Flächen wirklich dicke Schichten Matschepappe. Die sind auch im Frühjahr längst nicht zersetzt. Die darunter gesetzten Zwiebeln oder Stauden haben im Frühjahr schon ihre liebe Mühe, sich durch den Blättermatsch zu quälen. Spätestens dann muss ich die Massen sowieso entfernen. Deshalb habe ich es dieses Jahr schon jetzt gemacht und nur einige Reste Laub in den Beeten belassen. Stattdessen habe ich Laubkompost angesetzt und zusätzlich große Mengen in die vorhandenen Drahtkomposter gefüllt. Es ist alles im Garten verblieben. Das kommt dann fertig zersetzt irgendwann in die Beete zurück... es bleibt also auch dort, wo es herkam.
Gespeichert
Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will
Henri Matisse

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7487
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1398 am: 16. November 2022, 13:44:10 »

Schätze ich als eine gut brauchbare Vorgehensweise ein.
Stattdessen habe ich Laubkompost angesetzt und zusätzlich große Mengen in die vorhandenen Drahtkomposter gefüllt. Es ist alles im Garten verblieben. Das kommt dann fertig zersetzt irgendwann in die Beete zurück... es bleibt also auch dort, wo es herkam.

 :)

Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21916
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1399 am: 16. November 2022, 15:28:38 »

In früheren Jahren habe ich das unkaputtbare Laub des alten Amberbaum, der riesigen Zierkirsche und der monströsen Parrotia persica gehäckselt, wir haben uns zu diesem Zweck einen Powerhäcksler, der mit Drehstrom betrieben wird, gekauft, der verstopft nicht. Aber inzwischen geht es über meine Kraft.  Es bleibt ungehäckselt und z.T. wird es auch entsorgt. Es tut mir zwar leid, aber es muss sein, zumal eine inzwischen riesige Eiche an der Straße ihr Laub auch noch fast vollständig in meinen Garten schüttet, erst wenn sie leer ist, dreht der Wind  ::) :P
« Letzte Änderung: 16. November 2022, 22:18:19 von Gartenlady »
Gespeichert

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2679
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1400 am: 16. November 2022, 15:35:53 »

Hausgeist, behandelst du deine angelieferten Laubberge zwecks Kompostierung noch irgendwie? Wenn ja, wie und wie lange dauert es danach, bis es Kompost ist?


Ich habe zwar nicht Latifundien wie in deiner Größe, es interessiert mich dennoch.
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3146
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1401 am: 16. November 2022, 15:50:59 »

Und in meinen Minigarten kann ich selbst gehäckselt das Platanenlaub , was hier reinfällt, nicht unterbringen.
Es verrottet einfach nicht ausreichend , um bis zum nächsten Laubfall verrottet zu sein.
Ich habe es versucht, ich hatte Schimmel, die Frühblüher kamen nur schlecht durch, und insgesamt mickerte vieles.
Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon

Konstantina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2074
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1402 am: 16. November 2022, 16:12:58 »

Als wir zugezogen sind gab es hier stellenweise unter Platanen nur braune Fläche. Bei näherer Betrachtung habe ich diese braune Fläche als Platanenlaub identifiziert, die an diesen Stellen vermutlich mehrere Jahre lag und alles lebende unterdruckt halt. Nicht mal Efeu ist dort gewachsen. Am Frühling habe ich es weggeräumt. Es hat mehrere Wochen gedauert. Irgendwann kam Hausratvorsitzende zu mir und fragte, warum ich es mache, es fängt doch wieder alles an zu wuchern.
Seitdem räume ich regelmäßig das Platanenlaub weg. Alles kann liegen bleiben aber dieses Zeug… grr.
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13056
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1403 am: 16. November 2022, 20:23:35 »

Hausgeist, behandelst du deine angelieferten Laubberge zwecks Kompostierung noch irgendwie? Wenn ja, wie und wie lange dauert es danach, bis es Kompost ist?

Ich wässere vor allem regelmäßig und setze meist nach einem Jahr um, dann ist der nach zwei Jahren recht gut durch. Beim diesjährigen Ansatz will ich es mit Kalkstickstoff probieren, mein Laublieferant meinte, das wirkt sich spürbar aus. Schaun mer mal.
Gespeichert
Latifundista
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7487
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1404 am: 16. November 2022, 21:49:18 »

Ist vermutlich nicht einfach.
Aber inzwischen geht es über meine Kraft.  Es bleibt ungehäckselt und z.T. wird es auch entsorgt.
Steht mir auch mal bevor.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21916
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1405 am: 18. November 2022, 14:35:22 »

Wie heißt eigentlich das Dings mit dem man Blätter oder Gras harkt. Eine Harke ist für mich ein Werkzeig mit oftmals 3 Zinken um Erde zu lockern, ein Rechen ist das Werkzeug mit gerader Kante um die gelockerte Erden zu glätten und möglicherweise Rillen für die Saat zu ziehen. Aber wie heißt der Grasbesen?

Die hier nennen ihn Fächerbesen, hat schon mal jemand diese Bezeichnung genutzt?

Die hier haben alle Bezeichnungen dafür vorrätig  ;D

Wie ist es möglich, dass solch alltägliche Gartenwerkzeuge keine eindeutigen Namen haben? Und das entsprechende Verb dazu ist genauso nebulös, ich harke das Laub, ich reche das Laub, gibt es ein Verb für die Arbeit mit dem Rechen?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17856
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1406 am: 18. November 2022, 14:44:18 »

Fächerbesen kann man benutzen, Laubrechen auch, damit finden auch Suchmaschinen im Web was. Hier heißt er Schneebesen was sicher falsch ist. Hat sich so eingeschlichen weil man damit auch so schön kleppern kann.

Beim diesjährigen Ansatz will ich es mit Kalkstickstoff probieren, mein Laublieferant meinte, das wirkt sich spürbar aus. Schaun mer mal.
Das auf dem Foto sind die gut 5m3 ungehäckseltes Ahornlaub vom letzten Herbst mit Kalkstickstoff aufgesetzt und 2 mal Harnstoff übers Jahr.
Ich hatte beim Abräumen der Gurken und Tomaten allerdings den Strohmulch vom Beet entfernen müssen und damit ist das Laub jetzt abgedeckt. Im Frühjahr setze ich nochmal um. Das hatte ich im frühen Herbst das erste mal gemacht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3146
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1407 am: 18. November 2022, 14:51:02 »

Ich reche den Rasen. ;D

Wiki sagt das dazu:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Laubbesen
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rechen_(Werkzeug)

Scheint also etwas regionales zu sein.
Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4366
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1408 am: 18. November 2022, 15:00:56 »

Ich reche den Rasen. ;D



Und dann gibt es noch das Kombiwerkzeug zum Rechen und Schieben vom Laub etc : der  Rechenschieber
Gespeichert
Rus amato silvasque

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21916
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1409 am: 18. November 2022, 15:15:51 »

 ;D, so einen habe ich vorgestern in einer Schreibtischschublade gefunden, er ist im Lauf derr Zeit etwas eingelaufen  ;D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 92 93 [94] 95 96 ... 98   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de