Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Dezember 2019, 07:00:21
Erweiterte Suche  
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Neuigkeiten:

|18|1|Ich auch gerade... Gefangen wurde ein kleines Auto, einige Eimer Farbe, ein paar Blümchen, 10 Zentner Blumenerde, ein Tankstutzen vornehmlich fürs Ausland und noch so einiges .... Allerdings war die Jagdstrecke nicht perfekt rund sondern eher schleifenförmig. (biotekt)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?  (Gelesen 8408 mal)

Flitzer

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« am: 23. Dezember 2006, 18:06:31 »

Hallo,
habe heute meinen Hund begraben müssen. :'(
Ich möchte gern im ganzen Jahr etwas Blühendes oder optisch ansprechendes pflanzen.
Ein MUSS sind rosa Rosen.

Die Lage ist Richtung Westen, sonnig bis Halbschatten, im Westen steht eine große Eiche (also Schatten ab ca. 15 Uhr im belaubten Zustand).

Danke für Ideen.

Gudrun
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2006, 18:12:23 »

Das tut mir ganz arg leid für dich. Ich kann dir im Moment sehr gut nachfühlen. Meinem Hund geht es im Moment auch sehr schlecht und der Tierarzt ging vor einer Stunde. Wir müssen uns auch auf alles gefasst machen. Viel Stärke wünscht dir Irisfool, wenn ich dir im Moment auch keine guten Pflanzratschläge geben kann :-\ :-\
Gespeichert

vanhouttewim

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #2 am: 23. Dezember 2006, 18:30:20 »

hamamelis , cornus florida oder cornus kousa , buxus , hydrangea paniculata, viburnum burkwoodii , camellia?
LG Wim
Gespeichert

Sabine G.

  • Gast
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2006, 18:32:36 »

Hallo Gudrun,

auch wir haben dieses Jahr einen Hund verloren. Jedes mal stirbt ein Stückchen von mir mit.
Aufrichtiges Beileid!

Bei mir steht in der "Hunde" Ecke eine Petite Lisette, die sehr gross geworden ist und zuverlässigst im Juni blüht. Auch sie bekommt nur wenig Sonne - das scheint sie nicht zu irritieren. Deinem rosa Rosenwunsch steht somit sicher nichts entgegen. Ich weiss nicht, ob Du schon mal ein solches Grab hattest... es sackt im ersten Jahr ganz gewaltig. Daher ist es sinniger solche Pflanzen davor, daneben oder so zu setzen und das Grab selber fast mit dem gesamten Material zu fuellen, das vorher ausgehoben wurde.

Viel Kraft
wünscht
Sabine
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #4 am: 23. Dezember 2006, 18:40:02 »



Hundszahn, Erythronium 'Pagoda'
Hundsveilchen, Viola canina
Dogwood (Cornus)
Hundskamille, Anthemis
Hundszunge, Cynoglossum
Hundswurz, Anacampsis,
Färber-Wau, Reseda
Hundsrose, Rosa canina, dürfte ein bißchen sehr groß werden...
Vielleicht noch eine schöne Wolfsmilch dazu, in Erinnerung an die Vorfahren.




Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #5 am: 23. Dezember 2006, 19:01:09 »

pflanzen mit bezug auf "hund" im namen wollte ich auch vorschlagen :) ...
noch: cynoglossum officinale, gewöhnliche hundszunge

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

martina.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7370
  • Mittlerer Niederrhein | 8a | 80 m
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #6 am: 23. Dezember 2006, 20:07:02 »

Hallo Gudrun,

es tut mir sehr leid für dich und deinen Hund. Wir haben unserem Setter vor einigen Jahren ganz viele Krokusse und Narzissen auf's Grab gesetzt und dazu einen Hibiscus. Den hätte er mit Vorliebe markiert... So blüht es in dieser Ecke (im Schatten von Hainbuche und Birke) vom frühen Frühjahr bis in den Herbst.

LG
Tine
Gespeichert
Ganzjährig Sommerzeit bitte
=^..^=

martina.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7370
  • Mittlerer Niederrhein | 8a | 80 m
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #7 am: 23. Dezember 2006, 20:09:29 »

Dieses Foto zeigt unseren Wuffel im Frühjahr 199x zwischen den ersten Blüten...
« Letzte Änderung: 04. November 2017, 07:02:48 von martina. »
Gespeichert
Ganzjährig Sommerzeit bitte
=^..^=

Flitzer

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #8 am: 27. Dezember 2006, 20:06:07 »

Vielen Dank Euch allen.
Werde nächstes Jahr ein Foto einstellen.

Liebe Grüße, Gudrun

Wollte noch ein Foto hochladen, kriege ich aber nicht hin.
Sind alle zu groß.
« Letzte Änderung: 27. Dezember 2006, 20:07:55 von Flitzer »
Gespeichert

fips

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2370
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #9 am: 27. Dezember 2006, 20:35:02 »

Mein Hund ist schon länger als 20 Jahre tot. Auf seinem Grab, das ziemlich schattig liegt , haben sich im Laufe der Jahre Helleborus sehr stark vermehrt. Sogar Alpenveilchen haben diesen Herbst darauf geblüht, die sich aus einiger Enfernung selbst vermutlich durch Ameisen-Aussaat entwickelt haben. Auch Veilchen und kleine Zwiebelblüher , Scilla, Minitulpen, Schneeglöckchen u. ä. sind wunderschön .
Auf den Katzengräbern blühen Vinca, Primeln, Vergißmeinnicht und Dicentra in weiß.
Gespeichert

carlina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 795
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #10 am: 28. Dezember 2006, 09:01:26 »

Gudrun, das ist sehr traurig. Mein Hund Max ist im Juni(Pfingsten) verstorben, auch wir haben ihn im Garten vergraben. Er liegt im Schatten eines Zwergflieders. Ich habe Pfingstveilchen von einer Forianerin bekommen, die haben wir zusammen mit Farnen an einer Holzwurzel gepfanzt. Max liebte es Stöckchen (halbe Bäume!) zu apportieren.
LG
carlina
Gespeichert

Raphanus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2035
Re:Bepflanzung für ein Hundegrab?Wer hat Ideen?
« Antwort #11 am: 28. Dezember 2006, 11:58:27 »

Gudrun, das tut mir sehr leid :'(

Kann Die leider keinen Pflanztip geben...
Gespeichert
Viele Grüße - Radisanne
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de