Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. August 2020, 21:55:02
Erweiterte Suche  
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)

Neuigkeiten:

|6|3| Richtig niesen!    :-*

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach unten

Autor Thema: Zuchtpilze  (Gelesen 10338 mal)

Sandwurm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 120
  • Klimazone 7b, 35 m NN, mind. 18 m Sandboden
Re: Zuchtpilze
« Antwort #60 am: 30. Dezember 2019, 14:52:10 »

Hallo Natternkopf
das sind garantiert keine Shiitake Pilze. Die Shiitake haben bereits in einem sehr kleinem Zustand einen runden Kopf.
Bei meinen Stämmen haben sich zu meiner Überraschung in den letzten Tagen ca. 18 Pilze gebildet. Ich glaube aber nicht,
dass sie bei den Temperaturen noch größer werden.




Zu deinen Pilzen: Ich glaube nicht, dass sie viel größer werden. Und wenn du die nicht genau kennst, lieber nicht essen.
Du kennst sicher den Spruch: Man kann alle Pilze essen, manche Arten aber nur einmal.

Gruß
Sandwurm
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4770
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Zuchtpilze
« Antwort #61 am: 30. Dezember 2019, 17:38:32 »

Hallo Sandwurm und ringelnatz

Sowie es aussieht keine Shiitake Pilze.
Was soll's.

Man kann alle Pilze essen, manche Arten aber nur einmal. / Isso
Bevor ich unbekannte Pilze esse, verspeise ich lieber einen Kompostwurm. Das ist sicherer.  ;)
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16394
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Zuchtpilze
« Antwort #62 am: 30. Dezember 2019, 17:45:32 »

Ich habe vor vielen Jahren auf länger stehenden Stämmen solche Fehlbesiedelungen auch gehabt. Im ersten Jahr nur sowas.
Trotzdem haben die meisten (alle?) im Jahr darauf richtige Shiitake getragen.
Die waren bei mir ziemlich langsam. Haben auch im Jahr darauf wieder Shiitake getragen. Leider hatte ich sehr wenig geerntet weil die Schnecken schneller waren. Die haben oft schon ganz kleine Fruchtkörper rausgefressen.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Sandwurm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 120
  • Klimazone 7b, 35 m NN, mind. 18 m Sandboden
Re: Zuchtpilze
« Antwort #63 am: 30. Dezember 2019, 19:43:28 »

Gerade bei Shiitake lässt sich das Schneckenproblem gut lösen. Die Holzstämme brauchen keinen Erdkontakt.
Man hängt sie an einem Gerüst auf. Da kommen die Schnecken nicht ran. Siehe mein Foto bei Antwort 23.

Gruß
Sandwurm
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zuchtpilze
« Antwort #64 am: 31. Dezember 2019, 16:47:14 »

Ich habe hier 5 frische Ahornstämmchen liegen. Die Shiitakestämmchen wurden letztes Jahr beimpft, haben noch keine Fruchtkörper hervorgebracht.

Wäre es sinnvoll im April Keile aus den alten Hölzern zu schneiden um die neuen Stämme damit zu beimpfen? Oder ist neue Pilzbrut (Dübel) kaufen deutlich Erfolgsversprechender?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Sandwurm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 120
  • Klimazone 7b, 35 m NN, mind. 18 m Sandboden
Re: Zuchtpilze
« Antwort #65 am: 01. Januar 2020, 10:20:19 »

Gib den Stämmchen noch ein Jahr eine Chance. Eventuell dauert es bei Ahorn länger bis der Shiitake das Holz durchwachsen hat. Auch eine zu große Trockenheit kann dazu führen, dass es länger bis zum Fruchten dauert. Und das Tauchen er Stämme mit anschließendem Aufstampfen auf dem Boden nicht vergessen.
Für eine Neuanlage würde ich immer frische Pilzbrut verwenden. Im alten Holz können sich bereits unerwünschte Pilze befinden, die dann das neue Holz schneller besiedeln.
Gruß Sandwurm
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zuchtpilze
« Antwort #66 am: 03. März 2020, 22:35:50 »

Ich habe mir nun 500 frische Dübel Shiitake zugelegt.
Das erste Regenfass gebohrtes und gewässertes Holz habe ich heute zum abtrocknen auf eine Plastikpalette gelegt, morgen wird beimpft.

Die restliche Pilzbrut wird für die nächste Regenfassfüllung verwendet. Die Hölzer werden allerdings kürzer.

Die häufigsten Holzarten sind Ahorn, Kirsche, Apfel, Birne, Aprikose.

Die Pilzbrut kommt nach dem öffnen und zügigstem Wiederverschliessen nach Entnahme in den Kühlschrank.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7240
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Zuchtpilze
« Antwort #67 am: 03. März 2020, 22:45:08 »

Danke :)
Da muss ich wohl etwas mehr lesen. Bisher versteh ich nur Regenfass Bahnhof 8)
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zuchtpilze
« Antwort #68 am: 03. März 2020, 23:02:19 »

Zur Erklärung von `Regenfass´:

Das Holz soll gewässert werden, ein halbwegs sauberes Gefäß offenbarte sich in meinem Garten als diesen Winter ausgebranntes Ölfass. Zusammen mit abgelagertem Regenwasser sicherlich nicht optimal was die Anforderungen von sauberem Arbeiten in der Mykologie angeht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zuchtpilze
« Antwort #69 am: 03. März 2020, 23:03:29 »

Aber machen wir eben mal. Die Pilzbrut sieht nach ein paar Tagen warmer Stube gut durchwachsen, vital und frisch aus.
Die Dübel werden nun ins Holz geklopft und dann gewartet...
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7240
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Zuchtpilze
« Antwort #70 am: 03. März 2020, 23:26:41 »

Danke für die Bilder und die Erklärung!
Hab mich inzwischen durch den Faden gelesen.
Wenn ich es richtig einschätze, sind deine Hölzer ca 10-15cm stark? Ich hätte gedacht, es müssten rund 20cm sein und habe mich etwas gewundert, wie man die ins Fass und wieder raus bekommt  :P
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zuchtpilze
« Antwort #71 am: 03. März 2020, 23:38:27 »

10-15cm ist das was empfohlen wird. Müssen ist was anderes und Biologie immer relativ.
Die Hölzer vom Bild sind zwischen gut 5 und knapp 15cm. Es werden noch Hölzer mit bis knapp 30cm dazukommen, also Hauklötze.
Ist vielleicht besser überschüssige Pilzbrut darin zu versenken als die Hauklötze zu trocknen und zu vergrillen. Obstbaumschnittverwertung eben, Kleingartenanlagen sind produktiv wenn die Bäume immer weniger Stellenwert haben. 

Ansonsten schwimmt Holz recht oft, auch wenns vollgesaugt ist mit Wasser. Rausheben von 30kg nassen Holzstücken muss man notfalls zu zweit machen wenn man es nicht richtig zu greifen bekommt, da mache ich mir wenig Sorgen. Die abgesoffenen Stücke habe ich heute mit dem Rechen an die Oberfläche geholt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7240
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Zuchtpilze
« Antwort #72 am: 03. März 2020, 23:56:54 »

Hab GG schon angeimpft 8)
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zuchtpilze
« Antwort #73 am: 04. März 2020, 00:05:19 »

Sehr schön.  8)

PS: gönne ihm die Investition in einen Hartholzbohrer!
« Letzte Änderung: 04. März 2020, 00:09:53 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Bienenkönigin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 855
  • oberberg. Kreis, WHZ 7b, 280m über NN
Re: Zuchtpilze
« Antwort #74 am: 07. März 2020, 16:05:56 »

Eignet sich Erlenholz auch?
LGr.
Bienenkönigin
Gespeichert
Gras wächst nicht schneller, wenn eine dran zieht!
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de