Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Werde ich auf Hörner genommen, sind diese mir stets willkommen. Das Horn in fester Hand gerät zum formidablen Turngerät. (Peter Graedel)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
31. Oktober 2020, 22:20:10
Erweiterte Suche  
News: Werde ich auf Hörner genommen, sind diese mir stets willkommen. Das Horn in fester Hand gerät zum formidablen Turngerät. (Peter Graedel)

Neuigkeiten:

|9|4|Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. (Cicero)

Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Welche Tomaten sind für Freilandanbau geeignet und welche nur für Gewächshaus?  (Gelesen 16084 mal)

julia akelei

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98

Hallo liebe Tomatenfreunde,
ich bin mit den Sorten nicht so bewandert, habe aber gelesen, daß es jeweils spezielle Sorten sind, und eine Gewächshaustomate im Freiland nichts wird und auch umgekehrt. Was muß unbedingt "rein" und was sollte besser im Freien wohnen? Ich stehe auf farbig und süß-aromatisch.

Wüßte auch gerne, warum es so wenige Buschtomaten im Handel gibt, finde ich für die Terrasse und Kübel recht praktisch, weil man da ja die Stangen nicht so toll befestigen kann.

Tschüss
Julia
Gespeichert

GarnelenClaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
    • Unsere Homepage

Hallöchen,

ich schließe mich mal der Julia an - das interessiert mich auch.

Habe gestern im anderen Tomatenthread schon gepostet, welche Sorten ich dieses Jahr haben werde (Green Zebra, Weiße Mirabelle, Schwarzer Prinz, Tasty Tom). Vielleicht kann mir ja jemand zu diesen Sorten einen Tip geben hinsichtlich Freiland-Verträglichkeit.

Danke und ciao,
Claudia

.....die vom Tomatenvirus infiziert ist ;D
Gespeichert
"....Nur wer mit seinem Denken Grenzen überschreitet, wird etwas bewegen...."

Huschdegutzje

  • Gast

Hallo,
ich kann euch nur empfehlen, holt euch das Sortenbuch von Bohl.
Da sind über 1400 Tomatensorten beschrieben, auch wie warm sie es mögen. ;)
http://forum.garten-pur.de/index.php?board=20;action=display;threadid=4053
Tomaten mögen kein Wasser von oben, deshalb bitte gebt ihnen ein Dach über den Kopf, oder ihr müsst über kurz oder lang mit der Braunfäule rechnen. :-\

Gruß Karin
Gespeichert

Nicole.

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 641
    • Tomaten, Gurken, Paprika, Kräuter und mehr biologisch anbauen und pflegen

Buschtomaten sind anfälliger für die Fäule, weil sie, wie der Name schon sagt, "buschiger" und kompakter wachsen. Wenn die Pflanzen Regen abbekommen oder die Luftfeuchtigkeit gegen Ende des Sommers steigt, kann der Fäulepilz leichter in die Pflanzen eindringen und es ist eine gute Belüftung nötig. Die hat man am ehesten bei nicht so buschigen Pflanzen.

@Claudia: ich habe alle Sorten bis auf Tasty Tom sowohl im Freiland als auch überdacht angebaut, und ich halte sie für Freiland-untauglich. Fleischtomaten sowieso (z.B. Schwarzer Prinz).

Ich kann mich dem Tipp von Karin nur anschließen, sich das Sortenbuch von Herrn Bohl zu bestellen, da steht wirklich alles drin! :D

Liebe Grüße
Nicole
Gespeichert
Erst unser Mitgefühl für andere Geschöpfe macht uns Menschen zu Menschen!
(Albert Schweitzer)

pocoloco

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1808
  • Ich liebe alles, was im Garten eßbar ist.

Dreschflegel macht seit Jahren einen Freilandversuch auf verschiedenen erhalterhöfen mit Freilandtomaten. Einige Ergebnisse findet ihr hier:
http://www.dreschflegel-saatgut.de/info-sorten/fruchtgemuese/freiland-tomate-04.php
Zumindest im alten Bohl war auch ein Hinweiszettel auf eben diesen Freilandversuch.
Gespeichert
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie gerne behalten.

GarnelenClaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
    • Unsere Homepage

Hallo zusammen,

oje - das hört sich ja nicht gut an. Da war ich wohl in meinem Eifer zu schnelle 8)
...das ist dann wohl das Lehrgeld, das man als Tomaten-Neuling bezahlt ;D

Naja - ich zieh die kleinen trotzdem mal weiter. Ich wollte sowieso einige Pflanzen meiner Schwester geben, die die dann auf dem Balkon weiterzieht. Dann haben wir ja den direkten Vergleich. Mal schauen, was rauskommt.

Danke für interessanten Links und Eure Tips. Der Freilandversuch bei Dreschflegel ist echt interessant - ich werd' dann vielleicht mal die Wildtomaten versuchen.

ciao, claudia
Gespeichert
"....Nur wer mit seinem Denken Grenzen überschreitet, wird etwas bewegen...."

Huschdegutzje

  • Gast

@ Claudia

kannst du deinen Freiländlern denn nicht bei Regen eine Plane über den Kopf spannen. Das hab ich im letzten Jahr auch gemacht.
Bei Sonne kam es wieder ab.

Es muss ja kein ganzes Haus um die Tomaten sein, ein Dach reicht ja.
Ganz ohne sind mir 2005 die ganzen Freilandtomaten kurz vor der Ernte an Braunfäule eingegangen :'(. Seitdem nur noch mit Dach :D )

Gruß Karin
Gespeichert

pocoloco

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1808
  • Ich liebe alles, was im Garten eßbar ist.

Ich darf Karin darin beipflichten, das wichtigste ist, von oben trocken, von unten luftig. Die Sorten bei Dreschflegel hatten Ende August praktisch alle die Fäule, sie stecken sie halt nur besser weg und fallen nicht gleich um. Aber Sinn der Übung ist auch, eventuell zu besonders robusten Linien zu kommen.
Gespeichert
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie gerne behalten.

Huschdegutzje

  • Gast

Danke mein Herr,
pflichten sie nur ;D
Gespeichert

GarnelenClaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
    • Unsere Homepage

hallo Ihr Tomaten-"Schützer" ;D

...ich werd mal sehen, ob ich das mit dem Dach irgendwie hinbekomme. Wenn ich jetzt ein Tomatenhaus kaufe, schmeist mein GG mich wohl raus ;D ;D

Wir sind gerade erst eingezogen und es gibt noch einiges was anzuschaffen ist - Tomatenhäuser stehen da gar nicht auf der Liste. Dieses Jahr ist das Budget schmal - reicht gerade zum Anlegen des Gartens.

Aber ich versuch mal, ob ich ganz kreativ irgendwie ein Sonnensegel drübergespannt bekomme.

ciao, claudia
Gespeichert
"....Nur wer mit seinem Denken Grenzen überschreitet, wird etwas bewegen...."

pocoloco

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1808
  • Ich liebe alles, was im Garten eßbar ist.

Danke mein Herr,
pflichten sie nur ;D
Immer zu Diensten. :D Gib´ zu, sowas tut gut. ;D
Grüße
Gespeichert
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie gerne behalten.

Huschdegutzje

  • Gast

Recht so Claudia,
wir Frauen sind doch immer sehr kreativ :D
Ich hatte eine weiße Abdeckplane mit Ösen, da ließ sich schön ein Seil befestigen (an jeder Ecke ;) )
Damit habe ich sie dann an zwei Bäumen und auf der anderen Seite mit zwei Zeltstangen verspannt :D

Viel Spaß beim werkeln ;)
Gespeichert

Huschdegutzje

  • Gast

Danke mein Herr,
pflichten sie nur ;D
Immer zu Diensten. :D Gib´ zu, sowas tut gut. ;D
Grüße

Klar doch :-*
Gespeichert

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!

Im vergangenen Jahr sind mir fast alle Tomaten an Fäule eingegangen, außer Lollipop und Celsior. Beide standen ungeschützt im Freiland.
Gespeichert

Huschdegutzje

  • Gast

@ Wattemaus,

die Celcior hat bei mir auch die Braunfäule bekommen :'( .
Sie hat zwar von oben keinen Regen bekommen, aber von der Seite :-\

Gruß Karin
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de