Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2020, 16:29:25
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|15|7|Das Merkmal des Gärtners: Der Backstein, den du ihm morgens in den Nacken gelegt hast, liegt da abends noch... (Floris)

Seiten: 1 ... 152 153 [154] 155 156   nach unten

Autor Thema: Asimina triloba - Papau - Pawpaw  (Gelesen 411476 mal)

philipp

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 86
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2295 am: 17. September 2020, 16:32:42 »

glaubst du hätten wassergaben an dem vollsonnigen standort die reife auch normal verlaufen lassen? oder ist der halbschatten der entscheidende vorteil? ersteres wäre einfacher nachträglich bei einem sonnigen standort zu regulieren....
waren die vollsonnigen pflanzen gemulcht?
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1739
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2296 am: 17. September 2020, 17:39:51 »

Ich habe dieses Frühjahr mehrere Asimina veredelt und im Topf auf dem überdachten Balkon gehabt. Direktes Sonnenlicht hatten die Pflanzen vielleicht von 10-13/14 Uhr. Die Wasserversorgung war definitiv gut, ich habe jeden Tag gegossen (und das Wasser wurde auch verbraucht) und war auch dieses Jahr nicht zwischendurch im Urlaub dieses Jahr...
Ich habe Sortenunterschiede in den Blattschäden gesehen, Zimmermann und PA Golden hatten Blattschäden, aber sie sehen noch nicht schlimm aus, aber NC1 ist praktisch entblättert oder braun.

Fruchtreife kann ich bei den frisch veredelten Pflanzen natürlich nicht beurteilen. Gewachsen sind alle recht gut, etwa 20-30 cm Triebe.

Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7373
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2297 am: 17. September 2020, 18:13:55 »

Der Halbschatten war der entscheidende Vorteil. Das hat sich jetzt wiederholt und durch die zwei Standorte verfestigt. Gemulcht waren alle Pflanzen, weil hier immer das Wasserproblem besteht. Da versucht man immer, etwas vorzubauen.
Gespeichert

Jürgen_M

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Asimina triloba - Pawpaw - Blattschäden - Pfahlwurzel
« Antwort #2298 am: 29. September 2020, 22:11:36 »

Könnten die Blattschäden auch damit zusammen hängen, ob die Pfahlwurzel intakt ist?
Bei meiner vor drei Jahren gepflanzten Prima 1216 bin ich mir da recht sicher, weil ich den im Container gewachsenen Looping erfolgreich entwirren konnte. Die Pflanze hat keine Blattschäden.
Als ich vor 8 Jahren meinen ersten Pawpaw Sämling im Container gekauft hatte wusste ich noch nichts von der Pfahlwurzel und hatte sie folglich auch nicht in die Vertikale zurück gebracht.
Das war vermutlich ein Fehler! Diese Pflanze hat jeden Sommer Blattschäden.
Im März dieses Jahr habe ich zwei weitere veredelte Pawpaws im Container gekauft.
Beide hatten im Kreis gewachsene Pfahlwurzeln die 2 bis 2,5 mal so lang wie der Container waren!
Sie sind zum Glück recht elastisch und lassen sich gut zurück in die Länge ziehen!
Ich habe tiefgründigen sandigen Boden - die Pflanze kann also von einer intakten Tiefwurzel profitieren!
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7373
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2299 am: 29. September 2020, 22:43:38 »

Dann würden alle Bäume am Sonnenstandort kaputte Wurzeln haben und am Halbschattenstandort (da wachsen vier Pawpaws) alle Gute.
Gespeichert

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 942
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2300 am: 29. September 2020, 23:29:17 »

Sehr interessante Beobachtungen !
Demnach habe ich den rechten Standort, schauen mer mal, ob die Neugier siegt - wo ich doch lagerbarem Gemüse und Obst klar den Vorzug gebe.
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11381
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2301 am: 30. September 2020, 09:49:24 »

Habt ihr schon die ersten reifen Früchte geerntet? So langsam müsste es los gehen.
Meine Erstlingsfrucht an der Prima ist noch hart.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2338
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2302 am: 30. September 2020, 09:56:41 »

Bei mir sind drei kleine abgefallen, sind aber dem Gefühl nach noch zu hart, um reif zu sein. :)
Gespeichert
Ciao
Helga

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7373
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2303 am: 30. September 2020, 09:59:13 »

Der Vorfruchtfall ist komplett unten (alle Früchte angeworfen), sie sind weich, aromatisch und mit würgender Bittere. Wo die Bäume besser standen, sind die Früchte noch grün und fest, scheinen auch fest zu hängen.
Gespeichert

Volker S

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
  • Wohnort: Niederrhein
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2304 am: 30. September 2020, 10:39:07 »

Ich hatte schon vorigen Samstag 3 lagernde Früchte verspeist. Momentan liegen noch 4 Früchte auf der äußeren Fensterbank und warten (oder vielmehr ich warte) darauf, sich etwas zu verfärben.
Ich schlachte die Früchte eigentlich immer erst wenn sie anfangen an den reifsten Stellen leicht bläulich zu werden.

Der bisherige Geschmack war eigentlich wie immer und meine Pawpaws stehen halbschattig bis schattig. Ich binde in letzter Zeit sogar immer den "langen Heinrich" (Großer Sonnenhut) zusammen, dass die Pawpaw mehr Sonne abbekommt. Auch sonst habe ich in letzter Zeit meinen Blauglockenbaum immer wieder gekappt um mehr Sonne an den Pawpaw-Standort zu bringen. Aber frei geschnitten habe ich den Standort nie

Nach der jetzigen interessanten Berichterstattung ist das ja sogar kontraproduktiv.

Nach dem Fall von ca 7 Früchten (bis vorigen Samstag) schaue ich jeden Tag nach, aber bisher ist erst mal Pause mit dem abwerfen. Gepflückt habe ich noch nie - ich habe mit den abgeworfenen Früchten immer die beste Erfahrung gemacht.
Wenn ich allerdings merke, dass Früchte aus 3 m Höhe (Kronenbereich) Schaden nehmen sollten, dann überlege ich mir vielleicht das mit dem Pflücken.

Gegossen habe ich vielleicht 3-4x mit dem Gartenschlauch - also eher nicht übermäßig viel. Scheint aber trotzdem alles gut gegangen zu sein.

Apropos Bitterkeit: Das kann man nicht ganz so einfach verneinen. Oder halt doch. Eine leichte Bitterkeit verspüre ich immer, wenn ich die Kerne ablutsche. Das restliche Fruchtfleich in der Frucht ist aber nicht bitter. Wenn sie überreif werden, meine ich eine allgemeine Bitterkeit herauszuschmecken. Das kann natürlich auch sortenbedingt sein.

-volker-
« Letzte Änderung: 30. September 2020, 10:45:50 von Volker S »
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1739
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2305 am: 30. September 2020, 11:03:35 »

Nahe an der Schale und an den Kernen haben Pawpaws meiner Erfahrung nach fast immer einen irgendwie leicht unangenehmen Beigeschmack.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7373
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2306 am: 30. September 2020, 11:04:09 »

Der Bitterton der Vorfruchtfalls wirkt seltsam. Er ist nicht sofort da bzw. ist von der Süsse überspielt. Er kommt erst mit Verzögerung, hat dann aber etwas Giftiges, verengt unangenehm den Hals, wirkt würgend. Er erinnert mich etwas an Süßstoff in extremer Überkonzentration, den man auch mit Mund ausspülen nicht wegbekommt. Kann jetzt auch verstehen, dass das manche Leute eher stärker, manche eher weniger schmecken.

Eine Sortenabhängigkeit ist sicher auch mit drin. Aber die anderen Faktoren -stressfreie echte Ausreife- dürften das deutlich überspielen.
Gespeichert

flammeri

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 743
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2307 am: 02. Oktober 2020, 21:12:03 »

Hallo zusammen,
ich habe heute aus Holland die Sorten Kentucky Champion und Halvin bekommen, also falls jemand noch seltene Sorten sucht, dann würde er vielleicht da fündig:
.eetbaargoed.nl
Ich weiß nicht, ob ich Links setzen kann, deshalb nur der Name zum Googeln 8)
Zugegeben nicht ganz günstig, aber gut durchwurzelte Töpfe und schöne kräftige Pflanzen.
Und langsam ausverkauft, aber vielleicht gibt es im Frühjahr wieder Nachschub  :)
Und bei Myplantbox habe ich Summer delight und Belle bestellt für den Zweitgarten.
Ich glaube, ich habe jetzt ein kleines Platzproblem, also falls jemand Belle haben möchte... ;D
Die habe ich nämlich schon  ::) Wieso denkt man beim Bestellen, die passt schon irgendwohin  ;) 8)
Gespeichert

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2338
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2308 am: 03. Oktober 2020, 22:55:04 »

Das bissl Sturm heute hat alle meine Pawpaws runtergehauen! :-[
Die sind nicht mal ansatzweise reif geworden, alles hart..... :'(
Gespeichert
Ciao
Helga

Bristlecone

  • Gast
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #2309 am: 04. Oktober 2020, 11:56:08 »

Liegenlassen, in der Wohnung, und abwarten.
Hier wurden die ersten Pawpaws inzwischen " fallreif".
Die ersten 3 kg sind unten, der Baum hängt noch gut voll.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 152 153 [154] 155 156   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de