Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. September 2019, 20:50:46
Erweiterte Suche  
News: Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)

Neuigkeiten:

|25|12|Wer sich von der Wahrheit nicht besiegen läßt, der wird vom Irrtum besiegt.  (Augustinus Aurelius)

Banner Gartenrot
Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Erfahrungen mit Schabzigerklee  (Gelesen 13250 mal)

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3668
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee
« Antwort #30 am: 18. Dezember 2018, 06:05:02 »

Bei mir waren die Jungpflanzen definitiv Schneckenfutter. Kaum gekeimt - schon waren sie weg.  :( Ob sie auch als schon als etwas größere Pflanzen diesbezüglich noch gefährdet sind, weiß ich nicht. Einen nächsten Versuch würde ich nur in einem geschützten Kasten starten. Allerdings müsste ich mir zunächst  erstmal wieder Samen besorgen.
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 552
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee
« Antwort #31 am: 18. Dezember 2018, 06:28:25 »

Hatte den Klee diese Jahr das erstemal.
War im Hochbeet angebaut und kam wunderbar.
Leider verpasst zu ernten, aber Samen hats gegeben für nächstes Jahr.
Gruss
Gespeichert

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2765
  • Klimazone 7a
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee
« Antwort #32 am: 18. Dezember 2018, 10:11:40 »

Dann sollte ich für den Klee lieber eine Ecke im Gemüsebeet reservieren - hinter dem Schneckenzaun. Oder Vorkultur im Topf und dann wonders in ein Beet, vielleicht hat das trockene Jahr die Schneckenpopulation ja genug dezimiert.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

Santolin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 874
  • Ich liebe dieses Forum! Klimazone 9
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee
« Antwort #33 am: 09. Januar 2019, 17:55:21 »

Ich habe den Schabziegerklee überall im Garten, habe ihn im ersten Jahr für übles Unkraut gehalten. Er ist sehr schwer aus zu reißen, ohne Unkrautstecher praktisch unmöglich. Mehrjährig und hat wunderbar raschelnde Samen.
Er wächst bei absoluter Sommertrockenheit in Südfrankreich in der Sonne, öfter allerdings im Schatten. Wo der Wind halt den Samen hin bläst.
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4067
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee / Nur beim Essen
« Antwort #34 am: 30. März 2019, 13:56:19 »

OT:
Schabziger finde ich lecker

Bei nächsten Treffen anstatt Schokolade -> Zigerbrüt mit bringen.  ;)
Seit 1463 GLARNER SCHABZIGER® – das älteste Markenprodukt der Schweiz.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5986
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee
« Antwort #35 am: 01. April 2019, 20:39:59 »

Wir essen ihn in Form von Kräuterkäsbrot.
Cremige Butter, vermischt mit frischem Schnittlauch und geriebenen Schabzigerkäs aus der Schwyz.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

sunrise

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 739
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erfahrungen mit Schabzigerklee
« Antwort #36 am: 21. Mai 2019, 16:18:20 »

Schabzigerklee hatte ich auch schon der ist ja getrocknet extrem intensiv.
Aber Bockshornklee ist ja auch interessant,hat denn jemand von euch den schonmal angebaut?
Und man kann ja angeblich alles benutzen,
wie schmecken denn die Blätter?
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de