Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2022, 20:59:31
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|20|4|Man wird doch auch mal inkonsequent sein dürfen! (Staudo)

Seiten: [1] 2 3 ... 100   nach unten

Autor Thema: l´âge bleu Rosenpark (Wildrosen....)  (Gelesen 163786 mal)

Raphaela

  • Gast
l´âge bleu Rosenpark (Wildrosen....)
« am: 28. März 2007, 23:23:35 »

Hab da ein kleines Problem:

Wir möchten zwei Reihen Wildrosen pflanzen, jede Reihe etwa 70 m lang. Diese beiden Reihen sind für europäische und asiatische Wildrosen gedacht (die anderen kommen später in zwei weitere Reihen, von denen eine noch mindestens zur Hälfte für weitere asiatische verplant ist, alle vier Reihen zusammen grenzen dann mal ein Rechteck ein).

Die beiden ersten Reihen (von vorne links bis "hinten rechts") ergeben die beiden Außenseiten eines offenen Dreiecks.

Fixpunkte sind: "Hinten rechts" (höchste, trockenste Stelle), am Ende der (ersten) asiatischen Reihe müssen die trockenheitsliebenden Gelben hin (R. foetida und R. persiana u.a.). Der hintere, rechte Bereich wird später auch der gelbe Teil der Anlage.

Zweiter Fixpunkt: Ganz am Anfang (vorne links) sollen einige Stanwell Perpetuals gepflanzt werden, da sie öfter blühen und für mich die perfekte Verbindung von Wild- und Kulturrosen sind.

Erstes Dilemma: Sollen die Pimpinellifolias/Spinosissimas zu den asiatischen oder europäischen Wildrosen? Es gibt bei ihnen ja solche und (vermutlich, die einen schreiben so, die anderen so...) solche.

Es gibt erstmal leider nur eine freie Ecke wo die Rosen hinkönnten die sowohl in Asien als auch in Europa vorkommen/entstanden sind und die ist schon für die Caninas reserviert, von denen es sowohl solche als auch solche gibt.

Wenn man nach Familien sortiert zerreisst man die Kontinente-/Herkunftsbeziehungen, nach Familien sortiert umgekehrt teilweise die kontinentalen Beziehungen...

Hat vielleicht jemand eine Idee wie dieser gordische Knoten zu zerschlagen ist? - Ab Samstag muß gepflanzt werden und ich hab grade schon den etwa achten Plan in den Kamin geworfen ::)
« Letzte Änderung: 03. November 2009, 03:57:50 von rorobonn »
Gespeichert

Loli

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #1 am: 28. März 2007, 23:34:54 »

Mal ganz ins "Unreine" gedacht: Könnte die Pflanzung nicht eurasisch sein? Die Trennung Europa/Asien ist doch eher politisch-kulturell und ich vermute ;), dass die Rosen selbst da andere Vorstellungen ::) 8) haben.


LG Loli
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #2 am: 28. März 2007, 23:49:32 »

Was ist mit "und"?
Primär nach Naturraum, darin nach Familen.
Schlimmstenfalls sind halt manche doppelt......
Gespeichert

Jedmar

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #3 am: 29. März 2007, 08:31:37 »

Wenn die Pflanzung eine Art Lehrpfad darstellen soll, würde ich die Spinosissimas die in Europa vorkommen, im europäischen Teil pflanzen; und diejenigen, die nur in Asien zu finden sind, zu ihren asiatischen Nachbarn. Damit hat man einen abgeschlossenen Bereich für "heimische".
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #4 am: 29. März 2007, 09:43:25 »

Danke für eure Vorschläge! :D

So werden wir´s machen: Die europäischen Spinosissimas kommen neben die Stanwells und die Reihe wird dann europäisch fortgesetzt bis sie eurasisch wird.
Was vom Habitus mehr kletternd und kriechend ist kommt dann auf die spätere dritte und vierte Reihe, wobei die vierte Reihe dann als Schwerpunkt den Naturraum Waldrand und feuchtere Gebiete bekommt.

Auf die Idee daß welche doppelt vorkommen könnten bin ich noch gar nicht gekommen :-[ ::) Das erleichtert aber einiges, danke Günther! :)
Gespeichert

Detlev

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 661
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #5 am: 29. März 2007, 18:15:52 »

welche doppelt vorkommen könnten bin ich noch gar nicht gekommen :-[ ::)

Wie auch, wenn man normalerweise um jeden qm für seine Schätzchen verlegen ist. Dann pflanzt man ja auch nichts doppelt ;)

Hört sich aber nach einem interessanten Projekt an :D
Gespeichert

SWeber

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #6 am: 29. März 2007, 18:25:03 »

Hört sich aber nach einem interessanten Projekt an :D

Finde ich auch, Raphaela!
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #7 am: 29. März 2007, 19:29:40 »

Ist vor allem ein langfristiges Projekt: Dauert bestimmt 5,6 Jahre bis es mal nach was aussieht. Und arbeitsintensiv ist es auch...Aber iiiiiirgendwann wird der "Rosenpark Labenz" (Arbeitstitel, wenn wer was Hübscheres vorschlagen kann, immer raus damit! :)) hoffentlich auch lehrreich, ein Wohngebiet für Vögel und Insekten, ein geeigneter Ort für Seminare, ein Refugium für seltene Rosen und ein Faktor für den regionalen Tourismus ;)
Ein Faktor für die regionale Wirtschaft ist er schon jetzt: 96 m3 Rindenmulch, 135 m Moniereisen, 100 m Schafdraht, etc pp... ::)
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #8 am: 29. März 2007, 20:56:26 »

Die äußere Umpflanzung mit Wildrosen soll u.a. auch mal einen Windschutzcharakter bekommen.
Darum pflanzen wir versetzt hinter die Wildrosen Sträucher/Kleinbäume die durch ihren dichten Astaufbau oder ihr immergrünes Laub dazu beitragen sollen später im Inneren geschütztere Verhältnisse zu erhalten.
Bisher stehen auf der Liste (bzw. sind schon vorhanden) junge Holunder, Iliex- und Buddleien Sämlinge.
Wir hätten gerne noch Eibensämlinge und (für "Raumteilungen" innen) auch diverse Koniferen-Stecklinge u.a.
Wer sowas hat oder anziehen kann bitte aufbewahren/topfen! :)

Weitere Vorschläge sind auch willkommen, die Windschutzsträucher sollten nur nicht zu hoch werden (sonst gibt´s zuviel Schatten) und keine Ausläufer bilden (Schlehen und Flieder z.B. entfallen daher)
Gespeichert

juttchen

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #9 am: 29. März 2007, 23:35:52 »

Die äußere Umpflanzung mit Wildrosen soll u.a. auch mal einen Windschutzcharakter bekommen.
Darum pflanzen wir versetzt hinter die Wildrosen Sträucher/Kleinbäume die durch ihren dichten Astaufbau oder ihr immergrünes Laub dazu beitragen sollen später im Inneren geschütztere Verhältnisse zu erhalten.
Bisher stehen auf der Liste (bzw. sind schon vorhanden) junge Holunder, Iliex- und Buddleien Sämlinge.
Wir hätten gerne noch Eibensämlinge und (für "Raumteilungen" innen) auch diverse Koniferen-Stecklinge u.a.
Wer sowas hat oder anziehen kann bitte aufbewahren/topfen! :)

Weitere Vorschläge sind auch willkommen, die Windschutzsträucher sollten nur nicht zu hoch werden (sonst gibt´s zuviel Schatten) und keine Ausläufer bilden (Schlehen und Flieder z.B. entfallen daher)

Leider hab' ich dergleichen zur Zeit nicht im Angebot (nur jede Menge Eichensämlinge. Kann damit einen ganzen Wald bestücken). Ist der wilde Iliex gemeint oder eher noblere Züchtungen? Weil, wilden Illex (war der gemeint?) hab' ich hier in rauhen Mengen. Da ich auch Eiben im Garten habe, ließe sich da vielleicht was machen.
Als spontaner Vorschlag fällt mir die Apfelbeere ein(leider weiß ich momentan den botanischen Namen nicht).Ein toller Kleinstrauch, eher breit als hoch (ca.1 m), der nach meiner Erinnerung auch keine Ausläufer treibt. Bekommt im Sommer schwarze, eßbare Beeren (sehen den Johannisbeeren ähnlich, nur eben nicht an einer Rispe), und hat im Herbst eine grandiose Herbstfärbung. ;) ;) ;)
Mein Exemplar ist leider nach einer Umpflanzaktion verschieden. :'( :'(
l.G.
 :) :)
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #10 am: 30. März 2007, 00:10:32 »

Sollen sie eher autochthon sein oder auch Exoten?
Pfaffenkapperl und Kornelkirschen könnt ich mir ganz gut vorstellen....
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #11 am: 30. März 2007, 05:57:46 »

Zitat
Als spontaner Vorschlag fällt mir die Apfelbeere ein(leider weiß ich momentan den botanischen Namen nicht).Ein toller Kleinstrauch, eher breit als hoch (ca.1 m),
Ja, die Apfelbeere (Aronia melanocarpa) ist ein hübscher und empfehlenswerter Strauch aus Nordamerika. Ich kenne davon schon ältere Exemplare in einem Schaugarten, die sind an die 2m hoch und breit. Die weißen Doldenblüten im Frühjahr sind ebenso zierend wie die schwarzen Beeren und das früh wunderschön rot färbende Herbstlaub! Dazu macht man Amsel & Co. eine große Freude!
Der Strauch mag leicht sauren Boden, gedeiht aber auch auf unserem Kalkboden gut.
LG Lisl
« Letzte Änderung: 30. März 2007, 05:58:28 von brennnessel »
Gespeichert

donauwalzer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1608
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #12 am: 30. März 2007, 06:12:44 »

Liebe Raphaela,

könnest Du eine Liste der Rosen hereinstellen, die Du beabsichtigst zu pflanzen? Würde mich brennend interessieren.
Schön wäre es auch, wenn ein paar Fotos den Weg hierher finden würden!! ;) :D Vorher - Nachher - und zwischendrin Fotos!!! :D :-* :D
Gespeichert
Mit lieben Grüssen .... Donauwalzer

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #13 am: 30. März 2007, 08:29:38 »

buddleiensämlinge könnte ich noch dazugeben, schade dass Ihr schon welche habt.

braucht ihr bewurzelte koniferenstecklinge? anziehen kann ich auf alle fälle, muss heuer eh manche eiben a wengerl (=ein wenig) stutzen.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Günther

  • Gast
Re:Wildrosen nach Familien oder Kontinenten sortieren?
« Antwort #14 am: 30. März 2007, 08:30:41 »

Hainbuchen?
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 100   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de