Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 10:47:22
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|15|5|Es ist auch ein relativ geringer Unterschied, ob es gar kein grünes Auto gibt oder ob man selbst es nicht hat. (Tara)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Eierlegende Wollmichsau gesucht.  (Gelesen 1431 mal)

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« am: 11. April 2007, 21:41:49 »

Ich weiss, es gab hier schon vor kurzem einen Thread zwecks weissblühender Kletterrose, aber vielleicht hat jemand noch einen Tipp für mich mit meinen Standortansprüchen.

Weiss soll sie sein, dauerblühend, duftend, nicht zu breit in der Basis. Bekommt Sonne von morgens bis früher nachmittag. Danach wird sie von einer Kiefer überschattet, muss also auch noch damit zurecht kommen, dass ich nicht alle Nadeln wegräume und daher der Boden evtl mal bissi sauer ist.

Sie soll am Weg zwischen Zier- und Nutzgarten stehen, aber auch Richtung Ziergarten (der dort wegen der Kiefer schattig ist) blühen, denn da ist sie im direkten Blickwinkel von der Terasse. Sprich auch ein paar Punkte in Richtung Schattenresistenz haben.

Dornen darf sie ruhig haben, der Bogen ist 140cm breit.

gruss
Adji
Gespeichert

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #1 am: 15. April 2007, 21:40:56 »

nach einigem Suchen habe ich mich nun für eine Long John Silver entschieden, die meinen Vorstellungen zu entsprechen scheint.

Hat jemand Erfahrung mit ihr?

gruss
Adji
Gespeichert

schnecke

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 154
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #2 am: 15. April 2007, 21:51:20 »

Ich meine, die wäre einmalblühend?
Gespeichert

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #3 am: 16. April 2007, 20:55:06 »

Dammich, wenn dem so ist dann hat mir der Mensch hier in der Gärtnerei Blödsinn erzählt :-( und das schimpft sich Niedersachsens grösste Rosengärtnerei. Und ich hatte mich schon soo in die Blüte verliebt. Na ja irgendwann wird sie sicher Einzug halten, dafür find ich sie zu und zu schön, nur einen Standort muss ich dann noch finden.

Für den Bogen muss ich dann halt noch weiter suchen.

gruss
Adji
Gespeichert

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5426
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #4 am: 16. April 2007, 21:10:10 »

nach einigem Suchen habe ich mich nun für eine Long John Silver entschieden, die meinen Vorstellungen zu entsprechen scheint.

Hat jemand Erfahrung mit ihr?

gruss
Adji
*hüstel* Ja, ich habe Erfahrung mit ihr. Wenngleich ich sonst keine berühmte Gärtnerin bin. Es stimmt, sie ist einmalblühend. Und ich habe kaum irgendeinen Duft bei ihr festgestellt.

Angezogen hatte mich das Versprechen, daß sie Jahrestriebe bis 3 Meter bekommt. Das tut sie auch. Und zwar jedes Jahr, was mir als Gartenneuling nicht so ganz klar gewesen war. Man könne "Stützpfeiler" damit beranken, hatte es geheißen. Das stimmt: Autobahnbrücken-Stützpfeiler. Schon im ersten Sommer sprengte sie ihr Rankgitter. Und sie angelt nach einem mit diesen Ranken. Noch jeder, der auch nur in ihre Nähe kam, fluchte: "Kannste ned emol des verdammichte Ding da wegmache?" Positiver Nebeneffekt dieses Ausbreitungsdranges: Nicht einmal der Sturm "Kyrill" konnte unser marodes Scheunendach wegpusten - Long John Silver hat es fest im Griff.

Sie ist anspruchslos: steht in einem mit der Spitzhacke in einen befestigten Weg gehackten Loch; bekommt keine Pflege, außer, daß der GG (wutentbrannt) die Ranken wegschneidet, wo sie Mensch und Tier gefährlich werden können. Bislang kein Dünger, nichts. Sie wächst und wächst.

Und sie ist, wenn sie blüht, eine riesige weiße Wolke, was mich dann wieder mit ihr versöhnt. Meine Freundin, die einen eher kleinen Garten hat und ähnlich ungeduldig ist wie ich, wollte sie sich kaufen. Ich zeigte ihr das fest umklammerte Scheunendach und erklärte ihr, sie hätte entweder einen Garten oder Long John Silver. Das überzeugte sie.

Long John Silver ist ein Pirat (Stevensons "Schatzinsel"). Daran hätte ich denken müssen ;)
Gespeichert
Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world; indeed, it's the only thing that ever has. - Margaret Mead

Loli

  • Gast
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #5 am: 16. April 2007, 22:21:07 »

Och Tara - schöner Name ;) :D -, Dein Bericht hat mich nun wirklich von Long John Silver überzeugt, danke. Den kann ich an einer bestimmten Stelle gut gebrauchen ;D.

Bei mir steht eine Aimée Vibert ziemlich schattig - und scheint das gut zu vertragen. Mit dieser Rose muss frau und man aber geduldig sein. Die ersten 2-3 Jahre tut sich nicht viel. Danach aber ist sie ein Schatz :D.

LG Loli

Gespeichert

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #6 am: 17. April 2007, 11:28:30 »

hm, hm Tara, das liest sich ja als wenn man bei der Beschaffungsfrage eher mal im Baustoffhandel vorbei schauen sollte^^

gruss
Adji
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #7 am: 17. April 2007, 22:33:34 »

"Autobahnbrücken-Stützpfeiler" ;D

Bei "fast dauerblühend" fällt mir sofort mein Liebling Perle des Blanches ein ;) Ach ja: Die Perle des Blanches von Ruf ist irgendeine andere Sorte: Der Austrieb sieht ganz anders aus. Werde sie beobachten und berichten.
Gespeichert

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5426
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #8 am: 08. September 2007, 09:53:56 »

Nachtrag:
Ich schrieb weiter oben, Long John Silver sei einmalblühend.
Nun hat mich mein langer Hans - nach Jahren - erstmals mit einer Nachblüte überrascht. Ein wenig sparsam im Vergleich zur Hauptblüte, aber immerhin!
Gespeichert
Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world; indeed, it's the only thing that ever has. - Margaret Mead

Raphaela

  • Gast
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #9 am: 08. September 2007, 19:31:08 »

Dieses Jahr ist sehr ungewöhnlich aber manchmal ist das Ungewöhnliche ja auch erfreulich :)

Bei "schattentolerant" fällt mir übrigens noch Champney´s Pink Cluster ein. Das ist tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau wenn man eine robuste, gesunde, duftende öfter- bis dauerblühende Kletterrose sucht die ähnlich graziös wächst wie ein Rambler ohne dessen unkontrollierbare Ausmaße anzunehmen. Blüht hier grade hinter dem Ilex wieder über und übervoll! :D
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6620
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #10 am: 08. September 2007, 20:33:52 »

Hallo, Raphaela,

... Bei "schattentolerant" fällt mir übrigens noch Champney´s Pink Cluster ein. Das ist tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau wenn man eine robuste, gesunde, duftende öfter- bis dauerblühende Kletterrose sucht die ähnlich graziös wächst wie ein Rambler ohne dessen unkontrollierbare Ausmaße anzunehmen. ...

sag bitte mal: Wie hoch wird die, einen relativ schattigen Platz vorausgesetzt? Und wenn ich grad dabei bin, gleich noch eine Weiße-Kletterrosen-Frage: Wie viel Schatten darf man der Kraxelversion von 'Mrs. Herbert Stevens' zumuten?

(Ich frage, weil ich grad überlege, ob ich 'Kiftsgate' nicht doch lieber schleunigst rauswerfen sollte - wenn die so weiter macht wie bisher, bricht die 10-12 m hohe Kiefer, in die sie reinwächst, womöglich in ein paar Jahren zusammen ::)...)

Merci & schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Es könnte mal aufhören zu regnen.

Raphaela

  • Gast
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #11 am: 08. September 2007, 20:48:26 »

Vier Meter schafft Champney´s Pink Cluster recht schnell (hier etwa im dritten Jahr), in höherem Alter sicher auch mehr, kann aber auch zurückgeschnitten werden ohne zu schmollen.

Meine Clg. Mrs. Herbert Stevens steht vollsonnig und ist dort jetzt ca. sechs Meter hoch. Sie soll laut Literatur auch mit Schatten zurechtkommen aber mir fehlen diesbezüglich Erfahrungen.
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6620
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Eierlegende Wollmichsau gesucht.
« Antwort #12 am: 08. September 2007, 21:06:32 »

Danke, Raphaela!

Hm, immer diese Entscheidungen ;D... Schwierig ::)...

Andererseits: Dem besagten Baum habe ich 'Crimson Shower' an die andere Seite gesetzt. Den "Schneeweißchen-und-Rosenrot"-Effekt, den ich dort gern haben wollte, kriege ich mit 'Champney's Pink Cluster' nicht hin, die blüht rosa. Also wird im Fall des Falles wohl die 'Climbing Mrs. Herbert Stevens' an der Stelle einziehen...

Nuja, ich muss da eh noch mal in mich gehen ;).

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Es könnte mal aufhören zu regnen.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de