Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2017, 10:42:37
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|20|6|Originelle Formulierungen sind noch nicht originelle Einsichten.  (Ludwig Marcuse)

Seiten: [1] 2 3 ... 26   nach unten

Autor Thema: Pilze im Garten  (Gelesen 32239 mal)

Andrea

  • Gast
Pilze im Garten
« am: 10. Mai 2004, 08:55:58 »

Nach dem Regen haben sich bei mir im GArten nicht nur ein Paar sondern wirklich massenhaft Pilze gezeigt, habt ihr eine Ahnung was es für welche sind, ich erkenne mal grade einen Fliegenpilz.
Gespeichert

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #1 am: 10. Mai 2004, 08:56:18 »

Und mal von unten
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pilze im Garten
« Antwort #2 am: 10. Mai 2004, 10:10:25 »



Sieh doch mal bei pilzepilze nach.

 
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1729
Re:Pilze im Garten
« Antwort #3 am: 10. Mai 2004, 12:00:45 »

Es könnten Stockschwämmchen sein. Die hats hier nach dem Regen ganz viele. Besonders auf Mulchflächen.
Gespeichert

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #4 am: 10. Mai 2004, 12:21:12 »

Susanne das sind 650 Fotos :P bis ich die durchhabe sind die Pilze vertrocknet, vielleicht kennt ihn ja einer so, gehen doch so viele Pilze suchen im Wald. ;)


Lila nach den Fotos auf Susannes Link sind es keine, die haben braune Lamellen.
Gespeichert

bb

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2261
  • Klimazone 7b
Re:Pilze im Garten
« Antwort #5 am: 10. Mai 2004, 12:23:09 »

Es könnten Stockschwämmchen sein.


Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
Gespeichert

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #6 am: 10. Mai 2004, 12:28:35 »

Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1729
Re:Pilze im Garten
« Antwort #7 am: 10. Mai 2004, 12:55:21 »

Abwarten. ;D
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Pilze im Garten
« Antwort #8 am: 10. Mai 2004, 14:44:27 »

Oder ein Mairitterling (Calocybe gambosa). Er ist ganz weiß und riecht nach Mehl, auch die weißen Sporen. Er ist essbar. Von der Jahreszeit würde er ja gut passen.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Albrecht

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 239
  • Wäre Langweilig, wenn Alle einer Meinung wären!
    • EcoGarden Ltd., Neem und mehr...
Re:Pilze im Garten
« Antwort #9 am: 10. Mai 2004, 21:33:34 »

Jo sieht nach Mairitterling aus.
Um diese Jahreszeit werden nicht viel Pilze zusehen sein.
Mairitterlinge werden bei uns ca. 5-15cm durchmesser, wie Silvia schon sagte riechen mehlig (wenn auffallend fruchtig, dann fingerweg, aber eher selten). Ist recht schwer für seine größe.
Entwickeln erst in der Pfanne ihr Pilzaroma, sind äußerst schmackhaft, vor allem um diese Jahreszeit unschlgabar.
In meinem Dorf meiden alle diesen Pilz, weil sie ihn nicht kennen.....hehe bleibt mehr für mich.... ;D

Gruss
Albrecht
Gespeichert
greeting from southern Germany, the wild swabian's

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pilze im Garten
« Antwort #10 am: 11. Mai 2004, 00:06:11 »



Zu zart für einen Mairitterling! Und ein voreiliger Ackerling ist es auch nicht. Der hat einen Ring!
Bitte, bitte keine Pilze nach Internet-Bestimmung konsumieren. Fotos vergleichen reicht nicht aus, um Pilze damit zu bestimmen.

Andrea,
wenn du den Pilz genauer bestimmt haben möchtest, dann mach' doch mal ein Sporenbild. Geht ganz einfach: Zwei Pilzhüte pflücken, einen auf dunkles, einen auf helles Papier legen. Ein paar Stunden warten, dann die Hüte aufnehmen und Sporenfarbe erkennen.
Damit kann man dann schon eher was anfangen.
Pilz halbieren ist auch noch gut, weil man dann sehen kann, wie die Lamellen am Hut anliegen, ob der Stiel hohl ist, ob er unten einen Klumpfuß, eine Scheide oder einen Wurzelanhang hat...


Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #11 am: 11. Mai 2004, 08:21:04 »

Keine Angst Susanne, ich würde noch nicht mal Pilze essen die ich kenne ;D
Wäre nur interessant, unser Garten ist ja auch für alle offen ob sie nun giftig sind oder nicht und grade bei der Menge welche es sind.
Hier mal aufgeschnitten, auf 2 Blätter habe ich sie auch gelegt ich hoffe der Wind weht nichts weg, aber bei 3 Asthmatikern möchte ich sie mir nicht ins Haus holen.
Gespeichert

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #12 am: 11. Mai 2004, 08:21:40 »

und dann der Stiel ist ein etwas älteres Exemplar als das ganz oben
Gespeichert

Dahlia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 136
    • Dahlien-Homepage
Re:Pilze im Garten
« Antwort #13 am: 11. Mai 2004, 08:30:09 »

Auch in unserem Rasen haben sich Pilze breit gemacht. Es gibt so kleine braune, die einen Kreis bilden, also richtig in einem Kreis von etwa 20 cm Durchmesser gewachsen sind.
Kennt ihr die?
LG
Dahlia
Gespeichert
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. Chinesisches Sprichwort

bb

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2261
  • Klimazone 7b
Re:Pilze im Garten
« Antwort #14 am: 11. Mai 2004, 08:37:26 »

Mein schrilles „Nein“ von gestern, sollte kurzerhand verhindern, dass der Pilz als Stockschwämmchen in einem Sößchen landet. ;D
Ein wesentliches Merkmal beim Stockschwämmchen ist der mit kleinen erhobenen Schuppen bedeckte Stiel. Der obige Pilz schaut untenrum nackt aus.
Man muss schon genauer hinschauen, um einen Pilz zu bestimmen.
Bestimmungsmerkmale sind:
Vorkommen: Fundort, Jahreszeit
Hut: Größe, Farbe, Form, Beschaffenheit
Hutunterseite: Röhren. Lamellen, Stacheln und ihre Beschaffenheit
Fleisch: Farbe,Geruch, Verfärbungen
Stiel: Form, Beschaffenheit, evtl. Manschette, Scheide

« Letzte Änderung: 11. Mai 2004, 09:07:21 von bb »
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 26   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de