Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 10:57:07
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|5|12|Das Glück kommt zu denen, die lachen. (Aus Japan)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 26   nach unten

Autor Thema: Pilze im Garten  (Gelesen 32273 mal)

callis

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #15 am: 11. Mai 2004, 08:50:00 »

Komisch, Andrea, genau solche Pilze habe ich bei mir im Rasen (mehr Wiese) unter den Pflaumenbäumen, wo ja durch Pflaumen ;D ;D und deren Laub im Herbst immer gut gemulcht wird. Ich habe mich auch über diese Masse im Mai gewundert. In anderen Jahren hatte ich die nie.
Genauer kann ich sie aber erst ab Samstag ansehen, wenn ich wieder in meinem Garten bin.
« Letzte Änderung: 11. Mai 2004, 08:51:19 von callis »
Gespeichert

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #16 am: 11. Mai 2004, 11:59:05 »

Du lieber Himel ist das Kompliziert eine Pilzbestimmungsstelle gibt es im Frühling hier nicht sonst würde ich da mal hingehen.
Jetzt mal die Sporen
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pilze im Garten
« Antwort #17 am: 11. Mai 2004, 12:31:50 »

Graubraune Sporen auf weißem Papier - sehe ich das richtig?
Nach diesem Sporenbild (so wie's auf dem Bildschirm aussieht), kann es sich um einen Fälbling (Hebeloma) oder um einen Rißpilz (Inocybe) handeln. Um die Art genau zu bestimmen, müßte man näher 'ran.
Obwohl ich vom Aussehen eher auf einen der zahlreichen Fälblingsarten tippen würde, ist es für diese Pilze eigentlich noch zu früh. Fälblinge sind ungenießbar bis giftig.
Rißpilze gibt es hingegen schon überall, und das Wertspektrum der verschiedenen Arten erstreckt sich von ungenießbar bis stark giftig.
Also nichts für die Pfanne...


Callis,
"genau solche Pilze" gehört zu den berühmten letzten Worten... ;D

 
« Letzte Änderung: 11. Mai 2004, 12:47:56 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Andrea

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #18 am: 11. Mai 2004, 13:17:22 »

Zitat
Graubraune Sporen auf weißem Papier - sehe ich das richtig?
Genau Susanne, na dann werde ich sie wohl Angesichts der Kleinkinder erst mal in Reichweite entfernen.
Gespeichert

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2958
Re:Pilze im Garten
« Antwort #19 am: 20. Mai 2008, 22:12:03 »

Ich hol mal diesen uralten Thread wieder nach oben .... dieses interessante Thema hätte doch durchaus eine "Reaktivierung" verdient ;)

Chinesische Morchel
(Auricularia, Auricularia polytricha, Judasohr, Mu Err)
Sehr bekannter Speisepilz der chin.Küche.
Hier auf Holunder-Totholz. Wächst bei mir aber auch auf etlichen lebenden Holler-Bäumen.
Angeblich auch auf Birke oder Walnuß. Ich habs noch nicht gesehen.
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Pilze im Garten
« Antwort #20 am: 20. Mai 2008, 22:13:18 »

angesiedelt oder wildfang?
schon verkostet?
Gespeichert

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2958
Re:Pilze im Garten
« Antwort #21 am: 20. Mai 2008, 22:16:09 »

normales "Unkraut" ;)
zu "schade", um gegessen zu werden, weil zu geringe Menge.
Wenn ich ernte, dann nur "Massen" .... sonst laß ich's.
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6094
Re:Pilze im Garten
« Antwort #22 am: 20. Mai 2008, 22:57:08 »

Wir hatten vor 3 Wochen durch Rindenmulch eingeschleppte Spitzmorcheln.
Aber dieses Jahr war eh ein gutes Morcheljahr.
Nach 10 Minuten hatte ich meine Tasche voll. Allerdings nicht im Garten sondern hier im Auwald.

mfg
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

cimicifuga

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #23 am: 26. Juli 2008, 13:27:18 »

ich machte heute einen fund der besonderen art, zwar nicht im eigenen garten, aber immerhin:

ich war beim möbelhaus. 3 meter vor dem haupteingang befindet sich ein großes beet mit rosen drin, dazwischen rindenmulch.

und was wächst aus dem rindenmulch? massenhaft knackige, unversehrte parasol!!!! ich traute meinen augen nicht, immerhin laufen da täglich zig menschen vorbei.

also hab ich alles brauchbare geerntet, lief zweimal mit vollen händen zum auto und wieder zurück. die leute haben mich angeguckt als wär ich ein alien ::) ::) 8)

leider hatte ich keine kamera dabei um den standort zu knipsen. einen großteil meiner beute hab ich dann meiner arbeitskollegin gebracht - ihres zeichens ausgezeichnete pilzkennerin.

die auf dem foto hab ich mir behalten für heute und morgen zum parasol-schnitzel machen :D ;D
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pilze im Garten
« Antwort #24 am: 26. Juli 2008, 15:11:08 »



Sieh nochmal ins kluge Buch... der etwas giftige Giftriesenschirmling, Macrolepiota venenata, sieht seinen schmackhaften Brüdern gerade im jungen Zustand sehr ähnlich.
Gerade durch den Transport über Rindenmulch ist er inzwischen verbreiteter anzufinden als in älteren Unterlagen beschrieben.



Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

cimicifuga

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #25 am: 26. Juli 2008, 16:02:55 »

was mich nicht umbringt macht mich nur härter 8)
hab ihn schon verspeist :-X

im schlimmsten falle krieg ich dünnpfiff und bauchweh. ich werds überleben. gut war er jedenfalls 8)
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pilze im Garten
« Antwort #26 am: 26. Juli 2008, 16:39:13 »



Betest du gelegentlich? ;D

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

cimicifuga

  • Gast
Re:Pilze im Garten
« Antwort #27 am: 26. Juli 2008, 16:52:02 »

nö! 8)

ich betrachte das nun als selbsttest. man mag mich für idiotisch halten, aber ich finds interessant ;D

werde dann berichten :-X

falls ich morgen nix schreib lieg ich im bett mit einem eimer nebendran ;D
« Letzte Änderung: 26. Juli 2008, 16:52:21 von cimicifuga »
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6094
Re:Pilze im Garten
« Antwort #28 am: 26. Juli 2008, 23:05:20 »

Parasol sinds nicht. Die haben einen schuppigen Stiel.

Also ich würde da etwas Vorsicht walten lassen!
Schirmlinge sind manchmal kritisch.

Gut erkennbar sind normal Parasol und rötender Schirmling. Wobei letzter wieder ein wahrer Schwermetallsammler ist (wie übrigens auch der Anischampignon bzw. die meisten gelb oder rot werdenden Pilze).

Der Rest...
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6094
Re:Pilze im Garten
« Antwort #29 am: 26. Juli 2008, 23:08:03 »

Da gibts Bilder.
« Letzte Änderung: 28. Juli 2008, 09:15:49 von bristlecone »
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 26   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de