Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2020, 12:06:55
Erweiterte Suche  
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Neuigkeiten:

|8|10|Bei mir auf der Terasse gibt es statt Sichtachsen Sichtastern. (Gänselieschen)

Seiten: [1] 2 3 ... 12   nach unten

Autor Thema: Sanguinaria canadensis  (Gelesen 18929 mal)

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Sanguinaria canadensis
« am: 23. April 2007, 20:11:26 »

Ich habe einen kanadischen Blutwurz geschenkt bekommen, es ist nur ein Minipflänzchen und da man da ja nicht alle Tage in jeder x-beliebiger Gärterei ran kommt, möcht ich ihm ein optimales Plätzchen bieten. Leider weiss ich ausser schattig nicht besonders viel über ihn.

Am liebsten würd ich ihn unter die Tannen pflanzen, da gibts viele Wurzeln, trockenen, sandigen Boden, der durch die Nadeln sauer ist. Kann der das ab?

Trocken und schwerer Boden habe ich auch anzubieten, sowie feucht und schwerer Boden.

Kennt sich jemand von euch mit dieser Schönheit aus?

gruss
Adji
« Letzte Änderung: 23. April 2007, 20:22:45 von knorbs »
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #1 am: 23. April 2007, 20:25:28 »

bei mir gedeihen sie sehr gut im humosen, lockeren boden mit einer mulchschicht aus falllaub mit nadellaubmix. kalk hab ich ich den bereichen nicht im boden.
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #2 am: 23. April 2007, 20:40:20 »

humos und locker habe ich leider nicht >:(

gruss
Adji
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #3 am: 23. April 2007, 20:58:28 »

humos und locker habe ich leider nicht

lässt sich aber leicht herstellen. nimm den boden mit den halbverrotteten nadeln unter der tanne + misch das kräftig mit dem vorhandenen boden an einem halbschattigen platz. unter die tanne würde ich die nicht setzen. es sind zwar schattenpflanzen, aber im frühjahr zur blütezeit stehen die recht sonnig. schattiger wird's erst, wenn die laubbäume dann ihre blätter entfalten.
« Letzte Änderung: 23. April 2007, 20:59:26 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #4 am: 24. April 2007, 20:18:20 »

danke Knorbs, das habe ich vorhin gemacht, mal schaun ob er sich da wohlfühlt.

gruss
Adji
Gespeichert

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #5 am: 09. März 2008, 23:33:59 »

Da zeigt sich schon was. Die ungefüllte. Multiplex braucht noch etwas, aber Spitzen sind auch schon zu sehen. :D


Gespeichert

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6654
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #6 am: 10. März 2008, 05:21:00 »

bei mir sind die Rizome fast "Ebenerdig", also sichtbar. Ist das normal ?
Gespeichert
mal Hund, mal Baum

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #7 am: 10. März 2008, 07:45:09 »

Zumindest schadet es ihnen nicht. Im Alpengarten im Belvedere in Wien gibt es sie in großer Zahl mit herausragenden, sichtbaren Rhizomen, und sie gedeihen prächtig.

Gespeichert

kap-horn

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 835
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #8 am: 10. März 2008, 08:39:18 »

Hab ein Auge auf die Schnecken!
Bei mir stehen sie in lehmigem Boden und kommen noch zufriedenstellend klar, locker mögen sie aber lieber.
Gespeichert

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #9 am: 10. März 2008, 10:49:38 »

Bei mir ist der Zerstörungsfaktor Nr.1 der Maulwurf. Die ersten hat er mir komplett ruiniert. >:(
Sie reagieren empfindlicher als andere, vergleichbare Gewächse auf die Belästigung. (Erythronium, zB, steckt das Gewühle recht locker weg.)
Gespeichert

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #10 am: 10. März 2008, 10:54:43 »

Bei mir auch, Hellebora. Meine teure gefüllte hat ein Maulwurf auf Nimmerwiedersehn verwühlt. :'(
Gespeichert

kap-horn

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 835
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #11 am: 10. März 2008, 11:15:30 »

Du Arme! Möchtest du ein neues Stück haben?

Bei mir sinds eher die Wühlmäuse, die sich verbissen zwischen Teichfolie und Steinen durchkauen um an mein Knabenkraut zu kommen >:(
Ein kleines stück konnte ich noch retten.

Karin
Gespeichert

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #12 am: 10. März 2008, 17:34:23 »

Das ist sehr lieb, Karin. :-* Im Augenblick wüsste ich leider nicht einmal, wohin damit. Alle geeigneten Stellen scheinen fest in Maulwurfhand (-schaufel) zu sein. Danke aber trotzdem!!
Gespeichert

hederatotal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #13 am: 10. März 2008, 22:06:21 »

Ich hatte auch mal ein Multiplex ,es stand unter einem Cornus kousa var. chinensis und wurde von Jahr zu Jahr schöner . Vor 2 Jahren ist es rückwärts gewachsen und nun verschwunden. Muss diese Staude ab und zu geteilt werden oder wie kann sie lange erhalten werden?
Das sensationell leuchtende Weiss der gefüllten Blüten fehlt mir schon...

Gruss
hederatotal
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16944
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Sanguinaria canadensis
« Antwort #14 am: 10. März 2008, 22:20:05 »

Ich glaube schon das sie öfter geteilt werde müssen, ich habe meinen nach vier Jahren aufgenommen, da er mir zu kräftig geworden war. Ich hätte nie gedacht, dass das teilen so ergiebig sein könnte, Neben freunden und Verwandten stehen jetzt mehrere Horste dieser schönen Sorte in meinem Garten, der Austrieb sieht schon vielversprechend aus! :D

Hier mal ein Foto vom letztem Jahr, bis es heuer wieder so weit ist. :)



Sanguinaria canadensis 'Multiplex'





Sanguinaria canadensis 'Multiplex' III

Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.
Seiten: [1] 2 3 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de