Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Oktober 2017, 11:19:35
Erweiterte Suche  
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)

Neuigkeiten:

|6|10|Sobald ich das, was der heutige Spruch empfielt tu, ecke ich nur noch an und liege mit allen im Streit. (Gänselieschen)

Seiten: [1] 2 3 ... 47   nach unten

Autor Thema: Rhabarber  (Gelesen 43265 mal)

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Rhabarber
« am: 24. April 2007, 18:51:59 »

Hallo Gemüsegärtner,

ich habe einen Riesenstock Rhabarber im übernommenen Garten geerbt.

Ich habe mich noch nie dafür interessiert und bin auch nicht übermäßig begeistert von Rhabarber aber da er nun mal da ist...
Wann ernet man den eigentlich und woran sieht man ob er reif oder schon überfällig ist?

Gruß kat
Gespeichert

Knister

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
  • Kaum macht man es richtig funktioniert es!
Re:Rhabarber
« Antwort #1 am: 24. April 2007, 21:59:50 »

der in unserem Garten ist bereits erntereif...

Du musst darauf achten, die roten Stiele zu ernten und nicht die grünen!
Gespeichert

Salome

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 136
Re:Rhabarber
« Antwort #2 am: 24. April 2007, 22:13:53 »

... und Du solltest ihn nicht mehr ernten, wenn er blüht!!! :P
Gespeichert
"Dumme rennen,
Kluge warten,
Weise gehen in den Garten" (Tagore)

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re:Rhabarber
« Antwort #3 am: 24. April 2007, 22:15:31 »

Danke das hilft doch schon mal.

Dann werd ich mal Rhabarberkuchen machen :-\, hoffentlich ißt den wer.
Gespeichert

caro.

  • Gast
Re:Rhabarber
« Antwort #4 am: 24. April 2007, 22:17:41 »



Dann werd ich mal Rhabarberkuchen machen

Meiner ist gerade im Ofen. :D
Gespeichert

Anne Rosmarin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2394
Re:Rhabarber
« Antwort #5 am: 24. April 2007, 22:27:18 »

... und Du solltest ihn nicht mehr ernten, wenn er blüht!!! :P

Also, wenn das so wäre, könnte ich nie ernten. Meiner blüht sehr schnell. Gestern haben wir auch wieder eine Menge Blüten ausgebrochen. Die Blätter fangen gerade erst an, zu wachsen, hab gestern auch das erste mal geerntet.

Frau Kreuter("Der Biogarten") schreibt, man könne die Blüten wie Brokkoli essen. Hab ich mal gemacht, schmeckte auch nicht übel, etwas gewöhnungsbedürftig, vielleicht.

Jedenfalls hat das mein Verdauungstrakt nicht vertragen. War 2 Tage krank nachher. Das nur zur Warnung.

Rhababerblätter kann man gut zum Mulchen nehmen. Ein Tee aus getrockneten R-Blättern über Kartoffeln gespritzt soll Braunfäule vorbeugen, stand mal in der "Kraut und Rüben".

Gespeichert
Liebe Grüße, Anne

ich bin die/der ich bin

pocoloco

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1808
  • Ich liebe alles, was im Garten eßbar ist.
Re:Rhabarber
« Antwort #6 am: 24. April 2007, 22:46:03 »

Rharbarber kannst Du bis Johanni beernten, das ist der 24. Juni und dann nochmal im Herbst. Gut läßt er sich auch mit Erdbeeren als Kompott verdrücken, Gries oder Eis dazu. Im Sommer klasse, dazu mußt Du Dir evt. beides einfrieren.
Grüße
Uwe
Gespeichert
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie gerne behalten.

brennnessel

  • Gast
Re:Rhabarber
« Antwort #7 am: 25. April 2007, 06:01:51 »

Zitat
Du musst darauf achten, die roten Stiele zu ernten und nicht die grünen!
Sorry, das möchte ich nicht so stehen lassen: es liegt eher an den Sorten, ob die Stiele mehr grün oder mehr rot sind. Ich hatte die alte, kleinbleibende, bei uns "Himbeerrhabarber" genannte Sorte, "Holsteiner Blut", die kräftiger wächst und nicht so gut durchfärbt ist, sowie eine fast grüne Sorte.
Je früher man erntet, umso zarter sind die Stängel und Uwes Aussage, dass man bis ca. zum Johannistag ernten kann, stimmt und hat damit zu tun, dass später der Oxalsäuregehalt zu groß wird und die Pflanze ihre Blätter braucht, um sich zu regenerieren.

Rhabarberblätterjauche soll ein Mittel gegen Mehltau sein.

LG Lisl
Gespeichert

GreenThumbs

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 328
  • Leben ist Lernen. Greets, Ralf
Re:Rhabarber
« Antwort #8 am: 25. April 2007, 06:23:57 »

OT
Schmeckt auch hervorragend im/auf Eierpfannkuchen.
Gespeichert
Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall. (Friedrich Dürrenmatt)

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Rhabarber
« Antwort #9 am: 25. April 2007, 08:58:32 »

OT:
Rhabarbersoufflee (200g Rhabarber, Zucker, Quark, Salz, 2 Eier, Vanillezucker..., 200°, 30 min.) ;D ;D ;D
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

koeths

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 71
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Hallo Welt
Re:Rhabarber
« Antwort #10 am: 25. April 2007, 09:16:43 »

OT:
Rhabarbersoufflee (200g Rhabarber, Zucker, Quark, Salz, 2 Eier, Vanillezucker..., 200°, 30 min.) ;D ;D ;D

auch OT

erzähl mal mehr :P

Steven
Gespeichert
When we remember we are all mad, the mysteries disappear and life stands explained.
Mark Twain

Salome

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 136
Re:Rhabarber
« Antwort #11 am: 25. April 2007, 10:34:48 »

Rhabarber sollte man, wenn er blüht nicht mehr ernten, weil er dann irgendeinen Stoff bildet (habe leider den Namen vergessen) - man sollte ihn auch nicht roh essen... Ich habs irgendwo gelesen, find´es aber gerade nicht mehr. Vielleicht weiß jemand, was genau gebildet wird?
Gespeichert
"Dumme rennen,
Kluge warten,
Weise gehen in den Garten" (Tagore)

Nihlan

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 902
Re:Rhabarber
« Antwort #12 am: 25. April 2007, 10:39:58 »

Huhu Salome,

es bildet sich im Rhabarber Oxalsäure, die einem je nach Empfindlichkeit zu schaffen machen kann. Deswegen soll man ab der Blüte bzw. meistens sagt man auch ab Mitte Juni keinen Rharbarber mehr ernten, weil dann der Säuregehalt ziemlich hoch ist. :)

Roh essen kann man Rharbarber jedoch. Kommt halt drauf an wie man es verträgt und wie es einem schmeckt. Als Kinder haben wir den rohen Rharbarber immer in Zucker gestippt. Mhmmmm. 8) Kochen für Kompott oder Backen zerstört die Säure aber.

LG
Nihlan
« Letzte Änderung: 25. April 2007, 10:50:34 von Nihlan »
Gespeichert

o.ch

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
  • Ich pflanze alles was man essen kann.
Re:Rhabarber
« Antwort #13 am: 25. April 2007, 11:52:35 »

Hier wird Rhabarber feldmässig angebaut und in so einem Feld gibt es immer einzelne Pflanzen die als erstes einen Blütenstand schieben. In älteren Pflanzungen blühen später sehr viele aber längst nicht alle. Die Rhabarberfelder hier werden nur ein einziges Mal beerntet, die Ware geht an eine Konservenfabrik. Zu jung können die Stiele m.W. gar nicht sein, man kann also ernten sobald sie einem nicht mehr zu schade sind. Ausgewachsen sind die Blätter aber erst wenn der Stiel ganz glatt ist. Die Reife hat mit der Farbe weniger zu tun.

Der Biogärtner schreibt: Rhabarber
Gespeichert
Grüsse aus der Ostschweiz

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6570
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Rhabarber
« Antwort #14 am: 25. April 2007, 23:23:02 »

Also mein Rhabarber schiebt immer gleich mit dem Neuaustrieb im Frühjahr Blüten, wenn ich danach gehen soll könnte ich nie ernten. Ich breche die Blütenstengel aus und basta.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke
Seiten: [1] 2 3 ... 47   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de