Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Mai 2019, 13:34:26
Erweiterte Suche  
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|20|2|Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Ich oute mich mal als Dummerchen  (Gelesen 983 mal)

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Ich oute mich mal als Dummerchen
« am: 27. April 2007, 21:21:51 »

warum werden Rosen veredelt? Ich vermehre sie aus Stecklingen, sie wachsen mit ein wenig Pflege wunderbar an, mit ein wenig Zuspruch und dem richtigigen Platz werden sie genaus so schön wie die Mutterpflanze.

Ist das so eine Rosenzüchtergeschichte? So nach dem Motto, nur veredelte Rosen sind 'richtige' Rosen? Oder ist so, dass einige Züchtungen es vom Wurzelwerk her allein nicht schaffen? (Kann ich bei meinen nicht bestätigen).

Haben die dann weniger Wildtriebe oder +bernehmen die guten Eigenschaften der Wurzelrose, sprich z.B. Mehltauresistenz?

Kann ich bei meinen auch nicht bestätigen, also frag ich mich langsam, wozu das Tüddelütt, wenn es auch die Stecklingsvermehrung tut?

Wundert mich schon länger, aber heut hab ich schon 2 Glas Wein intus, da trau ich mich endlich mal zu fragen.

gruss
Adji


Gespeichert

freiburgbalkon

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #1 am: 27. April 2007, 21:42:00 »

hallo, hab vor ein paar Wochen das gleiche gefragt (wir sind halt Anfänger), find's aber nimmer...
Beim Veredeln bekommen die Rosenschulen schneller mehr verkaufsfähige Pflanzen, also wirtschaftliche Gründe. Und man hat mehr Sicherheit, das es was wird, als bei Stecklingen, von denen wohl öfter welche eingehen...
Gespeichert

Adji

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 147
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #2 am: 27. April 2007, 22:12:24 »

klar gehen davon welche ein, passiert halt immer mal.

Aber Stecklinge abschneiden, 50 Stück davon pflanzen, 25 davon gehen an, das dürfte doch immer noch wirtschaftlicher sein (weil wesentlich geringerer Arbeitsaufwand) als das Gehüsere mit dem Veredeln, das klappt doch aiuch nicht zu 100%.

Ich verstehe es immer noch nicht.

Wo ist der Rosenzüchter der mich aufklärt?

gruss
Adji
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #3 am: 27. April 2007, 22:24:49 »

Rapha schrieb mir z.b. das:
"Was die Vermehrung seltener Sorten betrifft sind Stecklinge jedenfalls der unsicherere Weg: Die Bewurzelung ist nicht garantiert und grade bei Gallicas nicht immer 100%ig erfolgreich. Aus einem Steckling kann man i.d.R. mindestens fünf bis sechs Veredelungen machen, die dann auch mit größerer Sicherheit anwachsen.
Die so gewonnenen Pflanzen wachsen schneller als bewurzelte Stecklinge und können schon im Folgejahr wieder für den Schnitt neuer Reiser verwendet werden.
Auf diese Weise kann man sicherer und schneller Sicherungskopien erstellen.
Stecklinge für wurzelechte Pflanzen kann man dann später, wenn genug Sicherungskopien entstanden und verteilt sind, immer noch."
(http://forum.garten-pur.de/index.php?board=23;action=display;threadid=16384;start=0#bot)

Gut das betraf jetzt nur die selten Sorten, aber es gilt auch analog für die Rosenschulen, die auf möglichst wenig Platz, mit möglichst wenig Aufwand schnell viele verkaufsfertige Rosen produzieren möchten.
« Letzte Änderung: 27. April 2007, 22:38:14 von freiburgbalkon »
Gespeichert

ALFREDT

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #4 am: 28. April 2007, 01:13:28 »

Deine Frage ist doch berechtigt, aber dein Titel finde ich persönlich nicht ganz passend zum Thema. ;) ;D

Aber Stecklinge abschneiden, 50 Stück davon pflanzen, 25 davon gehen an, das dürfte doch immer noch wirtschaftlicher sein (weil wesentlich geringerer Arbeitsaufwand) als das Gehüsere mit dem Veredeln, das klappt doch aiuch nicht zu 100%.

Wie schon gesagt wurde, ist der Aufwand für Stecklinge grösser... Allgemein werden Stecklinge im Gewächshaus produziert und nicht auf Rosenfelder, so wie es bei veredelte Rosen der Fall ist. Auf dem Rosenfelder ist der Pflegeaufwand viel geringer und ausserdem sind sie nach kurzer Zeit viel kräftiger, als wurzelechte Rosen.

Einige Sorten wie z. B. Stanwell Perpetual sind sehr schwer über Stecklingsvermehrung zu vermehren und durch die Veredelung können solche Rosen besser produziert werden.
Es gibt in Deutschland nur noch ein paar Rosenanbieter die wurzelechte Rosen anbieten z.B. Hortensis und einen weiteren Grund kannst du auf der Webseite lesen. ;) Edelrosen wurden meines Erachtens überzüchtet und können deshalb kaum noch auf eigene Füsse stehen. Eine Veredelung ist hier unbedingt notwendig, damit solche Rosen im Garten wachsen. Ob sich hierbei noch um Rosen handelt, kann jeder selber entscheiden...
« Letzte Änderung: 28. April 2007, 01:26:50 von Alfredt »
Gespeichert

Loli

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #5 am: 28. April 2007, 01:26:48 »

... und es gibt Stecklings"fabriken" in Dänemark und anderswo :o, will heißen, dass maschinell gestützte Stecklingsvermehrung (wo die Rosensorte das zulässt) seitdem dies möglich ist, profitabler sein kann als "Leichtlohngruppe" oder gar Kinderarbeit bei der Okkulation.

Ich denke, dass die "Rosenproduktion" und ihr "wie" nicht ohne den gesellschaftlichen Hintergrund diskutiert werden kann.


LG Loli
Gespeichert

ALFREDT

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #6 am: 28. April 2007, 01:33:06 »

... und es gibt Stecklings"fabriken" in Dänemark und anderswo :o, will heißen, dass maschinell gestützte Stecklingsvermehrung (wo die Rosensorte das zulässt) seitdem dies möglich ist, profitabler sein kann als "Leichtlohngruppe" oder gar Kinderarbeit bei der Okkulation.

Habe ich noch nicht gehört, aber der Kunde will heutzutage nur noch billig einkaufen... Edelrosen sind sehr beliebt und überall im Garten vorhanden... warum?... nicht nur das Aussehen, sondern der Preis spielt eine Rolle!
Gespeichert

tilia.

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #7 am: 28. April 2007, 01:49:52 »

Adji...keiner ist ein 'Dummchen'. Man kann beobachten und dadurch lernen. :D
Es ist einfach so, dass Stecklinge länger brauchen als Veredelungen. Nur als Beispiel. Die im letzten Juli veredelte Rosen bilden jetzt kräftige Triebe aus. Die im gleichen Zeitraum gesteckten Zweige haben sich gerade mal zu zarten Pflänzchen entwickelt. Und wie freiburgbalkon schon sagte...Stecklinge klappen nicht mit allen Klassen, sodass die Veredelung einfach nur die schnellere und sichere Methode ist. ;)
Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4974
    • Stauden und Rosen
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #8 am: 28. April 2007, 07:51:20 »

Seit einigen Jahren vermehre ich Rosen über Stecklinge.
Seit letztem Jahr vermehre ich kommerziell und da ein "Spezialgebiet" Albas sind, muß ich auch veredeln. Denn Albas, zumindest die weißblühenden von Semiplena zu Maxima können nicht über Stecklinge gezogen werden.
Auch Moosrosen sind schwierig beim Stecklinge ziehen, die meisten Damaszener und Portlands ebenfalls. Auf die Dauer kann ich mir also nicht leisten, das mit viel Arbeitsaufwand und Material immer wieder zu versuchen, dann ist Veredeln immer besser.
Fürs Veredeln kann ich die robusten Unterlagen einmal einfach ins Land pflanzen, dann veredele ich sie, dann köpfe ich sie im nächsten Jahr, pinziere sie noch einmal - und kann dann ernten sozusagen.
Bei den Stecklingen sieht das ganz anders aus - da muß ich ein geschütztes Beet gemacht haben, die Erde gut gemischt einfüllen, Stecklinge schneiden und zuschneiden ist auch nicht weniger Arbeit als Augen schneiden und von da an muß ich monatelang täglich! Feuchtigkeit und Wärme kontrollieren, gießen, die Abdeckungen lüften etc.
Sehr arbeitsintensiv und daher teuer im Vergleich zum Veredeln. Selbst bei meinem entstehenden Minibetrieb...
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

klaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #9 am: 03. Mai 2007, 00:31:11 »

und noch ein dummerchen, aber eins von der ganz dummen sorte ::)
was ist veredeln genau. habs schon von obstbäumen gehört. und hab keeiiiiiine ahnung. tschuldigung :-X
Gespeichert
wer in die fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen spuren

rocknroller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 333
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #10 am: 03. Mai 2007, 07:36:20 »

Hallo,

Zitat Sonnenschein:


Zitat
Denn Albas, zumindest die weißblühenden von Semiplena zu Maxima können nicht über Stecklinge gezogen werden.

Stimmt, hab ich auch noch nicht geschafft, die einzige Möglichkeit bei Albas wurzelecht zu vermehren sind Ausläufer, die kommen nach meiner Beobachtung aber erst, wenn der Strauch schon etliche Jahre (10J bis 15J) eingewachsen ist.

Felicete Parmentier, die doch schon ein wenig anderes Blut in sich hat (Damscener?) geht einigermaßen über Stecklinge zu vermehren, so wie auch die anderen Damascenerrosen.

Ansonsten wurde eigentlich schon fast alles gesagt, dass Unterlagen ausgleichend wirken vielleicht noch nicht. (bei wurzelecht schwachem Wuchs dadurch stärker und auch umgekehrt) .

Ist vor allem bei modernen Rosen wichtig!

Rugosas gehen auch schlecht wurzelecht zu vermehren, hatte mal 8 Stecklinge, davon hatten dann 2 überlebt und nach 1 Jahr endlich kleine Wurzeln.


VG

rocknroller
« Letzte Änderung: 03. Mai 2007, 07:37:11 von rocknroller »
Gespeichert
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

freiburgbalkon

  • Gast
Re:Ich oute mich mal als Dummerchen
« Antwort #11 am: 03. Mai 2007, 07:42:50 »

und noch ein dummerchen, aber eins von der ganz dummen sorte ::)
was ist veredeln genau. habs schon von obstbäumen gehört. und hab keeiiiiiine ahnung. tschuldigung :-X
Hallo Klaudia, guck mal da, bei Antwort Nr. 2 sind tolle Links mit Bildern!

http://forum.planten.de/index.php/topic,27276.0.html
« Letzte Änderung: 03. Mai 2007, 07:43:20 von freiburgbalkon »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de