Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Juli 2022, 08:59:38
Erweiterte Suche  
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Neuigkeiten:

|12|11|Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Eismaschine - Erfahrungen erbeten  (Gelesen 2283 mal)

Luna

  • Gast
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #15 am: 07. Mai 2007, 21:46:32 »



Ich hatte die Idee, dass bei 88 € die Akkus schon dabei waeren? :-X


die sind auch dabei, ich habe für pikante Sorbets (Tomaten, Basilikum) eine zweite Garnitur dazugekauft
« Letzte Änderung: 07. Mai 2007, 21:46:57 von Luna »
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6726
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #16 am: 07. Mai 2007, 21:47:56 »

So eine Eismaschine mit Kühlakku habe ich auch, sie funktioniert wunderbar. Alleridngs achte bitte darauf, daß der Kühlakku auch die Seitenwände umfaßt. Meine Freundin hat eine, bei der nur der Boden mit Kühlakkus ausgestattet ist, sie hat oft Probleme ihr Eis cremig zu bekommen. Es bleibt meist sehr flüssig.



Christina

Fruchteis aller Art ist einfach toll mit Joughurt oder Sahne zubereitet.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Sabine G.

  • Gast
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #17 am: 07. Mai 2007, 21:48:40 »

Auch eine Moeglichkeit. Fuer die Kenwood gibt`s auch so ein Zubehör. So es denn taugt :-\ Hat diese Variante vielleicht auch wer?

Wir hatten dieses Jahr schon zwei grosse Vorfaelle mit dem Toechterlein. Im einen Fall fragte sie die neue Freundin, was das denn sei?
Anwort: So was wie Chipps.
Meine Tochter langte zu und ab ging die Post.
Es waren Erdnussflips :-X So was kannte sie von hier zu Hause eben gar nicht ::) Und wenn man meint... na, Kind lernt ja darus - noe, 2 Tage spaeter machen sie eine Schulralley und gewinnen ein Stueck Schokolade. Wupp und wieder das gleiche Spiel. Diesmal nochmal schlimmer als zuvor. Machst was mit...

Liebe Gruesse
Sabine
Gespeichert

Sabine G.

  • Gast
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #18 am: 07. Mai 2007, 21:51:01 »

 :o bringst mich aus dem Staunen nicht mehr raus. Wofuer verwendet man pikante Sorbets???

Ja Christina... ;D solche Infos sind wertvoll. Irgendwo muss ja der Unterschied in den Geraeten liegen.

Liebe Gruesse
Sabine
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #19 am: 07. Mai 2007, 22:18:39 »

:o bringst mich aus dem Staunen nicht mehr raus. Wofuer verwendet man pikante Sorbets???

... als Vorspeise oder als Zwischengang in einem Menü
Gespeichert

Anne Rosmarin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2675
  • Klimazone 6b
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #20 am: 08. Mai 2007, 00:11:52 »

So eine Eismaschine mit Kühlakku habe ich auch, sie funktioniert wunderbar. Alleridngs achte bitte darauf, daß der Kühlakku auch die Seitenwände umfaßt. Meine Freundin hat eine, bei der nur der Boden mit Kühlakkus ausgestattet ist, sie hat oft Probleme ihr Eis cremig zu bekommen. Es bleibt meist sehr flüssig.



Christina

Fruchteis aller Art ist einfach toll mit Joughurt oder Sahne zubereitet.

Meine hat den Akku auch nur unten, ich hatte bisher keine Probleme mit der Chremigkeit. Der Vorteil ist, daß er im Gefrierschrank wenig Platz einnimmt. Ist dort dauergeparkt und wir machen Eis, wenn wir wollen. Ich hab auch statt des angegebenen einen Liters auch schon bis zu 1,4 Liter hergestellt, da müssen halt die Zutaten sehr kalt sein und es dauert 40min.

Lieblingsrezept: einmal Schlagsahne, einen großen Johurt (oder Sahnequark+ gleiche Menge Wasser, angemessen pürierte Früchte(200-400g) und 2 Löffel Honig oder Ahornsirup. Es geht auch mit selbstgemachter Marmelade.

Mich stört beim gekauften Eis vor allem, daß es mir viel zu süß ist, und oft so übertrieben aromatisiert schmeckt.

Die Eismaschine(Cuchina von Phillips) hat 2000 über 200DM gekostet, hat sich aber schon längst rentiert(ich hab 4 Kinder)

Sorbets haben uns nicht so geschmeckt.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2007, 00:12:13 von Anne Rosmarin »
Gespeichert
Liebe Grüße, Anne

ich bin die/der ich bin

Sabine G.

  • Gast
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #21 am: 08. Mai 2007, 07:42:32 »

Guten Morgen,

aha, auch die selbe Anschaffungskostenklasse. Das Ding scheint sich ja zu bewaehren.
Immerhin habe ich ja demnaechst Muttertag. Da ist doch immer so ein bemuehtes Suchen nach irgendwelchen nuetzlichen Dingen, die Mama Freude machen koennten und nur dann besonders freudig geschenkt werden, wenn der Rest der Truppe auch etwas davon hat. ;)

Liebe Gruesse
Sabine
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20483
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #22 am: 08. Mai 2007, 08:17:48 »

Auch eine Moeglichkeit. Fuer die Kenwood gibt`s auch so ein Zubehör. So es denn taugt :-\ Hat diese Variante vielleicht auch wer?



Wenn Du eine Kenwood hast, ist dieser Zusatz wahrscheinlich empfehlenswert, ich habe ihn zwar nicht, aber schon die 2. Maschine der Einfachklasse von Philips. Bei der ersten Maschine ging nach kurzer Zeit ohne jeglich Vorwarnung mitten in der Eiszubereitung der Motor kaputt. GG, der NIE etwas wegwirft, hatte geglaubt, man könne den Rührarm einschließlich Motor neu erwerben, aber nein, man bekam den nackten Motor als Ersatzteil ;D Wenn man dieses Miniteil von der Größe einer Streichholzschachtel sieht, kann man sich gut vorstellen, dass es eine begrenzte Lebensdauer hat.
Zum Glück ( :-\) hatte damals ein Bekannter den gleichen Ärger mit seiner Maschine, er bekam den Ersatzmotor, ich eine neue Eismaschine ;D
Ich hatte seither, (ist schon einige Jahre her) keine Lust mehr auf Eis, und so verstaubt die Maschine meistens, ich weiß also nicht, ob die Maschine jetzt länger halten würde.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2007, 08:19:54 von Gartenlady »
Gespeichert

Raphanus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2035
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #23 am: 08. Mai 2007, 09:06:38 »

Hallo Sabine,

ich hab auch eine ganz einfache Eismaschine, der gesamte untere Teil ist Kühl-"Akku", wenn man das so nennen will... der muss je nach Menge des Eises, das man zubereiten will, entsprechend lang in die Tiefkühltruhe.
Dann die Zutaten vorbereiten (Rezepte hast Du ja schon viele bekommen), und ab in die Maschine, die dann 20-30 Minuten arbeitet... meine ist allerdings recht laut, ist eben ein recht günstiges Teil gewesen, hat nur knappe 20 Euro gekostet.
War ein Sonderangebot eines Supermarktes hier, mehr wollte ich auch nicht ausgeben, lohnt sich für mich einfach nicht!
Gespeichert
Viele Grüße - Radisanne

Gart

  • Gast
Re:Eismaschine - Erfahrungen erbeten
« Antwort #24 am: 08. Mai 2007, 09:26:42 »

Die mit Kühlakku sind ganz praktisch für kleine Portionen, hab auch so eine. Ein richtiger Eisliebhaber wird aber wohl glücklicher mit einer Kompressormaschine, die immer kühlt. Das Problem bei denen ist das Kühlmittel, immer noch meist FKW (R134a), das die Ozonschicht zerstört. Eismaschinen mit dem weniger schädlichen Butangas (R600) sind noch kaum verbreitet.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de