Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 19:00:27
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|21|4|Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (indisches Sprichwort)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Erdbeere Mara des Bois  (Gelesen 4368 mal)

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8023
  • Hochtaunus, Hessen
Erdbeere Mara des Bois
« am: 14. März 2007, 19:15:28 »

Heute konnte ich nicht widerstehen. Stand da doch so ein tray mit kleinen Erdbeerpflänzchen der Monatserdbeere Mara des Bois am Wegesrand, obwohl ja Erdbeerpflanzzeit eigentlich im Spätsommer ist, konnte ich nicht anders, als sie mitzunehmen.

Erfahrung hab´ ich jahrelange mit Senga Sengana in sandigem Boden, jetzt hab´ ich eher sandig-lehmigen, steinigen Boden. Ich hab´ die kleinen an vollsonniger Stelle gepflanzt. Muss ich sie eigentlich auch alle 3-4 Jahre umpflanzen, bzw. durch Kindel verjüngen (Hab´ ich so mit Senga sengana gemacht, weil die Früchte sonst immer kleiner werden). Wie ist das mit den Schnecken ?. Und gibt´s wirklich monatelang Früchte? So viele brauche ich gar nicht, ein wenig Naschen im Vorbeigehen wäre auch gut, mich hat eigentlich immer gestört, dass es zur Erntezeit bei sengana immer eimerweise Erdbeeren gab, bis man nicht mehr wusste, wohin damit, aber das nur für ganz kurze Zeit....
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

frankste

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 609
  • Zone 7b, 50 m ü NN
Re:Erdbeere Mara des Bois
« Antwort #1 am: 15. März 2007, 10:16:34 »

Auf meiner Samenpackung Monatserdbeeren (Rügen) stand, dass die gesäten sogar im ersten Jahr schon erste Früchtchen tragen können - also nur Mut bzgl. Pflanzung. Tragen sollen sie schon mehrere Monate lang (hab ich auch schon gesehen, Erdbeeren im Oktober) aber nicht so intensiv. Sie sollen auch keine Ausläufer bilden und zumindest deutlich länger an einem Ort verbleiben können. Mangels Ausläufer müssen Sie das in Ihrer ursprünglichen Umgebung dann ja wohl auch gemacht haben.
Gespeichert

Ostschweiz

  • Gast
Re:Erdbeere Mara des Bois
« Antwort #2 am: 15. März 2007, 23:21:37 »


Muss ich sie eigentlich auch alle 3-4 Jahre umpflanzen, bzw. durch Kindel verjüngen (Hab´ ich so mit Senga sengana gemacht, weil die Früchte sonst immer kleiner werden). Wie ist das mit den Schnecken ?. Und gibt´s wirklich monatelang Früchte? So viele brauche ich gar nicht, ein wenig Naschen im Vorbeigehen wäre auch gut, mich hat eigentlich immer gestört, dass es zur Erntezeit bei sengana immer eimerweise Erdbeeren gab, bis man nicht mehr wusste, wohin damit, aber das nur für ganz kurze Zeit....

Mara des Bois ist sehr lecker! Mach Dir nur keine Sorgen wegen der Menge. Sie trägt schwach (wie alle remontierenden). Schnecken solltest Du keine dulden im Erdbeerquartier. Mara des Bois lasse ich nicht älter als zwei Jahre werden. An einer schönen Pflanze die Blüten fortlaufend ausbrechen, damit es ein paar kräftige Ableger gibt. Die abgetragenen Blütenstände auch immer sofort entfernen.
Gespeichert

Ostschweiz

  • Gast
Re:Erdbeere Mara des Bois
« Antwort #3 am: 16. Mai 2007, 21:53:15 »

Zitat
Mara des Bois ist sehr lecker! Mach Dir nur keine Sorgen wegen der Menge. Sie trägt schwach (wie alle remontierenden).

Heuer hat Mara des Bois zum Saisonstart sehr gut angesetzt.



Erdbeerentopf_20070516.jpg

« Letzte Änderung: 16. Mai 2007, 21:54:17 von o.ch »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de