Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Dezember 2019, 07:14:57
Erweiterte Suche  
News: Mit ist aber langweilig: Im Garten is nix los, und hier soll ich weder  provozieren noch polemisieren. Wie soll das nur enden? Ein richtig öder Dienstag ist das.  :-\ grumel, grumel...  (fisalis am 20. Dezember 2005)

Neuigkeiten:

|27|10|Als ich 14 Jahr alt war, war mein Vater für mich so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wieviel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte. (Mark Twain)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: technische Hilfe bei Balkonüberdachung mit Wellglas  (Gelesen 5272 mal)

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
technische Hilfe bei Balkonüberdachung mit Wellglas
« am: 18. Mai 2007, 20:15:48 »

Jetzt haben wir uns entschieden, die dunkle Bitumenüberdachung von unserem Balkon zu entfernen und durch etwas lichtdurchlässiges zu ersetzen. Es stehen also schon ein paar Balken da, oben drauf ist bisher eine durchgehende Schalung, auf der die Bitumenabdeckung liegt.

Nun denke ich, sollten wir ein paar Sparren anbringen und dann Wellplastik oder Wellglas drauflegen. Stegplatten sind uns zu teuer, da man ja auch noch die Abdichtungsprofile für die Ränder braucht etc., da kommt doch ganz schön was zusammen.

Nun fangen die Fragen aber an: lieber Acrylglas oder PVC oder Polyester oder gibt es noch was?

Welchen Abstand sollten die Sparren haben? Kann man (Frau, 55kg) sich oben auf das Wellplastik drauf knien, um das Zeug festzu- schrauben? Oder wird genagelt?

Danke für Eure Ratschläge!

Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Eva

  • Gast
Re:technische Hilfe bei Balkonüberdachung mit Wellglas
« Antwort #1 am: 18. Mai 2007, 20:30:09 »

Hab letztes Jahr meinem Onkel geholfen Well-Kunststoffplatten auf dem Entenstall zu befestigen. Weil ich nicht sicher war, ob die Platten mich (Frau, vieeeel mehr Kilo als 55) tragen, wenn ich mich direkt draufknie, hab ich ein Brett (30x 80 cm) untergelegt und damit mein Gewicht verteilt, das ging gut.
Angeschraubt wurden die Dinger (die Schrauben oden auf den Hügeln, nicht in den Tälern) mit so Spezialschrauben, die obendrauf eine Kappe haben zum Abdichten.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2007, 20:30:58 von Eva »
Gespeichert

Ostschweiz

  • Gast
Re:technische Hilfe bei Balkonüberdachung mit Wellglas
« Antwort #2 am: 18. Mai 2007, 21:41:55 »

Polycarbonat (PC) besser bekannt unter dem Handelsnamen Makrolon ist relativ dauerhaft und gut lichtdurchlässig, sowie einfach zu verarbeiten, aber etwas teurer als Polyester. Montagehinweise und den notwendigen Sparrenabstand findest Du hier: Stegwellplatte PC (PDF)
« Letzte Änderung: 18. Mai 2007, 21:42:44 von o.ch »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de