Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Dezember 2019, 01:54:19
Erweiterte Suche  
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Neuigkeiten:

|10|8|"Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?  (Gelesen 6329 mal)

ma_himba

  • Gast
Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« am: 16. August 2007, 12:06:14 »

... möchte gerne für einen kleinen Sitzplatz unter dem Apfelbaum ein Steckkieselpflaster (auch Katzenkopf genannt) anlegen. Nicht betoniert oder so - nur zum Sitzen.
Weiß jemand, wie man das baut?
Kann ich es an der Wasserstelle zum Abstellen der Kannen auch verwenden - kann ich es dafür dauerelastisch verfugen?
Ich wohne im Mittelgebirge (Bayerischer Wald) - also kalte Winter.
Danke schon jetzt für Eure Hilfe!
Gruß ma_himba
« Letzte Änderung: 16. August 2007, 12:06:50 von ma_himba »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32335
    • mein Park
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #1 am: 16. August 2007, 13:07:07 »

Hallo,

große Ahnung habe ich nicht davon, kann nur berichten, dass die historischen Pflaster in unserem Städtchen in Kies gelegt sind und so über 100 Jahre gehalten haben.


Viele Grüße

Peter
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1480
  • Gruß aus Oberbayern
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #2 am: 16. August 2007, 19:07:58 »

Ich habe große Kieselsteine um den Brunnen verlegt. Dazu eine Schicht Sand als Untergrund auftragen und festtreten. Die Steine verlegen, wenn welche tiefer in den Boden reichen, den Sand wieder etwas abtragen oder etwas auffüllen, wen nder STein flach ist. Es soll eine ziemlich gleichmäßige Oberfläche entstehen. Jeden Stein einzeln mit einem schmalen Brett und dem Gummihammer festklopfen. Mit Sand verfugen, zwischen den Fugen habe ich Moos und Hauswurz, auch Thymian. Im Baumarkt gibt es einen Fugenfüller fertig zum Anrühren, mit dem ist es vielleicht haltbarer.

Gruß Karin
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #3 am: 16. August 2007, 19:28:15 »

Macht großen Spass zu verlegen, wenn man das richtige Material vor Ort hat. Flache Steine können sogar hochkant einbetoniert werden. So kann man Rosetten fabrizieren.

Katzenköpfe stellen im Prinzip ein historisches Kopfsteinpflaster dar. In der Schweiz und in Frankreich, aber auch in deutschen und manchen österreichischen Altstädten sieht man neidvoll auf solche Beläge.

Bei meiner Einfahrt ist die ganze Fläche damit ausgestaltet worden. Der Untergrund wurde abgerüttelt, dann wurden nach und nach die Steine in Beton geklopft. In manchen Altstädten wird gar kein Beton verwendet, sie klopfen die Steine in reinen Sand. Und die Autos versinken auch nicht. Hier waren die Leute äußerst skeptisch, aber wohl mehr deswegen: "Wat de Büer nit kennt..... ;D
« Letzte Änderung: 16. August 2007, 19:30:26 von sarastro »
Gespeichert

ma_himba

  • Gast
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #4 am: 16. August 2007, 20:25:49 »

@peter - genau, in einem kleinen Städtchen habe ich es gesehen und überlegt, ob ich das nicht schaffen könnte

@karin - das hört sich gut an, das ermutigt mich, wenn ich lese, Du hast Dich getraut!
Danke für den Tipp

@sarastro - meinst Du also, man könnte es verfugen? Ist beim Wasserhahn vielleicht wirklich besser ...

Lieber Gruß
ma_himba

« Letzte Änderung: 16. August 2007, 20:27:44 von ma_himba »
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #5 am: 16. August 2007, 21:44:21 »


Dieses Natursteinpflaster habe ich im Schwarzwald fotografiert. Es besteht aus gespaltenem Grobkies, die Fugen sind mit einer Sand-Split-Mischung verfüllt. Die Fugenfüllung schien nicht mit einem Bindemittel bearbeitet. Trotzdem war der Belag sehr stabil und wurde sogar mit LKWs befahren.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1480
  • Gruß aus Oberbayern
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #6 am: 17. August 2007, 06:04:50 »

So sieht es aus:
Gespeichert

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1480
  • Gruß aus Oberbayern
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #7 am: 17. August 2007, 06:17:15 »

Auf der Insel Spetse an der Peleponnes sind ganze Straßen mit diesem Kieselplaster bedeckt. Da finden sich herrliche Ornamente, Anker, Schiffe, Kraken. Dieses Pflaster ist auch schon sehr alt, es wird gehegt und gepflegt als Touristenattration.

Gruß Karin
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14823
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #8 am: 17. August 2007, 06:38:05 »

Ich kenne es vom Niederrhein, wo es in alten Landsitzen und Wasserschlössern sogar in Innenräumen (Küchen und Küchenvorräume) angelegt wurde.

Soweit ich weiß, müssen die Kiesel nicht in Magerzement verlegt/gesteckt werden, sondern "aufrecht" (= das Oval nach unten) in eine möglichst lehmige Erde. Dann erfolgt Einschlämmen. Danach Feststampfen mit einem Holzstampfer. Abschließend wird über die Kiesel dann möglichst feiner Sand, der sich in die Hohlräume einfegen lässt, ausgebracht.

Es dauert eine Weile, bis die Kiesel durch ständiges Belaufen fest im Boden sitzen.
Gespeichert

ma_himba

  • Gast
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #9 am: 17. August 2007, 08:26:51 »

So sieht es aus:

Hallo Karin - das sieht toll aus! Danke für das Foto! Bin echt begeistert, am Liebsten würde ich gleich loslegen! :D ma_himba
Gespeichert

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1480
  • Gruß aus Oberbayern
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #10 am: 17. August 2007, 11:18:47 »

Jetzt habe ich die Fotos von Spetse gefunden
Gespeichert

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1480
  • Gruß aus Oberbayern
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #11 am: 17. August 2007, 11:19:08 »

und dies noch
Gespeichert

ma_himba

  • Gast
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #12 am: 17. August 2007, 14:31:25 »

.... das ist Kunst - soweit werde ich wohl nicht gehen ;D
Aber ich hab´ jetzt richtig Lust, loszulegen!
lg ma_himba
Gespeichert

Pimpinella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1299
  • Mizzitanta spinosissima var. splendens
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #13 am: 18. August 2007, 15:33:56 »

Ei, so etwas brauch ich auch. Habe gerade eimerweise katzenkopfgroße Steine aus meinem Boden gezogen.
Gespeichert

harald and maude

  • Gast
Re:Steckkieselpflaster - weiß jemand, wie man das baut?
« Antwort #14 am: 19. August 2007, 18:19:20 »

So sieht es aus:

Hallo Karin , das ist große Klasse! Schönes Foto.
Wie lange hast Du dafür in etwa gebraucht? Bin echt begeistert!
h&m renate
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de