Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 19:42:35
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|24|11|...erwähnte ich eigentlich schon, dass souvenir de la malmaison eine sehr, sehr schöne rose ist, die in keinem garten fehlen dürfte?? ::) ;D (rorobonn)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 49   nach unten

Autor Thema: Winterharte Fuchsien  (Gelesen 58814 mal)

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #30 am: 14. September 2007, 12:26:48 »



Auf Grund der Größe tippe ich bei der dritten auf "Whitenights Pearl".
Mit einer Nahaufnahme und Größenangabe der Blüte wäre die Bestimmung leichter.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

tomir

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2701
  • Saludos de España!
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #31 am: 14. September 2007, 12:38:38 »

Ich hätte schon gerne eine wirklich echte F. magellanica vom Naturstandort. Wäre aber ein wenig teuer. ::)

Kann nix versprechen, aber moeglicherweise kannst du dir das Geld sparen :) - spaetestens im Januar weiss ich naeheres :)
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14766
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #32 am: 14. September 2007, 12:40:34 »

Nimm 'nen Handwagen mit ;D
Gespeichert

tomir

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2701
  • Saludos de España!
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #33 am: 14. September 2007, 12:46:02 »

 ;D ;D ;D 8) - muss allerdings noch den passenden Flug fuer den Handwagen finden... :P
« Letzte Änderung: 14. September 2007, 12:55:30 von tomir »
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12624
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #34 am: 14. September 2007, 13:35:10 »



Auf Grund der Größe tippe ich bei der dritten auf "Whitenights Pearl".
Mit einer Nahaufnahme und Größenangabe der Blüte wäre die Bestimmung leichter.



Stimmt, das könnte auch sein, das ist die vierte Variante von F. magellanica ssp. molinae.

Zu dieser ssp. muß ich noch anmerken, dass es die einzige ist, die sich bei meiner Mutter regelmäßig versamt aber trotz Anwesenheit div. anderer Fuchsien immer treu fällt.

F. magellanica 'Pumila' hat hier in 8a bereits drei Winter überstanden, steht allerdings sehr geschützt an einer Hauswand und treibt erst Anfang Juli aus.

Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #35 am: 14. September 2007, 18:58:53 »

na, info en masse :D

näheres wird dann elis wissen, nehme ich an. ausser sie bekam die pflanzen über den zaun.

lg, brigitte

NS.: "...eine Kostbarkeit für den, der aus der Nähe zu betrachten geübt ist..." ist sehr hübsch gesagt.
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

June

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2821
  • Ich bin gartensüchtig!
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #36 am: 15. September 2007, 18:19:29 »

Ja, da sind wirklich viele Informationen zusammen gekommen, vielen Dank!

Ich hoffe, mein Exemplar wird auch mal so stattlich, wie die hier gezeigten! ;)

Ich tendiere noch immer zum Feldversuch...ich werde sie gut abdecken, oder doch mit Erde abdecken.
Gespeichert
June

"Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden." Karl Foerster

Junka

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3168
  • Westliches Rheinland 8a
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #37 am: 15. September 2007, 19:02:39 »

Ich habe sie auch. Ein hübsches , kleines Ding und eine Kostbarkeit für den, der aus der Nähe zu betrachten geübt ist.

Nein, sie ist leider nicht winterhart (stammt aus Küstenregionen von Neuseeland). Du wirst sie mit Sicherheit verlieren. Ich halte sie in einer kleinen Tonschale frostfrei im Gewächshaus.

Gerade bei den Fuchsien ist Winterhärte etwas sehr relatives. Fuchsia procumbens ist im Rheinland an vielen Stellen hart genug. In sehr strengen Wintern bleibt sie zwar dann weg, hat aber meistens genug Samen verstreut, um nicht restlos zu verschwinden.
Den letzten Winter hat sogar die empfindlichere panaschierte Form von F. procumbens hier überlebt.
Gespeichert
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

Junka

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3168
  • Westliches Rheinland 8a
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #38 am: 15. September 2007, 19:21:25 »

Ich hoffe, mein Exemplar wird auch mal so stattlich, wie die hier gezeigten! ;)

Noch zwei Bemerkungen zum Pflanzen:

Fuchsien kommen im Frühjahr besser und früher, wenn sie dann sonnig stehen. Im Sommer ist dann mehr Schatten durchaus erwünscht. Es ist von nicht Vorteil, wenn in der nahen Umgebung Pflanzen stehen, die ihnen zur Austriebszeit viel Licht nehmen. Das kann schon das Laub von größeren Zwiebelpflanzen sein.

Wer nicht gerade in Klimazone 8 wohnt, sollte die Pflanzen ca. 10 cm unter Bodenniveau pflanzen. Wenn sie bis zum Boden zurück frieren, und das tun sie in den meisten Wintern, haben sie so bessere Chancen, wieder auszutreiben. Am Grund verholzte Pflanzen kann man sofort tiefer einpflanzen, Jungpflanzen sollte man in eine Kuhle pflanzen, die man dann zum Winter schließt. Abdecken mit was auch immer, ist nicht so empfehlenswert, da sie darunter evtl. zu früh treiben.


Gespeichert
Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.    Albert Camus

June

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2821
  • Ich bin gartensüchtig!
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #39 am: 15. September 2007, 21:19:22 »

Also lieber mit Erde anhäufeln?
Gespeichert
June

"Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden." Karl Foerster

zephyr

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #40 am: 15. September 2007, 21:43:56 »

Hi,
dürfte ich mich wohl auch noch mit einer Frage anschliessen?
Ich habe eine winterharte Fuchsie im Vorgarten stehen (die Sorte weiss ich nicht, vielleicht mache ich morgen mal ein Foto), die mir dort langsam zu gross wird, und ich würde sie gerne umpflanzen. Im Moment blüht sie noch, ob ich das trotzdem jetzt schon wagen kann? Wenn sie dann dieses Jahr nicht mehr blüht, wäre das nicht schlimm. Oder wann wäre ein besserer Zeitpunkt?
Könnte ich die Wurzel eventuell auch teilen, so, daß ich sie an 2 neue Standorte setzen kann?
Danke schonmal!
Gespeichert

Carola

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1059
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #41 am: 15. September 2007, 21:54:50 »

Die Fuchsien-Friedel sagt, dass man nach Ende JJuli keine Fuchsien mehr auspflanzen soll - und auch leidvoller Erfahrung kann ich das bestätigen !
Ich habe seit 15 Jahren eine Mrs.Popple und seit 3-4 Jahren Withenightspearl und Hawkshead ,und alle sind dieses Jahr ein Traum- der milde Winter und der viele Regen tun denFuchsien seht gjut!
LG, Carola
Gespeichert

zephyr

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #42 am: 15. September 2007, 22:14:34 »

Carola: ab wann denn dann ungefähr? April?

Ich wollte halt nach da, wo jetzt die Fuchsie steht, Hortensien und Rosen (die jetzt hinten im Garten stehen) umpflanzen, das geht sicher auch besser im Frühjahr, oder?
Gespeichert

Wirle Wupp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1113
    • Gartentagebuch
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #43 am: 15. September 2007, 22:40:37 »

ab wann denn dann ungefähr? April?
Nach den Eisheiligen, siehe hier
Dort findet man auch "Eventuelles Umpflanzen darf nur im Frühjahr nach dem ersten Austrieb erfolgen"

Das mit dem Teilen funktioniert, meine Mutter hat mir auch mit dem Spaten einen Teil ihrer großen Fuchsie abgetrennt. Beide Teile leben noch :D
Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8773
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Winterharte Fuchsien
« Antwort #44 am: 15. September 2007, 23:07:54 »

Hallo !

Bei den ersten beiden Sorten habt Ihr Recht mit den Sortennamen. Bei der dritten weiß ich leider den Namen nicht, habe zwar im Fuchsienatlas nachgeschaut finde sie aber nicht. Ich stelle morgen noch mal ein ganz neues Bild rein, vielleicht weiß ja von Euch jemand wie sie heißt.

Liebe Grüße von elis.
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 49   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de