Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. September 2017, 19:22:25
Erweiterte Suche  
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|13|1|Man muß sich auf etwas verlassen können, von dem man nicht verlassen wird. (Laotse)

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Iris danfordiae und Fritillaria persica  (Gelesen 1716 mal)

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9032
  • OÖ Nähe Linz 6b
Iris danfordiae und Fritillaria persica
« am: 08. Oktober 2007, 20:35:57 »

Diese beiden hab ich als Zwiebeln geschenkt gekriegt, und frage mich jetzt, ob ich einen guten Platz für sie habe.

Die Iris danfordiae brauchen es sommertrocken und karg, oder? Ob es da reicht, wenn ich sie an die Hecke dransetze, so dass sie nur im Winter richtig nass werden, im Sommer nur bei Dauerregen, oder ist das immer noch zu viel.

Und bei Fritillaria persica steht frostfrei pflanzen - das heißt aber hoffentlich nicht, dass die auch frostfrei überwintern muss, oder?

Ich finde diese holländischen Blumenzwiebelverpackungen total sinnlos, lt. denen haben alle Pflanzen gleichen Bedüfnisse (volle Sonne bis voller Schatten für Allium, Narzissen, Iris, Tulpen und Fritillaria) und sind selbstverständlich gut zu gießen, frostfest und mehrjährig. Blah! Damit sichern die sich höchstens den Umsatz, weil vieles rasch eingeht....
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

salamander

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 410
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2007, 20:42:00 »

Hallo,
beide Arten sind Steppenpflanzen, sie brauchen einen gut drainierten Boden, soviel sonne wie möglich ,ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffe während der Vegetationsperiode und Trockenheit und wärme(Besser Hitze) im sommer. Also ist ein geschützter Steingarten passender als der Gehölzrand.
Gruß Salamander
Gespeichert

salamander

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 410
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2007, 20:44:24 »

PS was man versuchen könnte, ist ein erhöhtes gut drainiertes Beet auf der Südseite der Gehölze.
Und F.persica ist frosthart.
Gruß Salamander
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28595
    • mein Park
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2007, 20:46:22 »

Hallo,

von der Fritillaria persica habe ich keine Ahnung. Die Iris danfordiae wachsen bei mir aber ganz gut. Sie stehen im Sommer sehr trocken (einige in einer nie gegossenen Steppenpflanzung, einige am Fuß eines Strauches). Anfang Februar bekommen sie etwas Dünger und ansonsten kümmere ich mich nicht weiter drum.


Viele Grüße

Peter
Gespeichert

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9032
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2007, 20:53:03 »

Ich werd ihnen mal ein Plätzchen herrichten dort, wo es vielen anderen im Sommer zu trocken ist. Hoffe das ist ihnen recht. Denn einen Steingarten kann ich nicht bieten.
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

tomir

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2701
  • Saludos de España!
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2007, 18:21:12 »

Sagt mal, zerfallen bei euch die danfordiaes nicht auch in viele kleine bluehunfaehige Zwiebelchen? ::)
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28595
    • mein Park
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2007, 18:50:04 »

Bei mir machen das die Zwiebeliris auch immer mal. Ob es an nicht so guten Standortbedingungen, an Mangelernährung oder an der Genetik liegt, weiß ich nicht. Die holländischen Blumenzwiebelproduzenten bekommen die Dinger doch auch groß, oder kaufen sie die irgendwo auf der Welt ein? Ich würde es mal mit etwas Dünger im zeitigen Jahr probieren.

Peter
Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4943
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2007, 19:04:58 »

Fritillaria persica hat bei mir mehrere Winter überstanden, sich aber dann verabschiedet. Ich denke aber, dass es an den Vincas lag, die den Bereich eroberten und nicht an der Kälte.
LG
Barbara

bei mir = Schwäbische Alb ;)
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2007, 19:18:16 von Crambe »
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

sarastro

  • Gast
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2007, 19:05:20 »

Bei einigen Zwiebeliris habe ich auch dieselben Erfahrungen gemacht, bis ich draufgekommen bin, woran es liegt. Sternbergia lutea hat mir den Aha-Effekt geliefert. Erst als ich diese im Wachstum im Frühjahr viel Dünger verpasste und eine Sommerruhe durch Ausbacken mithilfe einer Glasscheibe verordnete, erst dann blühten und wuchsen die Zwiebeln wieder normal. In Holland düngen die Gärtner was das Zeug herhält, besonders in den dortigen, leichten Sandböden des Bloombollenstreeks.
Gespeichert

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2007, 19:12:30 »


Ich finde diese holländischen Blumenzwiebelverpackungen total sinnlos, lt. denen haben alle Pflanzen gleichen Bedüfnisse (volle Sonne bis voller Schatten für Allium, Narzissen, Iris, Tulpen und Fritillaria) und sind selbstverständlich gut zu gießen, frostfest und mehrjährig. Blah! Damit sichern die sich höchstens den Umsatz, weil vieles rasch eingeht....


Ja, diese Anweisungen finde ich auch sehr eigen, und dann kommt immer noch der Hinweis, daß man die Dinger nicht essen soll. :P

Mit f. persica hatte ich selber kein Glück, wohl zu feucht dank Schnürlregen. Sie dürfte aber ziemlich viel Kälte aushalten, denn meine Mutter erzählt immer, daß sie in Gärten im Mühlviertel ganz prächtige Exemplare sieht. B. Frischmuth schreibt auch von der, und im Ausseerland ist das Klima ja nicht gerade mediterran.
Mit "frostfrei pflanzen" meinen die wohl, daß Du sie nicht mit dem Stemmeisen in den gefrorenen Boden versenken sollst ... ;D

Gespeichert

tiger honey

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1606
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #10 am: 12. Oktober 2007, 07:23:17 »

In einem amerikanischen Irisbuch wird empfohlen, die Danfordiaes recht tief zu pflanzen (15-20 cm), dann sollen sie nicht in viele kleine Zwiebeln zerfallen. Ich werde das dieses Jahr mal ausprobieren - die eine Hälfte pflanze ich tief, die andere recht hoch.
Gespeichert

Martha

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 260
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #11 am: 20. Oktober 2007, 19:28:54 »

Ich habe gerade fritillaria persica gepflanzt. Ich denke, ich grab sie nochmal aus und verpasse ihr eine Drainage. Aber wie genau muss ich das machen? Einfach eine Schicht Sand ins Pflanzloch? Bitte um genaue Anleitung.

@sarasto, das mit der Glasscheibe, wie ist das gemeint?

Martha
Gespeichert

salamander

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 410
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Iris danfordiae und Fritillaria persica
« Antwort #12 am: 20. Oktober 2007, 21:48:36 »

Hallo,
ich würde auf einem Kreis um die F.persica herum (etwa 20 oder 30 cm Durchmesser) den Boden einen spatenstich tief mit Sand mischen, je nachdem wie schwer der Boden ist, etwa ein drittel Sand oder so.
Die Glasscheibe ist zum Abdecken gedacht, damit die Pflanze im Sommer (Von etwa Juni bis ende August) kein wasser abkriegt.
Gruß Salamander
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de