Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sondermeldung aus wichtigem Anlass: Er ist wieder da! :D + Weitere Infos hier!
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. November 2021, 21:56:00
Erweiterte Suche  
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|19|2|Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach unten

Autor Thema: Kuchen und sonstiges Gebäck aus Hefeteig  (Gelesen 8189 mal)

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10000
  • Weinbergklima 8a
Kuchen und sonstiges Gebäck aus Hefeteig
« am: 19. Oktober 2007, 22:10:21 »

Habe das Rezept vom kalten Hefeteig rausgesucht, finde aber keinen Thread, in den es paßt (habe auch keine Zeit alle zu durchsuchen).
Deshalb schreibe ich es hier. Liebe Luna, würdest du es vielleicht entsprechend verschieben? :-*
Kalter Hefeteig:

Zutaten:
500 g Mehl, 50 g Hefe, 200 g Margarine, Milch, 150 g Zucker nach gehen einkneten.

Zubereitung:
Die Bereitung auf kaltem Wege ist besonders im Winter zu empfehlen, wenn keine warme Küche vorhanden ist - das Rezept stammt wahrscheinlich aus vorsintflutlicher Zeit, vielleicht sollte man die Heizung ausschalten ;) -. Dieser Hefeteig gerät immer (bei mir will er immer nicht hochkommen).

3/4 der Mehlmenge in eine Schüssel sieben. Die Hefe fein zerbröckeln und mit der Hälfte der angegebenen Flüssigkeitsmenge glatt rühren.
Den Hefebrei mit dem Mehl, der restlichen Flüssigkeit, Ei und als letztes mit dem erweichten, aber nicht heißen Fett in der Schüssel vermengen. Den Teig kräftig durcharbeiten und zu einer glatten Kugel formen. Zucker, 1/4 des Mehls und alle Gewürze bleiben zurück.
Den Teigkloß nun in einen tiefen Topf oder Eimer geben und das Gefäß bis oben hin mit kaltem Wasser füllen. Es ist wichtig, reichlich Wasser zu nehmen und recht kaltes, denn um so besser geht der Hefeteig auf.
Es ist interessant zu beobachten, wie sich der Hefekloß langsam vom Boden löst, sich dann umdreht und an die Oberfläche steigt. Er soll dann herausgenommen werden, da er sonst sehr leicht Risse bekommt und zu weich wird. Die Zeit für diesen Vorgang ist sehr unterschiedlich, er kann 15-40 Minuten dauern. Nach dem Herausnehmen muß der Hefekloß gut abtropfen, ehe man ihn weiter verarbeitet.
Nun erst den Zucker, die Gewürze, das restliche Mehl unterarbeiten und den Teig auf dem Brett trockenwerfen. Dann verfährt man weiter wie bei anderen Hefeteigarten.
Er ist für Blechkuchen, Kränze, Zöpfe und anderes geformtes Gebäck geeignet, weniger für feine Hefeteigrezepte.
Die Kuchen sind besonders saftig und halten sich auch lange frisch.

Ich rolle ihn dann aus, schneide Stückchen ab, fülle sie mit Marmelade und klebe sie zu.

Guten Appetit

der kalte Hefeteig wäre in der Oktoberküche verschwunden, darum habe ich ihn herausgelöst, Luna




« Letzte Änderung: 20. Oktober 2007, 21:26:49 von Natura »
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

11vonZwerg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
  • . . . favorisiert: Klimazone 10 auf 64°N
    • Dill Bitterfit
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2007, 23:42:16 »

Na, dann ziehe ich mal meine Frage dazu hier rueber :D
Und Dank Luna, werdet ihr von meine ersten kalten Hefeteig-Experimenten bestimmt auch hier erfahren.


Ohh, das muss ich wirklich mal ausprobieren. Lieben Dank, Natura :-*

Kannst Du mir jetzt noch verraten, wieviel Milch da rein kommt?
Ich habe sonst keine Vorstellung, wieviel diese Mengen sind:

...und mit der Hälfte der angegebenen Flüssigkeitsmenge glatt rühren...., der restlichen Flüssigkeit,...

Hihihi, ich sehe mich schon 3 Stunden ueber dem Eimer haengen und warten, wann endlich die versprochene interessante Beobachtung kommt :D :D :D


Gespeichert
Að standast freistinguna með þvi að auka fjölbreytni hennar.
  Resist temptation by multiplying its varieties.
Der Versuchung widerstehen durch Vermehrung ihrer Varianten.
  Dill Bitterfit, 1992

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10000
  • Weinbergklima 8a
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #2 am: 20. Oktober 2007, 16:26:56 »

Puh, das mit der Milch kann ich dir leider nicht sagen, ist natürlich blöd.
Entweder stand da, wo ich es abgeschrieben habe, auch nicht mehr, ober ich habe es vergessen.
Aber google mal, da findet man einige Rezepte, auch welche, bei denen der Teig in den Kühlschrank kommt statt ins Wasser.

LG Natura
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

11vonZwerg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
  • . . . favorisiert: Klimazone 10 auf 64°N
    • Dill Bitterfit
Mohnstriezel
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2007, 16:43:09 »

Mhhh, bei 200 g Fett, kann bei 500 g Mehl kaum mehr als 1/8-1/4 Liter Milch hinzukommen. Ich werde einfach etwas experimentieren. Bei Googel gibt es viele verschiedene Rezepte, mal mehr mal weniger Fett, mal mit mal ohne Ei...

Wohin mit anderen suessen Hefeteigen? Ich schliesse mich hier mal an und bitte ganz lieb Luna, falls sie einen besseren Thread kennt, Hand anzulegen :-* :-* :-*

In den letzten Wochen habe ich viel mit anderen Hefeteigen rumprobiert. Nun habe ich zwei gut funktionierende Rezepte. Eins fuer einen Mohn-Sanddron-Striezel, eins fuer meine geliebten Zimtschnecken, die inzwischen zum Grundnahrungsmittel bei mir geworden sind. Heute kann ich schonmal den Striezel einstellen. Die Schnecken habe ich noch nicht abgelichtet...kommt beim naechsten Backtag.

Das Bild zeigt oben einen Mohn-Sesam-Sanddorn-Striezel, unten zwei kleine Mohn-Sandorn-Striezel. Das ist ein Geschenk fuer einen Freund, daher konnte ich sie noch nicht anschneiden.
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2007, 16:49:04 von 11vonZwerg »
Gespeichert
Að standast freistinguna með þvi að auka fjölbreytni hennar.
  Resist temptation by multiplying its varieties.
Der Versuchung widerstehen durch Vermehrung ihrer Varianten.
  Dill Bitterfit, 1992

11vonZwerg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
  • . . . favorisiert: Klimazone 10 auf 64°N
    • Dill Bitterfit
Re: Mohnstriezel
« Antwort #4 am: 20. Oktober 2007, 16:45:15 »

Und hier das Rezept im Anhang...
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2007, 16:49:33 von 11vonZwerg »
Gespeichert
Að standast freistinguna með þvi að auka fjölbreytni hennar.
  Resist temptation by multiplying its varieties.
Der Versuchung widerstehen durch Vermehrung ihrer Varianten.
  Dill Bitterfit, 1992

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10000
  • Weinbergklima 8a
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #5 am: 20. Oktober 2007, 16:49:59 »

Wow, du bist ja Koch und Bäcker, toll :D

Vielleicht könnte man den Faden nur in "Hefeteig (-gebäck?) oder so umtaufen ???
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

11vonZwerg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
  • . . . favorisiert: Klimazone 10 auf 64°N
    • Dill Bitterfit
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #6 am: 20. Oktober 2007, 16:55:37 »

Na, Koch bin ich weniger, da muss meistens alles auf den Punkt getimt sein. Da entspicht mir die Langsamkeit des Hefegebaecks mehr.

Hihi, Du kannst doch den Thread in 'Die Langsamkeit des suessen Hefeteigs' umbenennen...(Du bist Threaderoeffner und kannst das, meiner Meinung nach, selber machen)


Viele liebe Gruesse vom hefigen
11vonZwerg
Gespeichert
Að standast freistinguna með þvi að auka fjölbreytni hennar.
  Resist temptation by multiplying its varieties.
Der Versuchung widerstehen durch Vermehrung ihrer Varianten.
  Dill Bitterfit, 1992

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11162
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Mohnstriezel
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2007, 17:09:38 »


Das Bild zeigt oben einen Mohn-Sesam-Sanddorn-Striezel, unten zwei kleine Mohn-Sandorn-Striezel. Das ist ein Geschenk fuer einen Freund, daher konnte ich sie noch nicht anschneiden.

Das ist aber nett :) Sieht sehr professionell aus 8)

Ich mag sehr gern Hefeteig, nehme mir aber selten die Zeit. Natura, ganz hab ich's nicht verstanden: Was ist nun wirklich der Unterschied zu normalem Hefeteig, außer, daß er auch in einer kalten Küche gelingt?
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10000
  • Weinbergklima 8a
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #8 am: 20. Oktober 2007, 17:33:12 »

Martina, eigentlich nichts. Deshalb steht vor "Hefeteig" auch nur "kalt".
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

brennnessel

  • Gast
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #9 am: 20. Oktober 2007, 18:13:29 »

Soviel mir bekannt ist, ist kalter Hefeteig fettreicher und darf vor der Verarbeitung (im Gegensatz zu "normalem" Germteig) nicht "gehen".
Das Gebäck ist daher fester, bleibt dann länger haltbar (etwa für gefüllte Nusskipferl, etc...).
Ich kann mich noch an die Kochstunde in der Schule erinnern, wo wir diesen Teig in kaltes Wasser (!) legen mussten, damit er nicht "geht"! ( ;)eine Umpatzerei, die man sich daheim nicht mehr antun mag :P !)
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11162
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #10 am: 20. Oktober 2007, 18:19:50 »

Versteh ;) Also dann doch nicht unbedingt für Striezel, Strudel und Co zu empfehlen, sondern für eine Art Hefemürbteig? Da hatte ich, glaube ich, etwas für salziges Gebäck...
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

brennnessel

  • Gast
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #11 am: 20. Oktober 2007, 18:29:44 »

Ja, Martina, ist eher für Kleingebäck! Striezel etc. sähe wie "sitzengeblieben" aus! ;)
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11162
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #12 am: 20. Oktober 2007, 18:34:53 »

Z.B. deine Nußkipferl... ;)
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2007, 18:48:59 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10000
  • Weinbergklima 8a
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #13 am: 20. Oktober 2007, 18:35:00 »

Da kennt sich die Lisl besser aus als ich ::).
In meinem Rezept steht ja auch, er ist weniger für feines Gebäck geeignet.
Beim googlen habe ich aber gesehen, daß derjenige, der in den Kühlschrank kommt, dafür geeignet sein soll 8)
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2007, 18:35:40 von Natura »
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11162
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kalter Hefeteig
« Antwort #14 am: 20. Oktober 2007, 19:01:37 »

Danke jedenfalls für das Rezept, Natura :) Vielleicht ergibt sich der tiefere Sinn in der Praxis ;D
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de