Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wir Gartenmenschen haben ein Anrecht darauf, dass sich sämtliche Idioten zuerst an uns wenden.  >:(  (Lehm)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. Mai 2020, 21:53:18
Erweiterte Suche  
News: Wir Gartenmenschen haben ein Anrecht darauf, dass sich sämtliche Idioten zuerst an uns wenden.  >:(  (Lehm)

Neuigkeiten:

|12|6|Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Kerbelrübe  (Gelesen 10828 mal)

fisalis

  • Gast
Re:Kerbelrübe
« Antwort #15 am: 12. Dezember 2014, 10:30:18 »

Seit meinem Eintrag oben #1 hatte ich die Kerbelrübe wieder vergessen, bis Mitte dieser Woche, als sie beim Delikatessladen in bester Qualität angeboten wurde. Dass sie eine gärtnerische Herausforderung ist, steht überall. Dass sie züchterisch in Frankreich und in Wädenswil (Schweiz) angegangen wurde und im Erwerbsanbau schlicht nicht rendiert, auch. In Privatgärten soll sie eine gewisse Bedeutung haben, hier im Thread steht allerdings das Gegenteil. Nu denn, Sativa hat sie als Saatgut, kostet sowiel wie ein Espresso an der Bar... Und Aussaat ist jetzt, in der Kälte.
Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5960
Re:Kerbelrübe
« Antwort #16 am: 20. März 2015, 20:30:19 »

Die Kerbelrübchen beginnen zu keimen, ich hatte sie am 9. Januar gesät. :D Dankeschön für die Samen, Frida! :-* Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht: ob Keimlinge überleben, ob sie wachsen, ob es irgendwann Rübchen gibt... Ich werde berichten. :)
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16145
  • berlin|7a|42
Re:Kerbelrübe
« Antwort #17 am: 20. März 2015, 21:15:46 »

:o

oh, oh! nicht ausgesät bisher, hier. :-[
Gespeichert
pro luto esse

moin

Lehm

  • Gast
Re:Kerbelrübe
« Antwort #18 am: 07. Oktober 2015, 21:28:00 »

Die Kerbelrübchen beginnen zu keimen, ich hatte sie am 9. Januar gesät.  :D

@Conni: Sind sie was geworden? Ist ja eine sehr anspruchsvolle Kultur. Ich habe gestern im Gemüseladen welche aus Frankreich gefunden, waren superlecker.
Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5960
Re: Kerbelrübe
« Antwort #19 am: 07. Oktober 2015, 21:47:07 »

 :'( Du erinnerst mich an ein Desaster. Ich hab mich so gefreut, dass sie alle gekeimt hatten. Und dann sind die Schnecken darüber hergefallen. Es gibt eine Überlebende. Eine. Immerhin weiß ich genau wo, auch wenn das Laub längst eingezogen ist. Ausgraben, im Keller überwintern und im nächsten Jahr pflanzen und auf Samen hoffen?

Was raten die Spezialisten?

Auf Wohlgeschmack testen würde ich sie lieber erst, wenn das Überleben der Pflanze im Gemüsebeet gesichert ist.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re: Kerbelrübe
« Antwort #20 am: 07. Oktober 2015, 21:59:39 »

Nun, immerhin ein Teilerfölgchen, und schämen muss sich da niemand, wie gesagt, die wohl schwierigste Gemüsekultur. Ich habe bisher nur gesät, nie geerntet, habe bloss Glück, dass es in Zürich diesen Laden gibt, der Ware aus Frankreich verkauft, nicht ganz billig, zu Recht, ob all der Müh! Schmecken tun sie jedenfalls köstlich.

So viel ich weiss, überwintern sie in sehr kalten Gegenden nicht. Da würd ich Kellerüberwintern empfehlen.

Wenige Hinweise hier.
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2015, 22:04:13 von Lehm »
Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5960
Re: Kerbelrübe
« Antwort #21 am: 07. Oktober 2015, 22:05:15 »

Da würd ich Kellerüberwintern empfehlen.

Wenige Hinweise hier.

Ich werds versuchen.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re: Kerbelrübe
« Antwort #22 am: 07. Oktober 2015, 22:18:23 »

Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5960
Re: Kerbelrübe
« Antwort #23 am: 07. Oktober 2015, 22:25:59 »

Danke Dir. Das Ding ist so klein, es sollte also auch gut im Kühlschrank Platz finden, da kann es nicht verloren gehen.  :)
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16145
  • berlin|7a|42
Re: Kerbelrübe
« Antwort #24 am: 07. Oktober 2015, 22:40:25 »

und jetzt weiß ich auch, wieso ich nie irgendwas von meiner (verspäteten) aussaat gefunden habe! ;D ::) >:( ;)
Gespeichert
pro luto esse

moin

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re: Kerbelrübe
« Antwort #25 am: 03. Januar 2016, 12:02:57 »

Jetzt finde ich gerade diesen Faden. Mir ist die Kultur von Kerbelrübchen nun zweimal gelungen und ich fand sie megalecker. Geschmacklich so wie Maronen, aber weicher, fast butterig. Ich glaube auch, dass die Schnecken gleich nach der Keimung die größte Gefahr für die Kultur sind. Ähnlich wie bei junger Petersilie. Wenn sie sich erstmal behauptet haben, finde ich sie nicht so schwierig.

Ich muss mal gucken, wie lange die Saat hält, habe in diesem Jahr 2015 nichts abgenommen, wohl aber im Vorjahr in 2014.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2008
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Kerbelrübe
« Antwort #26 am: 03. Januar 2016, 13:23:40 »

Hallo frida,

zunächst mal Glückwunsch zur erfolgreichen Anzucht! Bei mir wurden die nie so recht bzw. bleiben winzig, obwohl ich eine kleine Gruppe dieses Kälberkropfs im Wildbereich habe, kaufe ich sie dann auf dem Markt.

Die Keimfähigkeit hält nicht lange bzw. die Keimruhe ist so fest, dass es nach Stratifizierung mal so mal so läuft, meist eher schlecht. Ich würde im Herbst, falls du Samen bekommst, frisch aussäen. Ich glaube nicht, dass aus den alten Samen von 2014 auch durch Frosteinwirkung nicht allzu viel dabei herum kommt. Einen Versuch ist es aber wert, da manchmal doch einzelne Pflanzen keimen.

:)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

fisalis

  • Gast
Re: Kerbelrübe
« Antwort #27 am: 04. Januar 2016, 15:10:30 »

@frida: Ebenfalls Glückwunsch, ich wage mal zu sagen, dass, wer Kerbelrübe im eigenen Garten ernten kann, den höchsten Gemüsegartengrad erreicht hat.  ;)
Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5960
Re: Kerbelrübe
« Antwort #28 am: 22. Juni 2016, 07:00:43 »

Ich hatte von frida Samen von Kerbelrübchen bekommen. (Danke nochmal!  :D) Hatte sie im Januar gesät und mich gefreut, als im vergangenen Jahr im März die Keimlinge auftauchten. War dann sehr betrübt, als ich entdeckte, dass sie ausnahmslos von den Schnecken gefressen worden waren. Doch halt: nicht ganz ausnahmslos, eine muß wohl überlebt haben. Blieb klein und unscheinbar, wurde auch nicht geerntet (weil nicht gefunden).

In diesem Jahr entdeckte ich einen Austrieb, der nicht ganz zu dem passte, was ich da gesät hatte - das vergessene einsame Kerbelrübchen? Inzwischen blüht es und ich hoffe auf einen nächsten Versuch, vielleicht kann ich ja doch irgendwann probieren, wie Kerbelrübchen eigentlich schmecken.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19211
Re: Kerbelrübe
« Antwort #29 am: 22. Juni 2016, 11:42:33 »

poah, wenn du die stehn lässt hast du nächstes jahr 1ooo  ;D
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de