Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Je weniger einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß. (Platon 427-347v.Chr.)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Mai 2021, 13:18:36
Erweiterte Suche  
News: Je weniger einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß. (Platon 427-347v.Chr.)

Neuigkeiten:

|14|9|Carpe Diem - Nutze den Tag!  Horaz

Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach unten

Autor Thema: Weiße Brombeere ?  (Gelesen 16262 mal)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5087
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Weiße Brombeere ?
« Antwort #105 am: 18. Februar 2021, 11:02:50 »

Im Prinzip richtig aber Polar Berry (Nettletons creamy white) Kann durchaus gut tragen. Ich verlinke hier mal einen Blog-Eintrag aus den USA, wo die Nettleton mit Burbanks Snowbank verglichen wird.
Daher kann man diese Vermutung ausschließen.

https://homegrowngoodness.blogspot.com/2011/07/white-blackberry-updates.html?m=1
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5087
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Weiße Brombeere ?
« Antwort #106 am: 18. Februar 2021, 11:30:26 »

Hier ein vergrößerter Ausschnitt mit Restblüten, leider verschwommen.
Irgendwie finde ich schon Ähnlichkeit mit den wilden.

Meinst du Ähnlichkeiten mit R. allegheniensis? Nun ja, wer glaubt denn, dass es nur in Deutschland über 100 einheimische Brombeerarten gibt? Ich denke nur sehr wenige, denn die Pflanzen sehen alle irgendwie gleich aus. Aber es ist so. ;D
Ich nehme mir jetzt kein Expertenstatus in dem Thema ein und kenne auch nicht die Unterarten von Allegheniensis im Detail aber wenn ich die typischen Eigenschaften der Allegheniensis mit der Polar Berry vergleiche, dann komme ich auf eine andere Vermutung. Ein PDF zur Allegheniensis habe ich im Thread über wilde Brombeeren hinterlegt.

Wenn sie aber die Polar Berry befruchten kann, dann soll es mir recht sein. ;D
« Letzte Änderung: 18. Februar 2021, 12:29:40 von Rib-isel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

ringlo

  • Gast
Re: Weiße Brombeere ?
« Antwort #107 am: 18. Februar 2021, 12:46:24 »

Ob die Polarberry einen passenden (amerikanischen) Befruchtungspartner benötigt, kann ich nicht sagen.
Aber kann es nicht auch sein, dass die Blütenanlagen durch Spätfröste geschädigt wurden, dass die bei uns erhältlichen Pflanzen von einem Virus befallen sind oder das die Pflanzen einfach ein bestimmtes Alter erreichen müssen?
Bei Lub... gibt es einige Beschwerden, dass die Pflanzen noch keinen Ertrag gebracht haben. Aber auch dort scheint man noch im Dunkeln zu tappen.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5087
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Weiße Brombeere ?
« Antwort #108 am: 19. Februar 2021, 11:26:04 »

Okay, ich habe nun eine Quelle gefunden, die Nettletons Creamy White als R. allegheniensis betiteln.

Ich guck mir mal bei Gelegenheit die R. allegheniensis-Sippe genauer an. Meine Zweifel bestehen.

https://www.google.com/url?q=https://journals.ashs.org/hortsci/downloadpdf/journals/hortsci/50/2/article-p205.xml&sa=U&ved=2ahUKEwiP2cDm3PXuAhUMCsAKHX89DHIQFjAHegQICBAB&usg=AOvVaw1ACYlvdZJW-gt8LoPcEhMI
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Meralin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Re: Weiße Brombeere ?
« Antwort #109 am: 22. Februar 2021, 17:23:43 »

Vorausgesetzt, mein Lub...-Pflänzchen hat nach der Dürre letzten Sommer jetzt auch noch den Winter überstanden und treibt wieder aus, kann ich mal miträtseln, was zur Befruchtung taugt.

In der Gartenanlage hat fast jeder Brombeeren. Da sind sämtliche gängige Gartensorten vertreten, zahlreiche "Mitbringsel"-Ableger zudem ringsum Wald, sowie Bahndamm mit wilden Sämlingsbrombeeren.
Mal gucken, ob da was "Passendes" bei ist.

Bzgl. Der 3n-Theorie: dann dürfte es aber doch eigentlich gar keine Pflanzen (insbesondere, wenn die Sorte ausschließlich vegetativ vermehrt wird) mit nennenswertem Ertrag geben, oder?
Und zumindest mir erschien es so, dass es durchaus schon zu Ernten gekommen ist. Es weiß nur keiner, was da "richtig" gemacht wurde?
Gespeichert
LG Meralin

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5087
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Weiße Brombeere ?
« Antwort #110 am: 22. Februar 2021, 17:37:52 »

Wie das durchschnittliche Ertragsverhalten von triploiden Brombeeren ist, kann ich jetzt nichts zu sagen. Beim Apfel basieren eine nennenswerte Zahl an Apfelsorten auf triploide Pflanzen, wie z.B. Boskoop oder Ontario. Auch triploide Birnensorten, wie Alexander Lucas, sind nichts ungewöhnliches. Fruchten können diese Pflanzen aber die Embryos sterben schnell ab.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de