Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. Juni 2024, 22:52:47
Erweiterte Suche  
News: Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Neuigkeiten:

|1|12|Ich geh mal nach oben, meine 17 Fachposts abarbeiten.  :-[  (Lehm)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 14   nach unten

Autor Thema: Irritation wg. Aussprache  (Gelesen 66041 mal)

bristlecone

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #30 am: 29. November 2006, 15:32:29 »

Er meinte die Pflanzenfamilien der Fagaceae und Pinaceae, also der Buchen- bzw. Kieferngewächse.
Gespeichert

Phalaina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7225
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #31 am: 29. November 2006, 19:46:03 »

also fothergilla sprech ich so wie's da steht

Mit oder ohne "th"? ::)

Interessant ist, was im Zander (16. Auflage, 2000, Seite 30) zur Aussprache geschrieben steht: Wer Decaisnea "aber z. B. "Dekähnea" aussprechen will, muss auch "Forseissie" und "Lestrie" für Forsýthia und Leycestéria sagen."
Gespeichert

Phalaina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7225
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #32 am: 29. November 2006, 19:54:20 »

Während in älteren Ausgaben des Zander noch Betonungszeichen zu finden sind, hat man in der erwähnten 16. Auflage darauf verzichtet, u.a. deswegen (S. 31): "Leider muss gesagt werden, dass es trotz 150jähriger Bemühungen im deutschen Gartenbau bisher nicht geglückt ist, die richtige Betonung zu erreichen, wie sie z.B. schon in BOSSES Bluhmengärtnerei, fünf Bände, 1840 und früher angegeben worden ist." ;D Ob das noch mal was wird, im Zeitalter des "Come in and find out"? 8)
« Letzte Änderung: 29. November 2006, 20:15:01 von Phalaina »
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21860
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #33 am: 29. November 2006, 20:06:13 »

Ob das noch mal was wird, im Zeitalter des "Come in and find out"? 8)

komm rein und finde wieder raus ??? ;D

Ich habe vor ein paar Jahren ´Pareys Blumengärtnerei´ von Fritz Encke, dem damaligen Leiter des Palmengartens Frankfurt, geschenkt bekommen, aus dem Jahr 1960, dort sind Betonungen und sprachliche Herleitungen angegeben, wirklich manchmal sehr nützlich.
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #34 am: 29. November 2006, 20:06:46 »

Nachdem die Engländer praktisch ALLE fremdsprachigen Worte und Wörter "englisch" aussprechen, englische hingegen eher regellos ::), habe ich keine Bedenken, lateinische oder pseudolateinische Pflanzennamen nach den Regeln auszusprechen, die ich halt einmal HIER für Latein (bzw. Griechisch) gelernt hab.
Mein Bekannter in GB unterrichtet in Oxford Latein und Griechisch, ich hab größte Probleme, seine Aussprache klassischer Texte zu verstehen.
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #35 am: 30. November 2006, 21:04:41 »


Mit oder ohne "th"? ::)

natürlich mit. wie ginge es denn anders? ::)
Gespeichert

tiarello

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2200
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #36 am: 30. November 2006, 21:21:26 »

natürlich mit. wie ginge es denn anders? ::)

Mit ein bisschen Üben kriegt man 's schon hin ;D
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #37 am: 30. November 2006, 21:33:54 »

fossergilla? fottergilla? neee, sorry, is nich ;D
Gespeichert

Habakuk

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #38 am: 13. Dezember 2006, 00:44:01 »

Man kann alles noitral oder ne-utral bewerten und kommt doch nicht auf einen grünen Zweig.

Sagt man Juniperus oder Juniperus?

Die richtigen Antworten auf alle obengenannten Fragen wären Nobelpreis verdächtig, oder Nobelpreis verdächtig?
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2006, 00:57:03 von Gizi »
Gespeichert

Habakuk

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #39 am: 13. Dezember 2006, 00:49:58 »

meine Freundin hat aber offensichtlich ein Problem damit (bekommen) , weil sie von der Seminarleiterin tatsächlich harsch zurecht gewiesen wurde mit dem durchsichtigen Verweis , auch die "richtigen" botanischen Bezeichnungen und vor allem die Betonungen (!) würden bei der Benotung der Seminarteilnahme eine ( wenn nicht die größte ) Rolle spielen

Was is'n das für ne blöde Ziege? Was ist das für ein Seminar?
Gespeichert

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #40 am: 13. Dezember 2006, 07:12:00 »

Ich hab da mal ne Frage: Hatte nur etwas med. Latein und Griechisch.
Wie spricht man Homer aus? Hooomer oder besser Homeeer. Ist zweisilbig, dachte ich immer, also sagte ich immer Hooomer bis ich mal von einer "Besserwissenden" zurechtgewiesen wurde. Seit dem trau ich es mir gar nicht mehr auszusprechen.
Gespeichert
Gruß Solanin

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21860
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #41 am: 13. Dezember 2006, 08:41:31 »

Es heißt Homeeeer, trau Dich ruhig, so auszusprechen, Du wirst sehen, nach kurzer Zeit hast Du Dich daran gewöhnt und wirst Dir kaum noch vorstellen können, dass Du es jemals anders ausgesprochen hast.

Es gibt übrigens ein Duden Aussprachewörterbuch und - oh Wunder - heute habe ich es bei uns im Bücherregal entdeckt ;D
Gespeichert

Pimpinella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1299
  • Mizzitanta spinosissima var. splendens
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #42 am: 13. Dezember 2006, 09:00:31 »

Diese Debatte nachlesend, fällt mir dazu nur eins ein: Hauptsach', es blüht.
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14823
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #43 am: 13. Dezember 2006, 09:02:10 »

Wenn man beruflich oder ausbildungsmäßig Fachfrau oder Fachmann sein muss/will, dann gehört m.E. korrekte Aussprache und Betonung dazu. Wir Laien hingegen dürfen uns da freier bewegen und es bleibt jedem überlassen, wie sehr er sich bemüht. Hauptsache, er/sie wird verstanden.
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Irritation wg. Aussprache
« Antwort #44 am: 13. Dezember 2006, 09:07:19 »

Völlig korrekt. Man stelle sich mal vor man würde Appendix, wie Asterix betonen :D :D ;)
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 14   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de