Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juni 2021, 04:56:44
Erweiterte Suche  
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Neuigkeiten:

|9|9|Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind. Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.  Marie von Ebner-Eschenbach

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Erdbeeren  (Gelesen 7577 mal)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4092
Re: Erdbeeren
« Antwort #15 am: 02. Juli 2018, 15:07:57 »

Slevoplant aus Holland ist der Züchter der späten Sorte Faith.
hier das Sortenversuchsdatenblatt von Hortigate zur Erdbeersorte "Faith" (mit Fotomaterial)
(komisch...........nun ;D mit der richtigen Schreibweise war's n Klacks 8) )
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2714
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re: Erdbeeren
« Antwort #16 am: 24. Oktober 2018, 13:24:44 »

Ich habe dieses Jahr das erste Mal Erdbeeren in Töpfen. Wie bringe ich die über den Winter ?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Erdbeeren
« Antwort #17 am: 24. Oktober 2018, 16:40:13 »

Ich habe sie bei mir immer stehen lassen.
Einschlagen ist in Winterkalten Gebieten bestimmt sicherer.

Evtl Übderdachung drüber um Staunässe zu vermeiden.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2714
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re: Erdbeeren
« Antwort #18 am: 26. Oktober 2018, 12:51:49 »

Danke thuja. Ich werde sie etwas vor den NO-Winden geschützt ins Höfli stellen.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10498
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Erdbeeren
« Antwort #19 am: 02. November 2018, 14:18:37 »

Erdbeeren im November,
wenn es weiter mild bleibt.
Eine alte Sorte, Mara de Bois
mit viel (Walderdbeer)Aroma.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Erdbeeren
« Antwort #20 am: 05. Mai 2021, 18:45:31 »

In einem akuten Schnäppchenanfall habe ich eine sogenannte Rosenerdbeere Summerbreeze F1 Viermonatserdbeere erworben  ::) ;D.
Kann mir jemand erklären, was das F1 hier bedeutet? Nicht samenfest heisst es doch?
Kann es da zu doofen Einkreuzungen mit meinen "normalen" Erdbeeren kommen?
Oder bleibt da alles beim alten, wenn ich später Ableger gewinnen will?
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Floris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1918
Re: Erdbeeren
« Antwort #21 am: 05. Mai 2021, 19:35:15 »

F1-Hybride bedeutet: Kind zweier reinerbiger Eltern (1. Filialgeneration), damit mischerbig.
Nachzucht von dieser wird nicht einheitlich sein, da die Eigenschaften der beiden Elternteile ungleichmäßig auf die Nachkommen verteilt werden.
Kreuzt sich diese mit deinen schon vorhandenen Sorten, wird das Durcheinander noch größer  :D

Das wirst du natürlich nur merken, wenn du Samenvermehrung betreibst.

Ausläufer sind (mal abgesehen von Mutationen) Kopien der Mutterpflanze, also von Nachbarpflanzen und deren Eigenschaften unberührt, es findet kein Austausch von Erbinformationen mit den Nachbarn statt.
Gespeichert
gardener first

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Erdbeeren
« Antwort #22 am: 05. Mai 2021, 20:27:22 »

Ah :D, Danke , das heisst, nur wenn aus einer der reifen Erdbeerfrüchte selbst eine neue Erdbeerpflanze wächst, kommt es zum Kuddelmuddel? Die Früchte selbst sind aber noch normale Erdbeeren der jeweiligen Sorte? Sorry für die sicher doofen Fragen  ;D :P
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 808
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Erdbeeren
« Antwort #23 am: 05. Mai 2021, 21:29:30 »

Du hast es erfasst, und doofe Fragen gibt's fast keine, hier ist ja kein Doktorandenforum.

Das Kuddelmuddel ist in den Samen,  d.h. den kleinen Nüsschen, nicht in der großen roten Scheinfrucht.
Nur bei denjenigen Pflanzen,  bei denen die Samen unsere gewünschte Ernte sind, zB. Mais, spielt das Kuddelmuddel eine Rolle und könnte den Gärtner stören ( wenn er z.b. nur rote oder nur blaue Körner haben möchte).
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5233
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Erdbeeren
« Antwort #24 am: 06. Mai 2021, 11:01:17 »

Das ganze wird gemacht um den Heterosis-Effekt zu erzielen. Dazu braucht man zwei Inzuchtlinien von Elternpflanzen (Parentalgeneration, P Generation) mit reinerbigen Eigenschaften.
Bei der F1-Generation kann man dann den Heterosis-Effekt sehen. Die Pflanzen sind uniform (sehen Recht gleich aus und bilden recht ähnliche Fruchtkörper aus) und sind überdurchschnittlich fruchtbar bzw erzielen hohe Erträge. In der F2-Generation (Nachkommen der F1) ist dieser Effekt schon verschwunden, da die F1-Generation schon nicht mehr reinerbigen inzüchtig ist. Die Pflanzen der F2-Generation sind nicht uniform und bilden nur noch normale Erträge aus.

Da die F1-Generation aus den Inzuchtlinien stammt, nennt man sie Hybridpflanzen. Hybridmais, Hybridhühner (Auch bei Tieren anwendbar), Hybridtomate usw. beruhen auf diese Art der Zucht.

Dies hat aber nicht mit der Hybridisierung von Arten also Kreuzung von Arten zu tun, wie dem Liger (Löwe x Tiger) oder Jostabeere (schwarze Johannisbeere x Stachelbeere).
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Erdbeeren
« Antwort #25 am: 06. Mai 2021, 14:11:50 »

Dankeschön  :D.
(Genau das mit den verschiedenen Arten hatte ich fälschlicherweise gedacht - dass also meine "Rosenerdbeere F1 "ein Mix aus rotblühender Scheinerdbeere  oder so und einer normal blühenden fruchtenden Erdbeere wäre.)
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5233
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Erdbeeren
« Antwort #26 am: 06. Mai 2021, 15:50:28 »

Die Gartenerdbeere selber ist auch ein Art-Hybrid aus Fragaria chiloensis  und Fragaria virginiana aber so etwas wird hier nicht gemeint. Ich neine  dass die Rotblütigkeit von einer weiteren Art kommt.

Viele dieser rotblütigen Sorten werden aber über diese Inzuchthybridisierung gezüchtet. Die eine Inzuchtlinie ist rotblütig, die andere Inzuchtlinie ist großfruchtig. Die Samen dieser Kreuzung wird ausgesät. Durch den Heterosis-Effekt erlangt man uniforme, ertragreiche Pflanzen mit roter Blüte und großer Frucht; die F1-Generation. Diese Pflanzen sind dann die Sorte, die verkauft werden.

Aus welchen Ausgangsarten die Elternpflanzen sind, spielt wie gesagt, bei dieser Benennung keine Rolle.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Erdbeeren
« Antwort #27 am: 06. Mai 2021, 16:39:26 »

Kann mir jemand erklären, was das F1 hier bedeutet? Nicht samenfest heisst es doch?
Ja, sie werden nicht samenfest sein. Das F1 bedeutet allerdings auch, das der Züchter eine Garantie auf bestimmte Eigenschaften geben kann, Resistenzen etwa, oder Blütenfarbe. Das kann er nicht bei samenfestem Saatgut.

Vegetativ lassen sich die F1-Erdbeeren trotzdem Sortenecht vermehren. Also wenn nicht jedes Jahr neu ausgesäht werden will, wie gewohnt Ableger machen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5233
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Erdbeeren
« Antwort #28 am: 06. Mai 2021, 18:26:24 »

In dem Wort "F1-Hybride" kann man mit einem blinden Auge, eine "Eigenschafts-Garantie" hinein interpretien. "F1" ist erst einmal ein relativer, biologischer Begriff der sich auf die Nachkommen bestimmter Eltern bezieht.

Wenn du ein Elternteil bist, dann bist du mit deinem Partner die P-Generation. Deine Kinder sind dann die F1-Generation und deren Kinder sind dann die F2-Generation.

Geht es aber im Handel um den Begriff F1, dann bezieht man sich zu 90% auf F1-Inzuchthybride und damit indirekt auf eigenschaftsfestes Saatgut bzw. nicht samenfeste Pflanzen. Wobei auch bei Populationssorten Eigenschaften garantiert werden können.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de