Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)
[/quote]
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2019, 07:18:25
Erweiterte Suche  
News: Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)
[/quote]

Neuigkeiten:

|20|2|Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: "Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7  (Gelesen 8296 mal)

ben

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181

Hallo,

in der "gartenlosen" Zeit kommt man ja auf die abenteuerlichsten Ideen. SO bin ich gerade in der Planung welche eher aussergewöhnlichen Fruchtgehölze ich in 6b/7a versuchen könnte. Habe schon diverse Samen/Pflanzen angesammelt von Diospyros kaki/virginiana/rhombifolia, chinesischer Dattel, Ficus carica, Asimina triloba, Bitterorange, Aprikosen, Weinbergpfirsich, verschiedene Bananen. Wär hätte noch Ideen zu meiner "Anbauplanung" oder Erfahrungen. Plan ist es die Gehölze an eine Südwand zu stellen, mit der Option diese Gehölze "Klein zu halten" und bei Bedarf (Kahlfrösten) mit einer einfachen Konstruktion (z.B. Vlies) schützen zu können.

Grüsse

Ben
« Letzte Änderung: 10. Januar 2008, 09:20:40 von bristlecone »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in KZ 6/7
« Antwort #1 am: 10. Januar 2008, 09:20:28 »

Kiwi sehe ich noch nicht in deiner Liste, ben!


LG Lisl
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11029
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #2 am: 10. Januar 2008, 09:47:12 »

Hallo,

in der "gartenlosen" Zeit kommt man ja auf die abenteuerlichsten Ideen. SO bin ich gerade in der Planung welche eher aussergewöhnlichen Fruchtgehölze ich in 6b/7a versuchen könnte. Habe schon diverse Samen/Pflanzen angesammelt von Diospyros kaki/virginiana/rhombifolia, chinesischer Dattel, Ficus carica, Asimina triloba, Bitterorange, Aprikosen, Weinbergpfirsich, verschiedene Bananen. Wär hätte noch Ideen zu meiner "Anbauplanung" oder Erfahrungen. Plan ist es die Gehölze an eine Südwand zu stellen, mit der Option diese Gehölze "Klein zu halten" und bei Bedarf (Kahlfrösten) mit einer einfachen Konstruktion (z.B. Vlies) schützen zu können.

Grüsse

Ben

oh ja, das kenne ich auch ::)
was ich bisher schon ausprobiert habe:
- babyananas (wächst seit 2 jahren fröhlich vor sich hin)
- pitahaya (keimt leicht, hübsche kakteen, wurden bei mir leider von den schnecken aufgefuttert)
- zwergbaumtomate (wächst rasant, blätter riechen etwas streng bei berührung, blüht und fruchtet im ersten jahr, früchte schmecken nicht schlecht aber nicht überragend)
- lulo (sehr hübsche pflanze, pflegeleicht, musste ich leider entsorgen, da ich keinen überwinterungsplatz hatte)

spanische mispel, brasilianische kirsche und plattpfirsich, bei denen warte ich schon fast ein jahr auf keimung...mal sehen ob da überhaupt noch was kommt...

dieses jahr (am 1.1. gesät) wird ausprobiert:
- mandarine
- gelbe kiwi
- tamarillo
- bananenmaraquia
- und nochmals lulo und zergbaumtomate
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Lehm

  • Gast
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #3 am: 10. Januar 2008, 09:58:13 »

Ist ja nett, solche Dinge keimen zu sehen.

Die Olivenbämchen des Nachbarn fristen im Winter aber ein trauriges Dasein: in flatterndes Fliess verpackt trotzen sie der Kälte, mehrere Monate lang. Wie schön wär da ein frei stehendes Apfelbäumchen.

Es gibt Leute, die können einfach nicht akzeptieren, dass ihr Garten nicht am Mittelmeer liegt.
Gespeichert

ben

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #4 am: 10. Januar 2008, 10:18:03 »

Ist ja nett, solche Dinge keimen zu sehen.

Die Olivenbämchen des Nachbarn fristen im Winter aber ein trauriges Dasein: in flatterndes Fliess verpackt trotzen sie der Kälte, mehrere Monate lang. Wie schön wär da ein frei stehendes Apfelbäumchen.

Es gibt Leute, die können einfach nicht akzeptieren, dass ihr Garten nicht am Mittelmeer liegt.

doch, doch... kann ich akzeptieren und will ich auch garnicht. Aber neben meinen 5 Apfelbäumen, 6 Kirsche, etlichen Pfirsichen, 3 Pflaumen und 2 Mirabellen + heimichen Wildobst in vielen Facetten versuche ich meinen gärtnerischen Horizont zu erweitern, ausserdem gibt es ja noch den Klimawandel, es gab glaube ich mal irgendwann einen Artikel der sich mit der mangelnden Adaption des Holsteiner Cox an die Erderwärmung beschäftigte, naja nur so am Rande.

Es gibt Leute die können einfach keine Veränderungen akzeptieren...

Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #5 am: 10. Januar 2008, 10:22:57 »

Ich sagte ja, dass es interessant sein kann, sowas keimen und auch wachsen zu sehen.

Ich wollte bloss drauf hinweisen, dass eine Frucht aus Zone 6/7 wohl keine Freude machen wird, Klimawandel hin oder her. Und eben, persönlich mag ich die eingepackten Olivenbäume nicht so.
Gespeichert

ben

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in KZ 6/7
« Antwort #6 am: 10. Januar 2008, 12:48:03 »

Kiwi sehe ich noch nicht in deiner Liste, ben!


LG Lisl

doch, doch, habe ich nur vergessen aufzuführen. Allerdings eine Arguta. Ich habe einen Bekannten der wohl eine chinensis an der Hauswand hat, ist aber dieses Jahr nicht so doll reif geworden, war ja hier auch nicht ein so prickelnder Sommer, werde ich aber auch noch versuchen.

Grüsse

Ben
Gespeichert

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 299
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #7 am: 11. Januar 2008, 16:25:43 »

Hallo ben,

hast Du schon Scharlachdorn?
Der braucht auch keine warme Hauswand.
Hier wächst einer halbwild am Bahndamm und ich finde ihn roh köstlich.

Es gibt auch einen Thread dazu:
http://forum.garten-pur.de/index.php?board=25;action=display;threadid=21086;start=0

Gruß
Marsch_Düne
Gespeichert

trauben-freund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 845
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #8 am: 13. Januar 2008, 13:16:27 »

bin zur zeit sehr schwer am überlegen kiwi und feigen auszuprobiern........hatte bis zum herbst letzten jahres eine kiwi an der hauswand, da lässt sie sich aber schlecht kultiviern und erfror regelmäßig bis zum boden zurück , wuchs aber jedes frühjahr wieder kräftig aus dem alten holz was aber keine erträge brachte.

nun hab ich aber keinen platz mehr an wand und unter glas sodass ich welchen schaffen müsste was heißt wirklich gut schmeckende rebsorten zu roden worauf ich wenig lust hab aber kiwi und feigen reizen schon sehr.

in weinbaugebieten hab ich übrigens schon kiwis (großfrüchtige) an einer pergola gesehn, so groß dass winterschutz nicht möglich ist. feigen siehts ähnlich aus, in der pfalz ja keine seltenheit!


generell muss ich aber auch sagen, dass es oft eher kummer bereitet eine südliche frucht in unsere gegend zu pflanzen, da hat man mit einer aprikose/pfirsich oder rebe an der hauswand meist deutlich mehr freude und schaueffekt ist fast identisch. schließlich soll ja auch der nachbar was zum staunen haben oder gehts nur mir so ;D

p.s.: bei reben größte schautraube eindeutig fanny!!wie aus dem supermarkt
Gespeichert

Habakuk

  • Gast
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #9 am: 13. Januar 2008, 14:03:52 »

Hast Du DA schon gestöbert?

Oder DA

oder in dieser BAUMSCHULE

oder bei ( h t t p : / / w w w . s c h r e i b e r - b a u m . a t ) oder als ganz heißer Tipp DORT ?

Ansonsten:

Schwarze Maulbeeren
Pecannüsse
Granatapfel
Italienische Mispel
Elaeagnus
Felsenbirnen (3 Arten)
Hunzamarillen
Marillen aus Ladakh
Maibeeren
Zürgelbaum?
« Letzte Änderung: 13. Januar 2008, 16:56:44 von Gizi »
Gespeichert

ben

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #10 am: 13. Januar 2008, 14:05:03 »

in welcher Klimazone wohnst Du denn? Mittlerweile ist es bei uns so (östl. Niedersachsen, vielleicht auch das Mikroklima hier?) das Pfirsiche selbst auf "freiem" Feld überleben und Kiwis (wie geschrieben, chinensis) an Hauswänden ganz Prima gedeihen, ohne das es große Probleme gibt, also warum nicht den nächsten Schritt machen, was nichts wird oder zu große Zicken macht wird entweder entfernt oder als Küberl weiterkultiviert.

Grüsse

Ben
Gespeichert

Habakuk

  • Gast
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #11 am: 13. Januar 2008, 16:48:20 »

Vielleicht kommst Du DA auf neue Ideen? ???
Gespeichert

ben

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #12 am: 13. Januar 2008, 17:57:38 »

Hi,

danke für deine Mühe Gizi
Gespeichert

Habakuk

  • Gast
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #13 am: 13. Januar 2008, 21:14:33 »

Ist zwar drüberm großen Teich (teuer), aber vielleich wirst Du DA fündig?

Noch ein HINWEIS !
« Letzte Änderung: 13. Januar 2008, 23:25:08 von Gizi »
Gespeichert

ben

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:"Exotische/Ungewöhnliche" Fruchtgehölze in Winterhärtezone 6/7
« Antwort #14 am: 14. Januar 2008, 15:56:34 »

Hi,

sehr interesaante Seiten Gizi, aber leider verschicken die US Gärtnereien nicht nach Übersee und incl. des Pyhtos/Zoll würde es meine "ich möchte es mal probieren" Ambitionen auch nicht gerecht. Ich habe mir jetzt einiges Saatgut hier und da zusammengekauft (Akebia,Morus,Bitterorange,Asimina,chin. Dattel,3 versch. Kakis,Weinbergpfirsiche) und werde mal probieren was daraus unter meinen Klimabedingungen wird, heißt also ich werde wohl den Winterschutz auf einen möglichst geeigneten Standort beschränken und vielleicht das ein oder andere Exemplar im Topf kultivieren. Mal schaun, ein bißchen such ich noch.

Grüsse

Ben
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de