Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ::) Alles ist Chemie! Ohne Chemie würdest Du gar nicht erst existieren ;).
Ich möchte mal behaupten: Terra Preta ist richtig viel Chemie. (Quendula)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Februar 2023, 03:33:51
Erweiterte Suche  
News: ::) Alles ist Chemie! Ohne Chemie würdest Du gar nicht erst existieren ;).
Ich möchte mal behaupten: Terra Preta ist richtig viel Chemie. (Quendula)

Neuigkeiten:

|9|8|Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.  Denis Diderot

Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76 77   nach unten

Autor Thema: Frosch, Kröte, Molch und Co  (Gelesen 167404 mal)

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2750
  • Schleswig-Holstein, zwischen Nord- und Ostsee, 7b
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1110 am: 14. Juli 2022, 13:46:22 »

Babies hab ich hier noch nicht entdeckt, aber hier wohnt ein ausgewachsenes Exemplar.
Gespeichert

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2871
  • Küsnacht am Zürichsee 8a 415m ü.M.
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1111 am: 14. Juli 2022, 19:15:06 »

Kann leider kein Bild liefern, denn die sind immer blitzschnell verschwunden. Sehen aus wie kleine Kröten, Frösche oder artverwandetes. Schätze mal 1 1/2 cm lang. Dunkelbraun. Scheinen in der feuchten Erde zu leben. Jemand eine Ahnung ?
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5493
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1112 am: 14. Juli 2022, 19:39:11 »

Das kommt darauf an, was man unter blitzschnell versteht: Junge Grasfrösche oder Erdkröten, wahrscheinlich dann eher Grasfrösche.
VG Wolfgang
Gespeichert

Trapa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Sandkutenpflegerin bei Berlin
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1113 am: 14. Juli 2022, 19:49:07 »

Das kommt darauf an, was man unter blitzschnell versteht: Junge Grasfrösche oder Erdkröten, wahrscheinlich dann eher Grasfrösche.
Ja. Lokal unterschiedlich auch Moor- oder Springfrösche. In der Erde wohnen sie wahrscheinlich nicht, sie werden wohl nur für den Moment versuchen, sich unsichtbar zu machen. Direkt im Boden wohnen nur Knoblauchkröten, aber die wirst du genau deshalb normalerweise gar nicht zu sehen bekommen.
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12020
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1114 am: 14. Juli 2022, 20:01:36 »

Kleine Grasfrösche sind blitzschnell und springen um sich zu verstecken.
Kleine Kröten krabbeln gemächlich.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2871
  • Küsnacht am Zürichsee 8a 415m ü.M.
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1115 am: 15. Juli 2022, 11:12:15 »

Ich habe eure Vermutungen mal gegoogelt. So richtig ähnlich sehen die meinen Exemplaren nicht. Ich weiss auch nicht, ob das die Jungmannschaft ist, denn grössere  habe ich noch nicht gesehen, nur immer seit rund 2 Monaten diese Kleinformate.
Gespeichert

Trapa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Sandkutenpflegerin bei Berlin
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1116 am: 15. Juli 2022, 11:21:17 »

Ich habe eure Vermutungen mal gegoogelt. So richtig ähnlich sehen die meinen Exemplaren nicht. Ich weiss auch nicht, ob das die Jungmannschaft ist, denn grössere  habe ich noch nicht gesehen, nur immer seit rund 2 Monaten diese Kleinformate.
Dann wäre ein Foto vielleicht gar keine so ganz schlechte Idee...
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17992
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1117 am: 15. Juli 2022, 11:58:43 »

Die sind generell schnell weg. Nur wenn laufend neue kommen sieht man die eine Zeit lang. Bei der Trockenheit ist das ein Wettlauf gegen den Trockentod.
Sommerlebensräume sind selten direkt am Laichgewässer.
Knoblauchkröten haben keine Winzphase. schon viel kleiner als die Gigaquappen aber xmal größer als Grasfrosch und Erdkröte.
Infrage kommen
Kreuzkröten verstecken sich auch im Boden und  auch Wechselkröten als Bewohner von trockneren Lebensräumen verstecken sich in Spalten und unter Steinen, gelegentlich auch eingegraben..
Krezkröten haben zudem teils sehr winzige Jungfrösche. Heller Rückenstreifen ist ein Merkmal, das aber bei Winzlingen auch mal kaum zu sehen ist. Grüne Augen haben sie beide im Gegensatz zu der Erdkröte.
« Letzte Änderung: 15. Juli 2022, 12:00:53 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Trapa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Sandkutenpflegerin bei Berlin
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1118 am: 15. Juli 2022, 12:11:01 »

Knoblauchkröten haben keine Winzphase. schon viel kleiner als die Gigaquappen aber xmal größer als Grasfrosch und Erdkröte.
Knoblauchkröten wohnen und laichen bei mir im Garten. Seit ca. 1996. Die erwachsenen Tiere sehe ich ganz selten, nur alle paar Jahre mal eins. Als ich den Teich gegraben habe, waren es zwei - versehentlich in der Erde halbiert :'(.
Kaulquappen habe ich öfter, auch mit bereits 4 Beinen. Aber ich habe nie eine auch nur ansatzweise so große Quappe gehabt wie die, die bei Wikipedia abgebildet ist. Ich glaube, da spukt auch das Weitwinkelobjektiv mit rein. Auch ein fertiges Krötchen habe ich noch nie gefunden. Aber irgendwie muss es ja wohl laufen mit der Vermehrung, denn mir ist kein Teich in der Gegend bekannt, der alternativ die Laichgäste bei mir geliefert haben könnte.
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16621
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1119 am: 15. Juli 2022, 12:52:19 »

Wenn Du vermutest, dass sie in Deinem Teich laichen, kannst Du im Frühling auf die Rufe hören. Das ist ein leises, aber doch gut vernehmbares Klopfen, etwa wie "tok tok". Weil die Tiere vom Gewässergrund rufen, ist das Geräusch schwer zu orten.

Ich hatte, noch vor der Wende, einmal ein Tier an Land gefunden und schöne Aufnahmen vom Eingraben im Ackerboden gemacht. Auf dem Heimweg unvorsichtig mit dem Fahrrad durch das kleine NVA-Übungsgebiet gefahren, wo ausgerechnet an dem Tag was los war. Der eine Posten hat mich dusselig reinfahren lassen, der Ausgangsposten mir den Film aus der Kamera gezogen.  :P

Beim Sanieren von Drainagen sind sie mir in Mecklenburg öfter aus den alten Sammlern in die Hände gepurzelt. Zumindest bis in die 90er Jahre waren sie in den Grundmoränen hier im NO keine Seltenheit. Inzwischen scheint es drastisch abwärts zu gehen. Schön, wenn sie bei Dir eine Heimstatt haben.
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10187
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1120 am: 15. Juli 2022, 13:03:07 »

Ich habe seit damals keine mehr zu Gesicht bekommen.


Gespeichert
Latifundista
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Trapa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Sandkutenpflegerin bei Berlin
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1121 am: 15. Juli 2022, 13:08:50 »

Wenn Du vermutest, dass sie in Deinem Teich laichen, kannst Du im Frühling auf die Rufe hören. Das ist ein leises, aber doch gut vernehmbares Klopfen, etwa wie "tok tok". Weil die Tiere vom Gewässergrund rufen, ist das Geräusch schwer zu orten.
Deshalb heißen sie ja familienintern auch KlopfKlopf. :)
Gespeichert
Das Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner (Oskar Kokoschka)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16621
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1122 am: 15. Juli 2022, 13:46:48 »

Alles klar.  :)

Schöne Bilder, Hausgeist. Sie sind bestimmt noch da, falls die Laichgewässer noch nicht alle verschwunden sind.
Weißt Du, ob sie in Deinen Gartenteichen sitzen oder hast Du schon Rufe gehört oder die fetten Kaulquappen gesehen?
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10187
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1123 am: 15. Juli 2022, 14:07:36 »

Fette Kaulquappen habe ich gar nicht gesehen, allerdings auch keine von den anderen Kröten, obwohl ja nun viele Jungtiere im Garten unterwegs sind. Auf den Teichen sind ja auch die Enten. Ich befürchte, die stellen denen nach?
Gespeichert
Latifundista
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16621
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #1124 am: 15. Juli 2022, 14:53:28 »

Ich glaube kaum, dass sie alle erwischen würden. Mag aber sein, dass irgend etwas an der Gewässerstruktur nicht passt.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76 77   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de