Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juni 2024, 09:32:46
Erweiterte Suche  
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Neuigkeiten:

|22|5|Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat. (Kurt Tucholsky, 1890-1935)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Sanguisorba  (Gelesen 12143 mal)

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1372
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re:Sanguisorba
« Antwort #45 am: 19. März 2024, 10:04:41 »

'Tanna' z.B. ist sehr wüchsig.  ;)

samen die sich Sortenecht aus ? habe mir neben der Wildform diese etwas kleiner bleibende Sorte bestellt
Gespeichert

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1372
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Sanguisorba
« Antwort #46 am: 21. März 2024, 10:44:46 »

Neben der kompakten "Tanna" soll ja "Burgundy" laut Staudensichtung sehr gut sein (***)

Was die Höhe angeht lese unterschiedliches , teilweise 110 cm, teilweise 140-160 cm, hat jemand zufällig diese Wiesenknopf Sorten ?

Ich habe bisher nur die Wildform die ich auch schon ganz schön finde, aber gerne würde ich auch mal Sorten zum Vergleich haben
Gespeichert

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1372
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Sanguisorba
« Antwort #47 am: 24. April 2024, 12:52:21 »

De Hessehof schreibt über "Tanna":
Zitat
Tanna" war eine der ersten benannten Sanguisorba und es wird vermutet, dass die Pflanze ursprünglich aus Japan stammt. Es wird auch bezweifelt, dass es sich um eine echte S. officinalis handelt. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass diese mit 3 Sternen bewertete Art unübertrefflich ist. Die Büschel breiten sich über kurze Rhizome stetig zu einer bodenbedeckenden Masse aus dunkelgrünen, runden Blättern aus. Daraus erheben sich schlanke Stängel und es folgt eine unermüdliche Blüte aus dunkelroten, eiförmigen Kugeln. Eine sympathische Pflanze, die als Bonus oft eine schöne gelbe Herbstfärbung mitbringt.

Habe heute mal  Tanna und Wildform von Sanguisorba offcinalis geteilt geteilt und mir ist aufgefallen, dass Tanna deutlich mehr in Die Fläche wächst als der normale officinalis der horstiger bleibt, weshalb ich ebenfalls davon ausgehe das sich dabei vermutlich nicht um die reine Art Sanguisorba Officinalis handelt
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de