Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 08:33:11
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|2|3|Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. (Ghandi)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 38   nach unten

Autor Thema: Scharbockskräuter  (Gelesen 37185 mal)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18360
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #30 am: 16. März 2008, 10:51:58 »

Ich habe auch ein paar der kleinen Schönheiten. Meine ´Colarette´ ist aber leider nicht wiedergekommen :'( sind die Ficarias wühlmausgefährdet? Eine andere Erklärung für den Verlust habe ich nicht.
Gespeichert

Grasmuck

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 522
    • Crocus
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #31 am: 16. März 2008, 18:59:37 »

Diese englische Sorten des Scharbockskraut gehören zu einer Unterart, deren Namen mir jetzt nicht einfällt. Sie bilden keine Achselbrutknöllchen, dafür manche Sorten aber reichlich Saat. (...) Beim einheimischen Scharbockskraut handelt es sich um Ranunculus ficaria ssp. bulbilifer. Kann sein, dass inzwischen auch hier ein anderer Name erfunden wurde.

Ist so. Zunächst hat sich erausgestellt, daß der Typus der Art Ranunculus ficaria bzw. Ficaria verna nicht die fertile westeuropäische Sippe darstellt, sondern unsere weitgehend sterile Brutknöllchen bildende. Dann zeigen molekulargenetische Daten deutlich, daß in der ganzen Ranunculus-Verwandtschaft die Ficarien die basalsten sind und viel eher als eigene Gattung dastehen müssen als etwa Oxygraphis, Myosurus oder Ceratocephala und ein paar andere Gattungen. Es bleibt zu diskutieren, ob man, wie ich es für richtig halte, kleinere Gattungen bevorzugt und Ranunculus enger faßt (hat dann noch immer über 500 Arten, inkl. Wasserhahnenfüße und Gebirgssippen), oder ob man Ranunculus so weit fassen will, daß die morphologisch auch recht weit von Ranunculus im engeren Sinn entfernten Ficarien auch noch dazugehören.

Neue Namen daher für die im Frühling austreibenden Scharbockskräuter:
Ficaria verna subsp. verna/Ranunculus ficaria subsp. ficaria für unsere knöllchenträger und nicht mehr für die westeuropäer.
F. verna subsp. fertilis/ R. ficaria subsp. fertilis für die Westeuropäer,
und jetzt als eigene Art F./R. calthifolia für die grünblättrige osteuropäische fertile Sippe, die früher R. ficaria subsp. nudicaulis hieß.

Die großteils im Hersbst bereits austreibenden Südeuropäer sind noch weitgehend unerforscht. Die Sippe die Du von mir hast und unter 'Grandiflora' führst wird unter F./R. ficariiformis, früher R. f./F. v. subsp. grandiflora geführt, wobei die Typifizierung unklar ist und möglicherweise mehrere Arten dahinterstecken. Kleine mediterrane, etwa Deine aus Istrien, sind zur Zeit nicht zuordnebar.
Gespeichert
d'Ehre
Gerald Grasmuck
Ich bin nicht unhöflich, sondern "Schreibe Nachrichten kurz und prägnant"

sarastro

  • Gast
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #32 am: 17. März 2008, 22:18:27 »

Werde letztere, sowie R.calthifolius in meinem nächsten Katalog korrekt berücksichtigen müssen.
Gespeichert

pumpot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4166
  • Bald nur noch zwei Gärten. 6b/7a b. DD und 7b b. L
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #33 am: 17. März 2008, 22:25:14 »

Seit einem Monat blüht diese Auslese. Allerdings ist mir noch nicht klar, ob es sich wirklich um einen chrysocephalus, oder um einen ficariiformis handelt. Muß dieses Jahr mal aufpassen.
Gespeichert
plantaholic

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33407
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #34 am: 18. März 2008, 00:50:47 »

jetzt sind auch noch die Scharbockskräuter von der taxonomischen Pest befallen, du lieber Himmel!
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32190
    • mein Park
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #35 am: 18. März 2008, 07:39:14 »

 ;D


Stimmt schon. Aber bei den Scharbockskräutern sehe ich es sogar ein. Die Unterschiede zwischen britischen Wildformen und unserer sind wirklich groß.

Für mich bleiben es trotzdem bis auf weiteres Ranunculus ficaria. Vielleicht ändern wir das in unseren Listen in 10 Jahren, vielleicht schon in fünf, vermutlich erst in zwanzig. ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

sarastro

  • Gast
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #36 am: 18. März 2008, 07:45:22 »

Da kann ich mich nur immer wiederholen. Die Gärtnerische Nomenklatur sollte sich laut Empfehlungen alle 10 Jahre den Botanikern angleichen. Finde ich ja soweit ganz o.k.

Wenn sich nur nicht auf der einen Seite die Gärtner künstlich aufregen würden, weil sich alle Nase lang was ändert und sich auf der anderen Seite die Botaniker weltweit endlich mal einig wären. Bestes Beispiel hier die Ficarias. Aber die Botanik ist eben nun mal keine statische, langweilige Wissenschaft, sondern äußerst lebendig und abwechslungsreich, im wahrsten Sinne des Wortes! :o

Oder Stichwort Sinarundinaria, Thamlocalamus, Fargesia. Oder Bistorta, Reynoutria und Polygonum.
« Letzte Änderung: 18. März 2008, 07:46:16 von sarastro »
Gespeichert

hederatotal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #37 am: 28. März 2008, 20:23:43 »

Endlich blüht wieder eins: Ranunculus ficaria 'Brazen Child' ,ich hoffe mal das ist korrekt.
LG
hederatotal
« Letzte Änderung: 28. März 2008, 20:37:51 von knorbs »
Gespeichert

hederatotal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1143
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #38 am: 28. März 2008, 20:24:09 »

hier noch eins
Gespeichert

Grasmuck

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 522
    • Crocus
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #39 am: 29. März 2008, 08:36:14 »

Pumpot, an F. chrysocephala glaub ich nicht. Leider ist über die Art wenig rauszufinden, aber entweder scheint sie ein kretischer Endemit zu sein, oder ihre Verdbreitung ist unklar. Dann könnten ionische Herkünfte auch zu chrysocephala gehören. AFAIK, aber das muß ich jetzt einmal angehen, recherchemäßig, blüht chrysocephala dunkler, sternförmig und wächst "flacher". Ich hätte da eine zweite Ficarie ionischer Herkunft, die ein Kandidat für diese Zuordnung wäre, eine flach ausgebreitete Gebirgssippe. Diese hier steht anscheinend zwischen meinen beiden leukadischen Sippen: http://www.edelweissperennials.com/largeview.asp?id=242
Leider fehlt eine chrysocephala in allen "ofiziellen" Listen, auch KH Neuwirth hat sie ausgelassen. Ich find nichteinmal einen Autorennamen raus.
Gespeichert
d'Ehre
Gerald Grasmuck
Ich bin nicht unhöflich, sondern "Schreibe Nachrichten kurz und prägnant"

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #40 am: 29. März 2008, 08:54:55 »

@Grasmuck ich gehe gleich mal raus und mache ein Foto von einem Scharbockskraut.

Ich nahm es mir im vorigen Jahr aus einem Garten mit. In diesem verwilderten Garten war eine Fläche von mindestens 300 m² übersät mit diesen sehr dunkellaubigen Scharbockskräutern. Ich selbst habe es noch nicht in meinem Garten ausgewildert da ich genügend Grüne habe. Ich werde auch gleich mal nachschauen ob es Brutbulben besitzt.

So da ist es:

« Letzte Änderung: 29. März 2008, 09:48:30 von Crispa »
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #41 am: 29. März 2008, 09:49:21 »

So da ist es:
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32190
    • mein Park
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #42 am: 29. März 2008, 10:09:35 »

Ein neues Unkraut wurde entdeckt, das alle haben wollen. ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #43 am: 29. März 2008, 12:51:37 »

Peter du auch?

Hier mal die Brutbulben. Scheint sich gut auszubreiten zumindest im Topf.
« Letzte Änderung: 29. März 2008, 14:05:19 von Crispa »
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32190
    • mein Park
Re: Scharbockskräuter
« Antwort #44 am: 29. März 2008, 13:56:48 »

 ;)


Na klar. Ich habe Plätze, wo sie nicht gefährlich werden können.

Wenn man offenen Auges durch die Gegend latscht, bemerkt man auch bei den hiesigen Scharbockskräutern Unterschiede. Es gibt ganz grüne und es gibt welche mit leicht gezeichneten Blättern. Aber so dunkle habe ich noch nie entdeckt (von den englischen mal abgesehen).
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 38   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de