Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Märzregen verdirbt den Haussegen. (fars)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. März 2021, 10:47:24
Erweiterte Suche  
News: Märzregen verdirbt den Haussegen. (fars)

Neuigkeiten:

|13|8|Wo ein Wille ist, ist auch die Katastrophe. (Frl. Helga)

Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 23   nach unten

Autor Thema: Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten  (Gelesen 51000 mal)

brennnessel

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #135 am: 28. August 2004, 06:56:10 »

Hier steckt ihr also...

Warum komm ich immer erst, wenn es schon fast zu spät ist in so ein Forum. Nu ja.

....ja, lieber joey: das ist die Frage aller Fragen :D ! Besser spät als gar nicht ;D ! Jedenfalls ein herzliches Willkommen hier !

Du hast ja ganz interessante Sorten! Mag sehr gern mal mit dir welche tauschen!
LG Lisl
Gespeichert

biggi67

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 412
  • Ich liebe meine Familie und meinen Gemüsegarten
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #136 am: 28. August 2004, 08:14:12 »

Ja Joey herzlich willkommen hier. Wenn du das Bild postest schreib uns doch auch noch was zum Geschmack der einzelnen Sorten. Wie Lisl schon geschrieben hat, sind sehr interessante Namen dabei. Ich kenne von denen nur die Tigerella. Da hatte ich das Glück sie bei bea versuchen zu können. Die schmeckt wirklich lecker und ist schon für 2005 vorgemerkt.

Ach ja, wie schon auf der letzten Seite beschrieben: Wir haben uns dieses Jahr schon viel mehr über Tomaten unterhalten, als hier auf dieser Seite. Lies dich mal durch die anderen Links.

Und klar, können wir tauschen.
« Letzte Änderung: 28. August 2004, 08:15:49 von biggi67 »
Gespeichert
Kraichgau, Klimazone 8

joey blueglass

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #137 am: 28. August 2004, 15:19:31 »

So, da bin ich wieder und diesmal mit Bild ;D
Anbei die vorher genannten Sorten.
Ich schreib nochwas zum Geschmack und Wuchs der bunten Horde, bin mit der Ernte sehr zufrieden!

@Lisl........
@biggi6.... Ihr bekommt auf jeden Fall eine PM von mir und los geht's


(anklicken für Großansicht)
« Letzte Änderung: 29. August 2004, 19:20:12 von Simon »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #138 am: 29. August 2004, 09:45:51 »

Hallo Joey, da kriegt man so richtig Gusto ....!!!!!! Wie hältst du deine Tomatenpflanzen und wie bist du dieses Jahr damit zufrieden?
LG Lisl
Gespeichert

joey blueglass

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #139 am: 29. August 2004, 13:29:36 »

Hallo Lisl,
Meine Tomaten stehen dieses Jahr in grossen Töpfen auf der Südseite unter einem Dachvorstand. Sie werden da bei heftigem Regen auch mal nass, aber das verkraften sie ganz gut. Freilandexperimente hab ich aufgegeben, weil man da ohne Schutz nur Heulkrämpfe, aber keine Tomatenernte hinbekommt. Treibhaus is nich, wegen Platzmangel. Zu futtern bekommen sie ca 70% reinen Kompost aus eigener Herstellung, der Rest ist Blumenerde Marke "Superbillig Angebot", etwas Hornspäne und Holzasche. Ich gebe zu, dass ich dieses Jahr einige Körnchen Tomatenlangzeitdünger untergeschummelt habe...
Die Ernte ist dieses Jahr, abhängig von der Sorte, mittelmässig bis sehr gut.

1) Tigerella (Kennen ja die meisten) hat ein kleines Schieflagenproblem. Da hängt so viel dran, dass der Topf fast umkippt. Ich finde sie nicht sooo toll, weil sie schnell matschig werden und die Schnecken drauf stehen.

2) Cherokee Purple ist eine Kartoffelblättrige Fleischtomate. Enormer Wuchs und länge Reifezeit. In Topfkultur werden die Früchte etwas kleiner, aber der Geschmack und die durchdringende Farbe sind der Wahnsinn.

3) Andenhorn hat wenig Ertrag, wenig Kerne und ich finde sie etwas trocken im Geschmack, aber sie sieht einfach Spitze aus, besonders, wenn sie sich von grün ins gelb-rot wandelt.

4) Yellow Taxi ist eine Buschtomate. Stattlicher Wuchs und viele Früchte, süsser Geschmack und lange fest. Hervorragend für die Topfkultur geeignet. Ausgeizen nicht notwendig.

5) Grushovka hat eine leicht pinke Farbe und ist etwas spitz. Sieht im Vergleich zu "normalen" Tomaten komisch aus. Ich glaube, es ist auch eine Buschtomate und soll aus Sibierien kommen. Die Früchte neigen bei mir zum vorzeitigen Dahinscheiden, sind aber ganz lecker. Ertrag eher mässig.

Joey
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #140 am: 29. August 2004, 14:33:58 »

Ich kneif auch weiterhin die Augen ganz fest zu, nachdem wir so wie es aussieht von den letztjährigen Kölner Raritäten KEINE EINZIGE reife Tomate werden ernten können >:(,
aber nachdem mich Cimi nach einem Bild von der .....
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #141 am: 29. August 2004, 14:38:09 »

gefragt hat. Hier noch reif in der Mitte als dankepeterr zu sehen.

Ja, ja und jetzt schwelgt weiter in euren Tomaten.... :'(
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #142 am: 29. August 2004, 15:24:09 »

So wie ich das sehe ist die ZHK etwas "eckig" stimmts? Dann hab ich sie bei mir endlich identifiziert 8)

Die Cherokee Purple habe ich auch angebaut fällt mir grade ein. Ich hab aber keine Ahnung wo die Pflanzen abgeblieben sind - bei mir ist keine ??? :'(

Hat wohl im Frühjahr der Frost dahingerafft :-[
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #143 am: 29. August 2004, 15:35:32 »

So wie ich das sehe ist die ZHK etwas "eckig" stimmts? Dann hab ich sie bei mir endlich identifiziert 8)


Hallo Cimi! ZHK ist leicht himbeerrot, der Name der Chinesin bedeutet: "Durchschimmernde Haut"..... hat sie das?
@joey blueglass: habe jahrelang auch schon so gedacht wie du und dem Freilandanbau wegen dauernder Misserfolge abgeschworen, doch heuer hatte ich noch zu viele überzählige Pflanzen herumstehen, deswegen pflanzte ich doch wieder einige aus. Gerade diese blieben in diesem verregneten Juni gesund - so wie die Kübeltomaten.....
LG Lisl
Gespeichert

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #144 am: 31. August 2004, 07:48:02 »

Samstag erhielt ich von meiner Freundin, der ich Jungpflanzen schenkte, einige Tomaten, die bei mir keinen Ertrag brachten.
Bei 2 Sorten bin ich jetzt aber unschlüssig, ob die so richtig sind:
Die Ananast. sollte lt. Herrn Bohl rot bis orange sein, diejenige, die ich erhielt war aber eher grünlich gelb und sehr kernreich, aber lecker.
Die Black Ethiopian sah genau aus wie meine Paul Robeson, ca. 80 g schwere Früchte, olivfarbener Kragen, unten dunkelrot und das Fruchtfleisch auch oliv bis dunkelrot.
Hat vielleicht jemand ein Foto der Black Ethiopian?
Die weiße Mirabelle, die bei mir gar nicht fruchten wollte, hatte bei ihr eine handvoll Früchte und muß wohl sehr groß gewesen sein.
Die Früchte schmecken eher sch... lecht.
Auch die Purpurkalebasse nimmt bei ihr viel Platz ein und hat im Verhältnis nur wenige Früchte.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #145 am: 31. August 2004, 07:58:27 »

Hallo Tina, vielleicht hat deine Freundin die Ananastomate zu früh gepflückt? Bei diesen Riesentomaten dauert es ja oft eine halbe Ewigkeit, bis die Früchte ihre Vollreife erlangen und man ist versucht, sie früher zu ernten, um wenigstens noch ein paar anderen die Chance zu geben, auch zu wachsen
 Es kommt sicher auf das jeweilige Klima und den Witterungsverlauf an, aber ich habe schon längst den Riesendingern abgeschworen! Mittlere und kleinere Sorten sind viel ertragreicher! Außerdem: was macht man dann mit so einer großen Frucht? Man kann sie eigentlich meist nur verkochen. Alle anderen von dir genanntenSorten kenne ich leider nicht aus eigener Erfahrung.
LG Lisl
Gespeichert

joey blueglass

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #146 am: 31. August 2004, 09:57:50 »

Außerdem: was macht man dann mit so einer großen Frucht? Man kann sie eigentlich meist nur verkochen.

Da fällt mir das Gericht "stuffed tomatoes" ein. Hab es aber auch noch nicht ausprobiert, da man ja für mehrere Personen auch immer ein paar Monstertomaten braucht.
Was ist eigentlich mit beefsteak tomato gemeint? Sind das Fleischtomaten?
Hier mal ein Bild der Cherokee Purple, leider noch ein wenig zu grün, aber wenn sie reif ist, sieht sie im Schnitt aus wie ein Beefsteak.
Da wird jeder Vegetarier schwach! :P


(anklicken für Großansicht)
« Letzte Änderung: 31. August 2004, 11:45:54 von joey blueglass »
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #147 am: 31. August 2004, 10:07:12 »

Was man mit großen Tomaten macht? Man schneidet sie quer in scheiben und schlichtet sie auf einem teller mit mozarella aneinander, würzt das ganze mit salz, pfeffer, olivenöl und isst frisch aufgebackenes pizzabrot dazu *sabber* :P ;)
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #148 am: 31. August 2004, 10:08:45 »

Oh Joey, die ist natürlich Klasse! Wenn eine Riesentomate dann auch noch solche Mengen dran hat, kann keiner mehr meckern ;) !
Solche Trauben liefert die auch in einem Topf, Joey???? Unglaublich!
Ich meinte eher Sorten, die dann den ganzen Sommer nur 3 bis 4 Riesenfrüchte produzieren.....
Für gefüllte Tomaten gibt es besonders geeignete "hohle" Sorten wie z.B. Yellow Stuffer, Striped Cavern, Gezahnte....., weil man die ganz leicht aushöhlen kann, im Gegensatz zu sehr fleischigen, saftgien Früchten. Wie ist denn deine Cherokee Purple da beschaffen? Ist eine wunderschöne Sorte!
 ;) Ja, Cimi, aber solche "Wascher" wie z.B. Ananas, wo ein Stück ein halbes Kilo wiegt ...??????
LG Lisl
« Letzte Änderung: 31. August 2004, 10:10:50 von brennnessel »
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15601
    • garten-pur
Re:Tomaten -Seltene, historische und besondere Sorten
« Antwort #149 am: 31. August 2004, 10:10:06 »

Joey, die Cherokee Purple sieht ja wirklich prächtig aus! :D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 23   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de