Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. April 2019, 12:38:15
Erweiterte Suche  
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Neuigkeiten:

|4|9|Wenn jeder sein Talent entfalten würde, wäre es allzu laut auf der Welt. Richard Wagner

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12   nach unten

Autor Thema: Ophiopogon  (Gelesen 19082 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31660
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Ophiopogon
« Antwort #15 am: 07. August 2008, 21:40:33 »

zum Bestimmen brauch man Lebendexemplare, die geöffnete Blüten haben, und man muss auch die Früchte kennen.

Zum Vergleichen kann ich dir einen Ausläufer von Ophiopogon bodinieri anbieten. Dein Exemplar könnte ich Dr. Hans Simon unter die Nase halten, wenn ich ihn das nächste Mal sehe. Vielleicht weiß er ja was das ist.

"Julian" muss zwei Häkchen vorne und zwei Häkchen hinten haben, aber sonst ist es ein guter Name und sonst meint jemand das wäre eine angemeldete Sorte.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31594
    • mein Park
Re:Ophiopogon
« Antwort #16 am: 07. August 2008, 21:44:26 »

Ähm, wo soll ich die anmelden? Das Staudenregister wird nicht mehr fortgeführt und bei weitem nicht alle Sorten wurden dort angemeldet. Außerdem steht es mir frei festzulegen, das ist eine Sorte und die heißt jetzt so.

Quatsch, es ist ein Arbeitsname für mich, damit ich das Ding benennen kann.

Vielen Dank für das Angebot. Die Ursprungspflanzen kamen mit Aquarienpflanzen direkt aus Asien und wurden von einem Julian in den Garten gepflanzt, wo sie sich als gut winterhart erwiesen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31660
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Ophiopogon
« Antwort #17 am: 07. August 2008, 21:51:17 »

ja, ja, das habe ich alles schon verstanden.

Eben. Quatsch mit Häkchen.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31594
    • mein Park
Re:Ophiopogon
« Antwort #18 am: 07. August 2008, 21:55:39 »

Doppelte Häkchen sollte auch immer „so“ aussehen. Das ist schöner. ;D
« Letzte Änderung: 07. August 2008, 21:55:48 von Staudenmanig »
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31660
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Ophiopogon
« Antwort #19 am: 07. August 2008, 21:56:30 »

nenene meine "Bäck Sabbath" brauch die Häkchen nötig oben!
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31660
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Ophiopogon
« Antwort #20 am: 10. August 2008, 01:29:13 »

jetzt weiß ich es! Genauer. Gesagt hatte ich es könnte Ophiopogon planiscapus in einer grünen Form sein.

Es ist Ophiopogon planiscapus "minimus". Eine Pflanze, die es wohl unter der Bezeichnung gibt, bei der aber die Quellenlage völlig unübersichtlich bis gar nicht vorhanden ist. Wer dem Ding wann und wozu den Namen gegeben hat ist unklar.

Ophiopogon planiscapus. Punkt.

Klar ist allerdings, dass "Ophiopogon minimus" eine völlig unzweckmäßige Bezeichnung ist. Wenn man die Pflanze in ein Terrarium stopft, oder Aquarium - sowas kommt vor - dann ist es den Lurchen oder Fischen Wurst wie das Zeug heißt. Den Aquaristen und Terraristen vermutlich auch.
« Letzte Änderung: 10. August 2008, 01:29:56 von pearl »
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Ophiopogon
« Antwort #21 am: 10. August 2008, 09:39:21 »

Meine O. planiscapus-Sämlinge sind in verschiedenen Farben, dunkel bis normalgrün. Größe noch eher normal, was Kleineres ist wohl nur ein Zufallsklon....
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

wuddel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 275
    • Epimedium.info
Re:Ophiopogon
« Antwort #22 am: 10. August 2008, 10:47:40 »

moin,
um noch weiter abzuschweifen... ;)

...Ophiopogon ist übrigens keine gute Aquarienpflanze.
Es dauert zwar eine längere Zeit, bis sie völlig den Geist aufgibt.
Aber für eine dauerhaft submerse Kultur (also unter Wasser) ist Ophiopogon NICHT geeignet.
Und mir als "Nebenbei-Aquarianer" ist das NICHT egal.
Und "wie das Zeug heißt" ist mir auch NICHT egal.
Außerdem heißt es NICHT Aquaristen oder Aquarylanten, sondern Aquarianer...
*Klugscheißmodus aus*

Oh mann, heute ist mir aber auch wirklich NICHTS egal. ;D
Gespeichert
Epimedium - meine Staude des Jahres 2018 ^^

Irisfool

  • Gast
Re:Ophiopogon
« Antwort #23 am: 10. August 2008, 10:57:53 »

ot. liegt am Wetter ;D, wird aber wieder besser, keine Sorge ;D ;D
Gespeichert

wuddel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 275
    • Epimedium.info
Re:Ophiopogon
« Antwort #24 am: 10. August 2008, 11:02:44 »

ot. liegt am Wetter ;D, wird aber wieder besser, keine Sorge ;D ;D

danke, das beruhigt mich.. ;)
Gespeichert
Epimedium - meine Staude des Jahres 2018 ^^

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Ophiopogon
« Antwort #25 am: 10. August 2008, 11:05:31 »

nachdem ich vor einigen jahren an das schwarze schlangengras gekommen bin, wurde eine leidenschaft geboren: ich finde das zeug einfach herrlich!!!!! ::)
wirkliche grosse ausläufer hat es bei mir noch nicht gebildet, aber vermutlich sehe ich das nur nicht so genau, denn hin und wieder habe ich schon neue sämlinge sogar gefunden, die ich begeistert aufpäppele.die "grünen ableger bekommen eine chance es sich mit der farbe nocheinmal zu überlegen, gehen aber meist im vergleich mit den auffällig schwarzen einfach oft "unter".
es gibt wohl auch eine silberlaubige variante, die aber schlecht zu bekommen ist..diese würde mich noch reizen, aber so schön die grünlaubigen varianten auch sein mögen: meine leidenschaft gilt dem schwarzen ophiopogon.
trotz der beschreibungen kommt es bei mir mit schwerem lehmboden und halbschatten sehr gut zurecht. von spätherbst bis spätfrühling setzt es akzente im garten, die auch meinem farnkonzeptideal gut entsprechen (silber/grau- schwarz/purpur- creme-mauve) aber im laufe der vegetation "verschwinden" sie unter höher wachsenden stauden...sehe ich mein ophiopogon nicht mehr, dann weiß ich, dass es höchste zeit zum jäten ist ;D
abgesehen davon habe ich halt bei meinem licht- boden- pflanzverhältnissen inklusive des persönlichen geschmacks grosse probleme gräser in den garten zu integrieren:entweder es reicht der platz nicht, die standortbedingunge "gehen gar nicht" oder die pflanze gefällt mir nicht: ophiopogon nigrescens füllt da neben uncinia rubra ganz hervorragend eine lücke für mich :D
« Letzte Änderung: 10. August 2008, 11:08:39 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Irisfool

  • Gast
Re:Ophiopogon
« Antwort #26 am: 10. August 2008, 11:06:08 »

Aquarylanten hörte sich übrigens witzig an, hat viel weg von Querulanten ;D ;D ;D. ( sollte nun wirklich keinen Bezug auf dich haben...... ;D, so gemein bin ich nicht "öffentlich"!) ;D :-* :-*
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Ophiopogon
« Antwort #27 am: 10. August 2008, 11:10:14 »

sag mal, irisfool, müsste sich ophiopogon nicht herrlich zwischen deinen beeten von je jaqeulin de pres und lavender pinocchio machen??? da könnte man ja auch mit zwei farben arbeiten :D
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Irisfool

  • Gast
Re:Ophiopogon
« Antwort #28 am: 10. August 2008, 11:17:15 »

Nö, der steht bei mir unter einer Acer palmatum und breitet sich sehr gut aus. Welche Art ist mir allerdings düster, wenn du mal wieder kommst bekommst du Ableger ;D ;D
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Ophiopogon
« Antwort #29 am: 10. August 2008, 11:32:38 »

 :D
habe gerade einmal nachgesehen.offenbar gibt es mindestens zwei silberlaubige ophiopogon: silver mist und silver comet

hat jemand erfahrungen damit?
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de