Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Februar 2019, 08:57:23
Erweiterte Suche  
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|29|1|Humor kann so trocken sein wie Brandenburg! ;D  (dmks)

Plantura Banner Stauden
Seiten: 1 ... 10 11 [12]   nach unten

Autor Thema: Ophiopogon  (Gelesen 18735 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9591
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Ophiopogon
« Antwort #165 am: 07. Februar 2019, 16:34:27 »

Ophiopogon planiscapus 'Nigrescens' vermehrt sich hier im (Schatten-)Beet recht gut, nach meinem Eindruck sowohl aus Samen als auch Ausläufern. Es dauert aber doch viele Jahre, bis sich ein geschlossener Teppich bildet. Wenn Du das anstrebst, wirst Du von Beginn an mehr Pflanzen einsetzen müssen.

Mit O. chingii - Dank an pearl für eine prachtvolle, sparsam fruchtende Pflanze - habe ich bei der Aussaat experimentiert. Samen, bei denen ich das Fruchtfleisch sauber entfernt hatte, sind alsbald gekeimt. Diejenigen, die mit Fruchtfleisch versenkt wurden, ruhen noch. Bei insgesamt vier Samen ist das sicher nur ein Hinweis, keine Regel.
Gespeichert

minthe

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Re: Ophiopogon
« Antwort #166 am: 07. Februar 2019, 17:34:12 »

Guter Hinweis mit dem Fruchtfleisch. Da putze ich lieber mal gruendlich!
Ich will erst mal nur einen Steinkuebel bepflanzen ... aber wenn nichts keimt werde ich halt einige Pflanzen kaufen - ein Effekt, den das Lesen dieses Forums bei mir offenbar schnell ausuebt  ;D
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31255
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Ophiopogon
« Antwort #167 am: 10. Februar 2019, 16:00:36 »

 :D
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15255
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Ophiopogon
« Antwort #168 am: 10. Februar 2019, 16:15:23 »

Putzen der Samen ist kein schlechter Rat.
Das Fruchtfleisch enhält oft Substanzen die die Keimung solange sie nicht vollständig abgebaut sind verhindern. Hat ja den Vorteil das die Samen so weiter weg kommen.


Auch für angegammeltes Fruchtfleisch gibt es Interessenten.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5272
Re: Ophiopogon
« Antwort #169 am: 12. Februar 2019, 18:13:14 »

O. planiscarpus 'Goldie', da hoffe ich auf gute Vermehrung
Gespeichert
mal Hund, mal Baum

pumpot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4042
  • Bald nur noch zwei Gärten. 6b/7a b. DD und 7b b. L
Re: Ophiopogon
« Antwort #170 am: 12. Februar 2019, 23:22:11 »

Da hast du dir einen kleinen Schatz zugelegt. Wächst leider etwas verhalten, aber fällt durch das Laub nicht nur im Winter auf.
Gespeichert
plantaholic

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5272
Re: Ophiopogon
« Antwort #171 am: 15. Februar 2019, 18:31:56 »

Sehr schön ist auch O. planiscarpus 'Little Tabby', leider auch sehr klein. Ca. 5cm Blattlänge. Noch ein Mitbringsel von Junka.
Gespeichert
mal Hund, mal Baum
Seiten: 1 ... 10 11 [12]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de