Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. September 2017, 16:39:54
Erweiterte Suche  
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Neuigkeiten:

|4|4|Wachst ned, des Glumb.  8)  (planwerk über Hosta Tattoo)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Was kann ich im Alltag für die Natur tun?  (Gelesen 4678 mal)

fisalis

  • Gast
Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« am: 20. Juli 2004, 09:20:54 »

Hier gehts mir nicht drum, zum Altpapiersammeln zu animieren. Was mich interessiert, ist die Antwort auf die Frage, wie wir dort, wo jeder naturschutzrelevante Fortschritt in Politik und Wirtschaft für den kleinen Bürger unmöglich erscheint, doch etwas tun können. Was hält uns vom nächsten persönlichen Engagement ab? Warum fahr ich immer noch mit dem Mercedes zum nur 1 km entfernten Zeitschriftenhändler? Warum interessiere ich mich nicht für die Qualität meiner Nahrung, nur weil sie billig ist?

Ich beginne dann mal mit dem Fahrrad: Es soll immer noch Leute geben, die keins haben. Allerdings wird es heute nicht mehr möglich sein, sämtliche Besorgungen zu Fuss zu erledigen. Da ist das Fahrrad - Gesundheit vorausgesetzt - in einem Radius bis 10, für sportlichere Naturen bis 20 km das ideale Fortbewegungsmittel. Und zwar nicht nur im Sommer. Sowohl Regen- als auch Kälteschutzkleidung ist heute in grosser Auswahl erhältlich. Auch leichte Fahrradanhänger gibts in grosser Vielfalt. Der Umwelteffekt von Fahrrad-statt-Auto im Nahbereich ist gemäss verschiedener Studien relevant. Gleichzeitig ist der positive Effekt auf die Gesundheit unbestritten. Und doch sitzt die Mehrzahl der Europäer aus reiner Bequemlichkeit ins Auto.
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #1 am: 20. Juli 2004, 10:05:18 »



Zitat
Warum fahr ich immer noch mit dem Mercedes zum nur 1 km entfernten Zeitschriftenhändler?

Hm... was meinst du, wieviele Forumler fahren immer noch mit dem Mercedes zum nur 1 km entfernten Zeitschriftenhändler? Ich fürchte fast, daß du der einzige bist... ;D

Das ist ein Problem mit den Fachforen, hier rennst du mit deinem Anliegen offene Türen ein, trägst Eulen nach Athen, predigst den Bekehrten, und im Mercedes-Forum lassen sie dich vermutlich mit so einem Thema gar nicht erst rein.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1729
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #2 am: 20. Juli 2004, 10:19:44 »

Schon mal in der Stadt ohne nennenswerte Fahrradwege versucht, in die Innenstadt zu kommen??
Ich hab's aufgegeben; von den Vororten aus führen teilweise abenteuerliche Feldwege auf abenteuerlichen Strecken wer-weiß-wo-hin.
Auf der Straße als Fahrradfahrerin, nicht sehr erprobt und schreckfest, ist es lebensgefährlich.
Ist gibt Cracks, die sausen mit dem Fahrrad überall hin in der Stadt - gefährden oft sich und andere.
Nö, ich fahre Bus. Nicht VW-Bus, sondern die mit Fahrer.
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #3 am: 20. Juli 2004, 10:31:39 »

Zitat
predigst den Bekehrten

Magst Recht haben, dabei hab ich noch extra drauf geachtet, dass es nicht nach predigen tönt ??? Na ja, so im Sommerloch mags doch angehen, oder? Im übrigen gings mir um eine Erweiterung des Naturparkforums, wo sich ja kaum wehr für interessiert... Auf der Mercedes-Seite muss ich mich dann erst mal einloggen ;)

Zitat
ich fahre Bus. Nicht VW-Bus, sondern die mit Fahrer
Ist doch toll!!

Ach, dann versuch ich den Thread etwas umzuleiten:

Leidet ihr denn nicht ab und zu an der Ohnmacht, scheinbar nichts für den Umweltschutz tun zu können? Wer fühlt sich da ab und zu ebenfalls allein, umringt von einer konsumgeilen Mehrheit, der Preise wichtiger sind als Umweltlabel?
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #4 am: 20. Juli 2004, 11:07:43 »

Es ist ja nun nicht so, als sei im Bereich des Naturschutzes bisher wenig geschehen. Es mag immer noch nicht ausreichend sein, aber die Ansätze sind in allen Lebensbereichen zu erkennen. Angefangen bei Auto (Wiederverwendbare Rohstoffe, Reduktion des Spritverbrauchs) bis Zigarette (Verteuflung derselben). Wie eine Ironie will es da erscheinen, dass gerade die Ziergärtner, von denen die Mehrheit den Naturschutz vermutlich vehement bejaht, mit ihrer Suche nach möglichst perfekten, seltenen oder gar exotischen Pflanzen eine Industrie unterstützen, die sich auf dem Gebiet des Naturfrevels einen Namen gemacht hat (Pestizidverwendung, Überdüngung, Pflanzenausrottung). Damit meine ich nicht die kleine Gärtnerei nebenan (um Protesten vorzubeugen), sondern die Großerzeuger vor allem im Ausland.

Ein konsequenter Naturschutz im privaten Bereich stößt recht schnell an wirtschaftliche Grenzen (durchweg höherpreisige Öko-Lebensmittel). Der Verzicht auf den Mercedes (sprich: Auto) würde, so es sich um eine breitere Bewegung handeln würde, dramatische Auswirkungen auf Beschäftigung haben. Viele Dinge unseres täglichen Bedarfs oder unseres gewohnten Luxus (so wir denn auf diesen verzichten wollen) bringen Millionen Brot und Arbeit. Und gut gemeinte Naturschutzmaßnahmen, wie zum Beispiel die Windkraftanlagen, kommen inzwischen auch ins Gerede, nicht allein, weil sie die Landschaft verschandeln (wäre ja noch Geschmackssache), sondern weil sie in bestimmten Regionen eine fatale Behinderung des Vogelflugs und deren Wanderstraßen sein sollen.


Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #5 am: 20. Juli 2004, 12:56:09 »

Nein, es ist wirklich schon viel geschehen, aber all das vermag mit der von der Wirtschaft erreichten Mengenausweitung nicht Schritt zu halten. Jedes Auto hat einen Katalisator, aber seit dessen Erfingung gibts so viel mehr Autos, dass die Umweltschäden (aus Produktion, Strassenbau etc.) unterm Strich dennoch zugenommen haben. Bio-Lebensmittel boomen - aber die Bedrohung durch die Gentechnik ist so imminent wie noch nie, und ein Grossteil der Biolebensmittel wird mittlerweile als sog. Convenience-Food konsumiert, mit den bekannten Umweltauswirkungen. Auch naturnahe Gärtner gibts immer mehr, aber die können den Verlust an Natur für Vögel und andere Tiere, der durch die masslose Überbauung des Landes eingetreten ist, nicht mal ansatzweise ausgleichen.

Daher erneut - etwas stur - die Frage: was können wir im Alltag (sonst noch) tun?
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #6 am: 20. Juli 2004, 21:34:50 »

Ich wurde vor einigen Wochen auf eine ganz tolle umweltschonende Möglichkeit zu waschen aufmerksam : kennt ihr auch die Waschnüsse ???? Ich wasche seit zwei Wochen mit diesen saponinhaltigen Außenschalen einer tropischen Nuss und bin begeistert! Die Wäsche wird genau so sauber, nur viel weicher als mit dem bisherigen "normalen" Waschmittel (Weichspüler verwendete ich auch früher aus Umweltschutzgründen nicht...)
Außer dass das noch dazu viel billiger ist, schont das unser wohl kostbarstes Gut, das Wasser 8) 8) 8) 8) 8) !!!!!!
Gespeichert

Viola

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 351
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #7 am: 20. Juli 2004, 21:51:31 »

@ brennnessel
Waschnüsse kenn ich nicht. Brauchst du kein Waschmittel mehr? Woher hast du sie?
Was kosten sie? Wie viel benötigst du? Du machst doch nicht nur einen Witz?!?


LG Viola
Gespeichert
Du kannst den Blumen nicht mehr Garten geben,
aber dem Garten mehr Blumen.

Albrecht

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 239
  • Wäre Langweilig, wenn Alle einer Meinung wären!
    • EcoGarden Ltd., Neem und mehr...
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #8 am: 20. Juli 2004, 22:10:10 »

Nein das ist kein Witz.... :)
Auf Waschnüsse wurde ich über eine Kundin aufmerksam gemacht.
Tatsächlich enthalten die Nussschalen des Baumes "Sapindus mukorossi" Saponin, das sich hervorragend zum waschen eignet. Die Industrie hat ebenfalls industriell aufbereitetes Saponin in den Waschmitteln.
Es wurde auch schon in den Fernsehanstalten darüber berichtet und getestet.
Saponin lässt sich vollkommen biologisch abbauen. Zusammen mit der Bleiche für die Weißwäsche und Flecken, sowie Ökoentkalker, kostet das ganze ungefähr die Hälfte eines herkömmlichen Billigwaschmittels und ein drittel gegen über Markenwaschmittel.
Es lässt sich einfach handhaben und ist für Dermitisgeplagte Meschen eine Wohltat.
Der Clou an der Sache, Saponin wird auch von heimischen Pfanzen wie Ackerschachtelhalm in geringen Mengen produziert, damit können diese Pflanzen auch auf sehr kargen Böden wachsen. Das Saponin dient hier zum ausschlüsseln der geringen Nährstoffe. Pflanzen die in der Nachbarschaft leben profitieren von diesem Saponin angebot und wachsen besser. Wenn man also die ausgemerkelten Nußschalen zu Pflanzen mit Nährstoffproblemen steckt, können diese, sofern durch Feuchtigkeit der Wirkstoff in die Erde gelangt, die Nährstoffe leichter aufnehmen.
Ich habe die Waschnüsse sofort in unser Programm aufgenommen.
Angeboten werden die Waschnüsse in aller Regel zwischen 17,00 bis 25,00 Euro.

Morgen werde ich Haare waschen ausprobieren...... ;D
Weitere Infos findet ihr auf meiner Seite.

Gruss
Jürgen
« Letzte Änderung: 20. Juli 2004, 22:11:23 von Albrecht »
Gespeichert
greeting from southern Germany, the wild swabian's

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2009
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #9 am: 20. Juli 2004, 22:16:33 »

Möchte gerne mehr zu den Waschnüssen wissen. Hast du einen Link? Wie ist die "Reibung" langzeitlich für die Wäsche?

Natürlich können wir eine ganze Menge tun. Lauter Kleinigkeiten. Es macht keinen Sinn, zu begründen, warum wir was NICHT tun oder tun können. Es macht keinen Sinn, wenn ich mich hier für meinen geliebten Benz rechtfertigen soll, oder?

Ohne, dass wir unser ökologisches Bewußtsein zu sehr herauskehren sollten, könnten wir hier aufzählen, was uns einfällt und für uns praktikabel ist. Ich bin z.B. auch ein notorischer Wassersparer. Wenn ich nicht zu lange dafür verteufelt worden wäre, so würde ich immer noch die Klospülung erst "anwerfen", wenn auch die ganze Familie (die ich ja leider nicht habe ;)) auch noch mal gegangen ist 8). Als ich klein war, hat die ganze Familie (leider nur vier Personen) nacheinander in einer Badewanne gebadet (Papi zum Schluss, weil der immer am dreckigsten war ;D) und wir waren deswegen auch nicht ungepflegt. Aber den meisten Leuten sollte man noch nicht mal laut erzählen, dass man im Schnitt nur ca. 1-2 mal pro Woche duscht und die Wäsche erst wechselt, wenn sie optisch schmutzig ist oder stinkt (ich verlasse mich da tatsächlich gerne auf meine kompetenten Sinne!).
Ganz zu schweigen vom Auftragen der Kleidung. Aus modischen Gründen gute Kleidung wegzuschmeißen hat etwas extrem Luxuriöses. Nicht nur im positiven Sinn, wie ich finde. Abgetragende Kleidung kann man noch zu vielen diversen anderen Zwecken weiterverwenden: als Winterschutz für empfindliche Pflanzen, als Lappen etc.

Wenn man so "sparsam" denkt, hat man ein großes Problem: zu wenig Platz. Denn man bekommt von Hinz und Kunz Dinge geschenkt, die sie aus optischen oder modischen Gründen oder sonst was nicht mehr wollen und die eigentlich zu schade zum Wegwerfen sind. Und zu schade zum Wegwerfen sind z.B. alle Dinge, die noch funktionieren und genutzt werden könnten.... die sammeln sich also alle bei mir ::).

"Was tun" kann man auch beim Kauf neuer Sachen - mehr auf Qualität achten. Gerade auch Menschen, die sich nicht viel leisten können sparen, wenn sie lieber länger sparen und "richtig" kaufen unter Umständen mehr und schonen die Umwelt durch weniger Abfall (billiger Materialien). Ein Beispiel sind z.B. Stifte. Es gibt Einwegkugelschreiber, die man komplett fortwirft, weil sie es bei leerer Miene (so es denn diese einzeln zu kaufen gäbe) nicht mehr lohnen, neu befüllt zu werden und es gibt teure Metallkugelschreiber, die in der Regel etwas länger halten wenn man sie sich nicht klauen läßt.

Immer wieder diskutiert und doch nicht trivial sind die Wege, die Dinge zurücklegen müssen, um zum Verbraucher zu gelangen. Warum kaufen wir nicht mehr die Leistung unseres nachbarlichen Dorfschmiedes, sondern statt dessen den etwas billigeren und doch einfallslosen Standardrosenbogen bei Obi?

Es ist nicht immer eine Frage des Geldes, sondern viel häufiger eine Frage, worauf wir Wert legen. Ich sehe in Deutschland nicht das breite Problem, dass die Menschen zu wenig Geld haben. Ich sehe das Problem, dass sie meines Erachtens ihr Geld für die falschen Dinge ausgeben. Und leider immer jammern ::).

Liebe Grüße
Iris
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1729
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #10 am: 20. Juli 2004, 22:31:28 »

 Iris, mit Deinen Bemerkungen hast Du ja recht. Irgendwie fühle ich mich etwas ertappt, denn diese zwei Seelen streiten sich oft in meiner Brust. Schnell mal billig kaufen, Fläschchen Waschmittel bei Aldi oder die etwas teureren und umständlicheren Waschnüsse?
Die Schläppchen bei Deichmann oder die guten Lederschuhe bei Deerberg?
Ich muß da mal länger drüber brüten. Aber danke für den Anstoss.

Die Waschnüsse taugen wirklich was, hab' sie auch schon ausprobiert.
Gespeichert

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2009
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #11 am: 20. Juli 2004, 22:59:13 »

Nee, ertappen mit Billigschlappen wollte ich niemanden. Wenn schon, dann gleich ganz tottreten ;D.

Ganz für Umsonst macht ja niemand nix. Ich sage mir immer, wenn ich innerlich erhobenen Hauptes an verlockenden Billigangeboten vorüberschwebe: dafür steigt mein Kama ;).
Und mal ehrlich: ist es nicht ein LUXUS, dass wir Menschen in Billiglohnländern für uns arbeiten lassen (oder sie "hereinholen") und unsere deutschen Arbeitskräfte dafür auf der Straße stehen und irgendwie noch miternährt werden? Und das machen eben nicht nur die bösen Politiker, sondern das unterstützt jeder, der irgendwelche Luxusgüter aus dem Ausland bezieht. Ich kannte Grundig-Mitarbeiter, die über die potentielle Firmenschließung geschimpft haben, weil niemand mehr "Markenware aus Deutschland" kauft und die selber japanische Einwegfilsschreiber im Aldi gekauft haben. Das ist keine boshafte Anklage - es ist der Versuch, aufzuzeigen, wie schief Manches läuft, was WIR SELBER in der Hand haben. Wenn ICH gut bezahlt werden will, wieso gestehe ich das meinem Handelspartner nicht zu? Wieso drücke ich den mit Preisen an die Wand, wie es ein Aldi oder Lidl tun? Und zwinge einige Produzenten geradezu dazu, in diese Billiglohnländer auszulagern, um dann wenigstens noch ein paar Bürohansels und Vertriebler (nicht bös gemeint, bin selber so eine) hier in Deutschland durchfüttern zu können? Wenn wir selber nicht mündig für eine freie Marktwirtschaft sind, so sollten wir nicht über ihre Folgen klagen, sondern vielleicht einfach etwas öfter etwas mehr nachdenken und vielleich auch etwas den Mut haben, anders zu handeln als andere.
Mediamarkt? - Ich bin doch nicht blöd ::). Und Geiz ist Scheiss...

Jetzt aber Schluss ::).

Iris
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Hortulanus

  • Gast
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #12 am: 20. Juli 2004, 23:01:40 »

Alles Binsenwahrheiten und deshalb so richtig. Dennoch: langlebige Qualität zu kaufen ist oft eine Frage des momentanen Geldbeutels. Und wo das Budget im Augenblick nicht reicht, da greift man eben zu der billigen Alternative ... und kauft letzlich zweimal (ein Trost: vermutlich stammte es aus ärmeren Ländern und gab dort Brot und Wasser).

Die Werte haben sich in unserer Gesellschaft etwas eigenartig verschoben. Für die Wohlstandsinsignien (Auto, Türmchen-Haus, Urlaubsreise u.a.) steht unbegrenzt Geld zur Verfügung und wird jede Anstrengung übernommen. Das kann man anprangern und doch treiben diese Wünsche den Motor unserer (Welt)-Wirtschaft an.

Konsumverzicht oder auch Konsumänderung bewirken wirtschaftliche Erdbeben. Wenn tatsächlich das Rauchen reduziert werden sollte, bibbert nicht nur der Finanzminister. Wasser sparen bewirkt Preiserhöhungen. Gilt auch für Müll. Wie sonst sollen die Pfründe erhalten bleiben?

Fisalis strebt ökogerechtes Verhalten an. Das mag für einige oder viele Menschen akzeptabel und nachahmenswert sein. Wenn das aber sehr viele Menschen tun, gibts ein Problem. Wenn alle Kinder der Welt täglich ein Glas Milch trinken können, haben wir eine Umweltkatastrophe.

6 (oder sind es schon 7) Milliarden Menschen lassen sich nicht mehr naturschonend ernähren, kleiden und einem mehr oder minder ausgeprägtem Wohlstand zuführen. Die aberhunderte Millionen Chinesen träumen von einem Auto und würden Fisalis liebend gern das Fahrrad hinterher werfen. Man kann sie natürlich durch Appelle davon überzeugen, dass Fahrrad fahren gesünder und umweltschonender ist. Vielleicht werden sie anderen Sinns.

Gespeichert

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2009
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #13 am: 20. Juli 2004, 23:24:29 »

Ich lebe in Deutschland, nicht in China. Und ich muss mit meinem Gehalt auch keinen Chinesen "durchfüttern". Das tut auch in der Regel niemand hier, zumindest nicht aus dem Grund. Es kauft niemand Billiglebensmittel im Aldi mit dem Grund, dass sonst die Weltbevölkerung nicht ernährt werden könnte (was sie ohnehin nicht wird). Das geht den meisten Menschen sonst wo vorbei. Mir auch. Weil ich nicht das ganze Leid der Welt auf meinen starken Schultern tragen kann und weil ich nicht alles zu meinem Problem machen kann. Wichtig ist für mich, dass ich MEIN Problem erkenne - so gut es mir möglich ist.
Manchmal ist eine zu globale Denke (so tugendhaft, informiert-wichtig und politisch korrekt sie auch empfunden wird) ein Hemmschuh für sinnvolles Handeln im kleinen Bereich des alltäglich Möglichen. Vielleicht bin ich deswegen kein "Politikinteressierter". Weil die Leute oft nur reden:

Zitat
Mit Worten läßt sich trefflich streiten
Mit Worten ein System bereiten
An Worte läßt sich trefflich glauben
Von einem Wort läßt sich kein Jota rauben...
(Mephisto im Faust I)

und:
Zitat
Mir hilft der Geist! Auf einmal seh´ ich Rat
Und schreib getrost: Im Anfang war die Tat!
(Faust beim Übersetzen der Bibel im Faust I)

... wollten wir hier nicht aufzählen, was wir TUN können?

Iris
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Albrecht

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 239
  • Wäre Langweilig, wenn Alle einer Meinung wären!
    • EcoGarden Ltd., Neem und mehr...
Re:Was kann ich im Alltag für die Natur tun?
« Antwort #14 am: 20. Juli 2004, 23:35:30 »

Eines kann man auf jeden Fall tun. Beim kleinen Bäcker oder beim Landmetzger kaufen. In Gaildorf zum beispiel gibt es eine Ökokäserei, die Käse nur aus Frischmilch von Bioland oder Demeter macht. Im gewölbe gelagert, nach schweizer Rezeptur. Es ist ein Traum, dieser Käse schlägt jeden Appenzeller aus dem Rennen. Und trotzdem verkaufen die den Käse über einen Laden in unserer Nähe zum halben Preis, des gennanten Appenzellers. Und da arbeiten und verdienen mehr Menschen ihr Geld, Proportional Menge-Aufwand-Preis, als an dem Supermarktpäckchen.

Ich finde es wichtig diese kleinen Läden, die ihre Produkte aus der Region beziehen zu unterstützen. Warum muß ein Apfel, der nach nichts schmeckt im März aus Neuseeland kommen, wenn ein Boskop wesentlich besser schmeckt und als Lagerapfel auch im März gekauft werden könnte?
Unterernährt sind die meisten nicht, ich auch nicht, also dafrs auch mal etwas weniger sein, dafür mehr QUalität, damit kann man sich bestimmt eine Brigitte-Diät sparen incl. Zeitschrift.... ;D

Grüsslies
Jürgen
Gespeichert
greeting from southern Germany, the wild swabian's
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de