Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, daß er zuhört.  (Ambrose Bierce)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Dezember 2019, 02:23:36
Erweiterte Suche  
News: Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, daß er zuhört.  (Ambrose Bierce)

Neuigkeiten:

|31|3|Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Pappeln als Sichtschutz??  (Gelesen 5206 mal)

klaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Pappeln als Sichtschutz??
« am: 25. April 2008, 22:44:51 »

Hallo,
ich hab wieder einmal so eine "tolle" Idee. Was sagt ihr dazu:
Unser Haus ist das unterste eines Hanges. Bis jetzt kein Problem, nur jetzt bauen 3 weitere Nachbarn ober uns. Das heißt unser Garten ist seeehr einsehbar. Noch dazu sind unsere Sträucher und Bäume frisch gesetzt und grad mal einen Meter hoch (wenn überhaupt). Ein Zaun ist grad mal mit 1,5 m erlaubt und eine Sichtschutzwand bläst der Wind (hier sehr stark) sicher weg.Und da hatte ich diese Idee:
Kann man nicht einen "Pappelzaun" pflanzen?? Wächst schnell und hoch, so dass die ganz obersten Nachbarn nicht den ganzen Garten im Blick haben.
lg
« Letzte Änderung: 25. April 2008, 22:47:29 von klaudia »
Gespeichert
wer in die fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen spuren

cimicifuga

  • Gast
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #1 am: 25. April 2008, 23:01:04 »

pappeln würde ich niemals nicht innerhalb einer einfamilienhaus siedlung pflanzen. die werden monster, sind brüchig und im sturm ist schon so manche pappel auf ein hausdach gefallen.

würd ich nicht machen.
Gespeichert

klaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #2 am: 25. April 2008, 23:05:02 »

wenn ich das wirklich machen sollte, welchen abstand würdet ihr empfehlen? lese grad von 30 cm !!! bis 2 m. was nun ???
Gespeichert
wer in die fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen spuren

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #3 am: 25. April 2008, 23:38:48 »


Bei Schwarzpappel würde ich dir einen Abstand von 30 m zum Haus empfehlen. 8)

(Ehrlich, das mit den Pappeln halte ich für eine Schnapsidee!)
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Moorhex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #4 am: 26. April 2008, 00:41:57 »

Klaudia, Pappeln werden mächtig hoch!

Erkundige dich mal (wo auch immer, Gemeinde/Stadt?) was bei euch erlaubt ist.

Ich weiß z.B. von meinem Bruder, dass er nur Gehölze pflanzen darf, wenn der Abstand zum Nachbarn 3 m beträgt, und die Höhe des Gewächses 4m nicht überschreitet.

LG Bine

Gespeichert
Grüße aus dem WSS (.. dem Wilden Sonnigen Süden :-))

Arachne

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 693
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #5 am: 26. April 2008, 13:49:19 »

Würden die Pappeln Schatten auf das Nachbargrundstück werfen? Das könnte Dir ziemlichen Ärger mit diesen Leuten einbringen.

« Letzte Änderung: 26. April 2008, 13:49:37 von Arachne »
Gespeichert
Drinnen die Kammern und die Gemächer,
Schränke und Fächer flimmern und flammern.
Alles hat mir unbezahlt Schmetterling mit Duft bemalt. (F. Rückert)

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6692
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #6 am: 26. April 2008, 15:07:56 »

Hallo, Klaudia,

Bei Schwarzpappel würde ich dir einen Abstand von 30 m zum Haus empfehlen. 8)
(Ehrlich, das mit den Pappeln halte ich für eine Schnapsidee!)

da kann ich mich nur anschließen. Und ergänze: Mindest-Abstand 8)!!

Außerdem: Wenn die Höhe von Zäunen bei euch reglementiert ist - du schreibst was von max. 1,5 m -, dürfte es auch für Grenzpflanzungen Einschränkungen geben. Ansonsten: Der Abstand, den man beim Bäumepflanzen halten muss zu den Grundstücksgrenzen, ist durchs Nachbarschaftsrecht geregelt. Das ist Ländersache, dabei gelten je nach Bundesland unterschiedliche Distanzen. Die zu wahren, sollte um des nachbarschaftlichen Friedens willen selbstverständlich sein. Und auch um der Sicherheit willen: Für Schäden, die stürzende Bäume oder Äste anrichten (Pappeln sind, Cimi hat's schon geschrieben, sehr brüchig), trägt der Baumbesitzer die Verantwortung.

Eine Pappel, egal was für eine, käme mir nie und nimmer in den Garten. In Hanglage würde ich noch nicht mal dran denken ::).

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Es könnte mal aufhören zu regnen.

SouthernBelle

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2734
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #7 am: 28. April 2008, 14:37:14 »

Wie waere es denn mit einem Gehoelz, dessen Krone als flacher Schirm formiert wird, quasi als lebender Sonnenschirm? Reicht das als Sichtschutz? Welchen Durchmesser muesste der "Schirm" haben?
Gespeichert
Gruesse

klaudia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #8 am: 28. April 2008, 21:56:23 »

danke für die warnungen ::) dachte das wäre ein gute idee
was denkt ihr über birken? wäre das nicht auch ein sichtschutz? ich will etwas schnell wachsendes, dessen blätter dicht genug sind um uns vor den blicken hoch oben zu schützen.
lg
Gespeichert
wer in die fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen spuren

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #9 am: 29. April 2008, 10:52:28 »



Birken wachsen und fallen schnell, sind für Hanglagen aufgrund der Trockenheit weniger geeignet und vom Laub her eher durchsichtig.

Was hältst du von einer Markise am Haus oder von einer ausgedehnteren Pergola?

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #10 am: 29. April 2008, 15:38:36 »

Und warum hast Du einen Sichtschutz so schnell ausgeschlossen? Es gibt auch Gatterwände, die zwar nicht blickdicht sind, aber wenig Sicht und viel Wind durchlassen und die man bewachsen lassen kann. Natürlich muss man alle Sichtschutzwände gut im Boden befestigen, zumal wenn sie mit Pflanzen belastet werden.
Gespeichert

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #11 am: 29. April 2008, 16:49:44 »

Hallo

Mit Bäumen ist so eine Sache.Man muß sich auf jeden Fall das Nachbarschaftsgesetz durchlesen und sich auch örtlich informieren.
Verschiedener Orts sind Baumanpflanzungen vorgeschrieben und Pappeln oder Birken oder sonst was verboten.

Man kann da an eine Hecke denken.Verschieden wachsen die auch schnell.

Frank
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

Eva

  • Gast
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #12 am: 29. April 2008, 16:56:08 »

Rechne doch nochmal aus, wie hoch das wirklich sein müsste.
So hoch, dass es dem mittleren Nachbarn die ganze Aussicht versperrt? Dann würde ich lieber nochmal genau überlegen, bevor Du Dir Feinde schaffst. Die meisten Leute bauen nicht am Hang, damit sie dann die ganze Aussicht von hohen Bäumen verperrt kriegen. Und wahrscheinlich ist das nicht erlaubt

Wenn es vorübergehend sein soll, kannst Du Balsampappeln, relativ dicht beieinander probieren, die solltest Du aber in wenigen Jahren wieder absägen, sind also nur vorübergehend als Windschutz solange bis die Hecken größer sind. Wie gut die sich dann roden lassen, weiß ich nicht, jedenfalls gilt für die Balsampappeln das gleiche wie für die anderen: wenn sie groß sind, fallen sie leicht um und machen dann Ärger.
Gespeichert

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #13 am: 29. April 2008, 17:13:35 »

Hainbuche ist auch gut
« Letzte Änderung: 29. April 2008, 17:13:53 von Wiesentheo »
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

Sabine G.

  • Gast
Re:Pappeln als Sichtschutz??
« Antwort #14 am: 29. April 2008, 17:27:39 »

Buchen sind wenigstens schnitttauglich.

Birke: die hier bei den Nachbarn wachsenden sind fast doppelt so hoch wie die 2,5 Stockwerke beider Haeuser. Zudem beklagt sich mancher ( ich bin ja eher der wildwuchs- Typ, mich nicht) wegen der eeeenormen Menge Samen, die sie rieselt. In jede Ritze, auf jedes Polster, auf die Fensterbaenke.
Pappeln schliess um Himmels Willen aus. Das Giganten, die auch problemlos Asphaltwege oder alternativ Platten von Terrassen noch Dutzende Meter entfernt anhebeln. No go!
Eine Hainbuchenhecke sieht ganz toll aus und ist fuer Tiere ein Paradies. Die kann man bis zur Vorschrift hoch werden lassen ( dringender Rat, schau in oertlichen Vorschriften). Sollte die bis 2.50 m gehen, fein fuer den Sichtschutz. Allerdings ueberlege Dir, dass das schneiden selbiger eine enorme Anstrengung ist. mein Elterngrundstueck war runde 1200 qm gross und wurde von einer 2.50 x ziemlich breiten Hecke gesaeumt. Einmal im jahr hiess das bei Sonnenaufgang loslegen und erst abends fertig sein. Dazu waren saemtliche Familienmitglieder im Einsatz. Unser Komposthaufen hatte die Groesse meines jetzigen wahrlich nicht kleinen Wohnzimmers, was ebenfalls einmal im Jahr einen ganzen Tag in Anspruch nahm um selbigen auszusieben.

Um es etwas besser einschaetzen zu koennen waere es guenstig, Du wuerdest Deine Grundstuecksgroesse zumindest Groessenordnungstechnisch angeben. Die Empfehlungen koennten dann auf Deine Beduerfnisse und Gegebenheiten besser abgestimmt werden.

Liebe Gruesse
Sabine
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de