Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Leben lässt es doch gar nicht zu, dass alle Tassen im Schrank bleiben. (Gartenlady)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Oktober 2019, 13:10:35
Erweiterte Suche  
News: Das Leben lässt es doch gar nicht zu, dass alle Tassen im Schrank bleiben. (Gartenlady)

Neuigkeiten:

|19|6|Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Chinesisches Irgendwas => Wollmispel (Eriobotrya)  (Gelesen 1509 mal)

salzamt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Chinesisches Irgendwas => Wollmispel (Eriobotrya)
« am: 18. Mai 2008, 13:14:26 »

Hallo!

Ich bin neu hier, also wenn das Thema hier nicht her passt einfach verschieben.

Also: Diese Pflanze habe ich von einer Freundin bekommen. Sie hat diese selbs aus einem Samen gezogen, den sie von einem Chinaurlaub mitgenommen hat. Sie weiß aber nicht mehr von welcher Frucht das gewesen ist, sie glaubt aber das war ähnlich einer Lychee. Die Frucht hatte sie in einem Restaurant zur Nachspeise, also ist es etwas definitiv essbares :)

Danke!
  Angela
« Letzte Änderung: 10. Juli 2008, 21:35:48 von bristlecone »
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Chinesisches Irgendwas
« Antwort #1 am: 18. Mai 2008, 13:20:37 »

Vielleicht etwas in Richtung Wollmispel?

Grüße,
Robert
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:Chinesisches Irgendwas
« Antwort #2 am: 18. Mai 2008, 14:31:04 »

Die Chinesen essen alles, wass 4 Beine hat und kein Tisch oder Stuhl ist.

oder:

Die Chinesen essen alles vom Schwein, außer das Grunzen.

Aber auch alles, was irgendwie kriecht, schwimmt oder fliegt, landet im Kochtopf.

Was ich damit sagen will, ist, dass nicht alles, was man in China isst, auch in Deutschland als essbar eingestuft werden kann. Das gilt natürlich auch für pflanzliche Nahrung, Früchte usw..

Wenn man die Originalfrucht in der Gaststätte in China gesehen hat und nicht nur ein Detail, dann kann man die Sorte eventuell über Samenhändler für chinesische oder asiatische Nutzpflanzen im Internet finden, weil zumeist auch Pflanzen und Früchte als Bild gezeigt werden.
Gespeichert

salzamt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re:Chinesisches Irgendwas
« Antwort #3 am: 18. Mai 2008, 17:47:22 »

Wollmispel könnte sein... ich werd der Freundin mal einen Link auf den Wikipedia Artikel schicken und fragen ob sie sowas gegessen hat :)

Wegen "die Chinesen essen alles": Ich hab so viele aus Kernen gezogene exotische Pflanzen, und noch keine hat Früchte getragen. Also ist die Gefahr eher gering, dass ich da was esse was vielleicht nicht so gut genießbar ist ;)
Gespeichert

massonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 183
    • webalbum
Re:Chinesisches Irgendwas
« Antwort #4 am: 18. Mai 2008, 20:06:28 »

Das ist definitiv eine Wollmispel! Wird auch im Mittelmeergebiet angebaut!
lg,
massonia
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Chinesisches Irgendwas
« Antwort #5 am: 18. Mai 2008, 20:47:56 »



Ich halte es auch für eine Wollmispel. Sie kann bei uns in Weinbaugebieten und anderen geschützten Gebieten (Innenhöfe) ausgepflanzt wachsen, ansonsten als Kübelpflanze. In letzterem Fall würde ich ihr einen größeren Topf gönnen und sie rausstellen, an einen sonnigen bis halbschattigen Platz.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de