Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Juli 2020, 01:23:15
Erweiterte Suche  
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)

Neuigkeiten:

|23|6|Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 162 163 [164] 165 166 ... 169   nach unten

Autor Thema: Lecker Seife  (Gelesen 163657 mal)

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6372
Re: Lecker Seife
« Antwort #2445 am: 14. November 2019, 11:23:50 »

Danke Bienchen :-*
Dein Rezept ist doch gut und sonst nehme einfach das 25-er Rezept. Klappt immer. 250 Rapsöl, 250 Olivenöl, 250 Kokosöl, 250 Palmöl....kann man auch mit anderen Fetten verändern.....weil heute ja keiner mehr Palm hören und verarbeiten möchte/darf/sollte:). Da kann man  austauschen gegen Schmalz, was ja aber dann nicht vegan ist:)
Ich habe zu Anfang viel mit dem 25er Rezept gemacht. Und ganz einfach auch Kokos-Lanolin, eine tolle Seife, die schön fest wird,aus dem Buch von C. Kasper.
Viel Erfolg!!
LG von July
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10897
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Lecker Seife
« Antwort #2446 am: 14. November 2019, 11:36:53 »

danke July

Palmöl wollte ich ja nicht und daher hab ich jetzt Kuddelmuddel

aber nach einer weiteren Stunde rumtüddeln hab ich jetzt glaub ich ein gutes Rezept gefunden.
Gespeichert

Obstjiffel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 599
  • 8a, Wein- und Obstbaugebiet
Re: Lecker Seife
« Antwort #2447 am: 14. November 2019, 15:53:53 »

Ob ein Öl ranzanfällig ist hat etwas mit der Verteilung der Fettsäuren zu tun. Grob vereinfacht ist so eine Leitlinie - die Linolensäure ist diejenige die Ranz verursacht, ab etwa 35% Linolensäure bei einem Öl muss man sich das genauer angucken.. Vitamin E haltige Öle können dem auch gegensteuern. Rizinus gehört eigentlich nicht zu den ranzern. Wird aber in der Regel nur bis 20% in einer Seife angewand, da es ausser Ricinolsäure wenig der anderen Ölsäure beinhaltet.
Gespeichert
Liebe Grüße
Birte

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6372
Re: Lecker Seife
« Antwort #2448 am: 14. November 2019, 17:22:51 »

Ja Obstjiffel ;)
LG von July
Gespeichert

Mata Haari

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 886
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Lecker Seife
« Antwort #2449 am: 14. November 2019, 18:56:05 »


Und Leute,die meine Haarseifen probiert haben, haben sich auch meist positiv geäußert:).

Jaaa, ich wasche auch seit geraumer Zeit nur noch mit Deiner Haarseife und warte gespannt auf die nächste.
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6372
Re: Lecker Seife
« Antwort #2450 am: 14. November 2019, 19:01:56 »

Mata Haari:)
Sie ist heute morgen gesiedet und wird morgen ausgeformt und dann stelle ich ein Foto ein:)
LG von July
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10897
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Lecker Seife
« Antwort #2451 am: 15. November 2019, 09:29:41 »

welchen Seifenrechner benutzt ihr?

ich hab jetzt zwei Seifenrechner ausprobiert

einmal den hier

und diesen

Wobei ich den letzteren besser finde.

Ich hatte aus einem Buch ein Rezept nachberechnet und hab dann hinterher alle Rezepte aus dem Heftchen eingegeben und musste feststellen, das nicht ein Rezept die richtige Laugenmenge hatte. Beide Seifenrechner hatten aber ungefähr die selbe Menge nur in dem Buch überschritt die Laugenmenge die Nachberechnungen um ein Vielfaches
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6372
Re: Lecker Seife
« Antwort #2452 am: 15. November 2019, 14:43:10 »

Ich nutze seit Siedebeginn den Seifenrechner von Naturseife.

Hier meine Eclipta-Apfelessig-Haarseife 2%, sie duftet nach Lemongras und Salbei, frisch ausgeformt, wird noch nachdunkeln.
LG von July
Gespeichert

Most

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7429
  • Bodensee CH
Re: Lecker Seife
« Antwort #2453 am: 15. November 2019, 18:26:35 »

Ich benutze auch den ersten von Claudia Casper.
Den 2.Link habe ich auch schon mal ausprobiert. Hätte mir auch gefallen, aber wenn ich auf die Seite will, blockiert mein Internetanbieter diese Seite als schädlich. ???
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10897
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Lecker Seife
« Antwort #2454 am: 15. November 2019, 20:33:39 »

auf meinem PC sagt er auch "nicht sicher". In der Firma ist alles gut. Warum das so ist, weiß ich nicht. Bei dem Zweiten sind einfach auch mehr Öle und Fette, die man aussuchen kann. Und gut finde ich auch, das der auch angibt, was für Eigenschaften die Seife haben wird
Gespeichert

Obstjiffel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 599
  • 8a, Wein- und Obstbaugebiet
Re: Lecker Seife
« Antwort #2455 am: 24. November 2019, 10:01:22 »

Chrytama

Chrysanthemen Blätter in destilliertem Wasser sowie Blüten in Olivenöl schon zwei Tage ziehen lassen, dann beides im Dörrautomaten bei 40 Grad zwei Stunden sanft aufgewärmt während ich mit Enja laufen war. Die Laugen dann mit dem Chrysanthemen Wasser und Salz angesetzt, ergab eine schöne tief orange Farbe. Die Öle gemischt und Natriumlaktat, Seidenprotein, Aloe Vera 10fach dazu.
Sie besteht aus Palmkern-, Raps- ho, Oliven-, Reiskeim-, Rizinusöl und Mangobutter.

Während alles abkühlte habe ich das Tamarinden Mus zubereitet. Ich wusste - normal löst man Tamarinden Fruchtfleisch in Wasser auf. Hab es mal kurz in Olivenöl versucht, nö! Also im Rest vom Chrysanthemen Wasser aufgelöst und durchgesiebt. Danach eingekocht und mich auf die Suche nach dem passenden Duft gemacht. Da fiel mir Geisha Spring in die Finger, den fand ich passend weil sowohl Chrysanthemen als auch Tamarinde aus dem asiatischen Raum stammen. Während ich nachschaute ob der Brav ist (was er ist) kam mir der Impuls Kaolin für die weißen Gesichter der Geishas mit in die Seife zu tun. So landete es also gemeinsam mit Tiox im Fruchtbrei. Tamarinden geben einen dunkelbraunen Mus, ich wollte aber keine dunkle Seife haben. Überfettung ist 15%

Chrysanthemen (Speisechrysanthemen) werden bei Hautkrankheiten wie Furunkel, Geschwüre und Flechten genutzt. Ihr Inhaltsstoff Chrysanthemol ist hierbei der wichtige Bestandteil. In Asien gibt es Extrakte und Öle die in Haut- und Haarpflegeprodukten genutzt werden. Dort reagieren die Menschen nicht allergisch darauf, da sie seit langem zu ihrer Kultur gehören. Menschen die eine Korbblütler Allergie haben, könnten empfindlich auf sie reagieren. Ein Tee soll den Blutdruck senken und wird in Asien traditionell gegen das Altern getrunken.

Ein weiterer Wirkstoff ist Pyrethrin, ein wirksames Mittel gegen Läuse und andere Schädlinge. Wer also im Garten Probleme hat, kann aus Chrysanthemen einen Tee herstellen und seine Pflanzen damit besprühen.

Das ätherische Öl der Chrysantheme ist vom Duftprofil her fein. Wird auch als weiß, unschuldig, ästhetisch und metallisch beschrieben und gehört zu den Herznoten mit dem Element Luft/Wasser. Durch einen hohen Anteil an Sesquiterpenen ist dieses ätherische Öl freundlich zur Haut und seelisch stabilisierend. Da es aber auch einen hohen Monoterpenanteil aufweist, sollte man es mit einem Basisöl mischen. Es soll entzündungslindernd sein, antimikrobiel, Juckreiz lindernd. Reife Haut soll frischer aussehen da es Fältchen mildert.

Tamarinde auch Sauerdattel oder Indische Dattel. Ursprünglich stammen sie wohl aus Nordafrika, werden aber heutzutage auch in Asien und Südamerika angebaut. Erste Erwähnungen finden sich um 970n Chr. Der Tamarindenbaum ist ein Johannisbrotgewächs, welches sehr langsam wächst und extrem hartes Holz aufweist. Die paarig gefiederten Blätter falten sich nachts zusammen und sehen denen einer Mimose ähnlich. Seine Blüten sind klein und scheinen rosa. Die Frucht besteht aus einer länglichen graubraunen Hülse, in der Fruchtmark mehrere kleine sehr harte Kerne umgibt. In den Anbauländern wird der gesamte Baum genutzt. Vom Holz über die Blätter, den Fruchtmus, die Hülse und auch die Kerne.

Das Fruchtmus besteht aus Wasser, Ballaststoffen, Kohlehydraten, viel Eisen, Calcium, Magnesium, Phosphor und Vitamin D, vielen Mineralstoffen. Außerdem enthalt er Apfel-. Milch-, Zitronen-, Wein- und Zimtsäure sowie Pektin. Seit Jahrtausenden als Heilmittel genutzt, da er in größeren Mengen verzehrt, leicht abführend wirkt. Zusätzlich soll der Mus antiseptisch und antibakteriell wirken. Es gibt Untersuchungen zum Einsatz bei Fieber, Diabetes II und Ekzemen, verschiedenen Hauterkrankungen, Furunkel, Kopfgrind und juckenden Wunden und diversen innerlichen Krankheiten.

Der Fruchtmus in der Seife sorgt beim ein pürieren für eine leichte Schaumigkeit, dadurch entstehen mini Luftlöcher die aber anscheinend nicht bleibend sind.

Es lohnt sich, mal über die Verwendung in der Küche vom Tamarindenmus nachzulesen. Durch die Säuren schmeckt er süß-säuerlich mit stärkeren Anteilen auf der Säure. Ich finde ihn ausgesprochen lecker, bin aber auch ein sauer, herb, bitter Vertreter ;o) Es ist eine angenehme Säure, mild aber doch deutlich. Kann es mir sehr gut an Gebäck, Salatsoßen, Gemüse etc. vorstellen.
Gespeichert
Liebe Grüße
Birte

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14353
Re: Lecker Seife
« Antwort #2456 am: 24. November 2019, 10:48:29 »

Mir ist ja erst durch diesen Thread klargeworden,welch umfangreiches Wissen um die verwendeten Essenzen und Stoffe hier so zusammenkommt.Wirklich interessant und aufschlussreich.Danke,Obstjiffel für die vielfältigen Erläuterungen und geteilten Erfahrungen.
Die vorgestellte Seife ist mal wieder sehr schön präsentiert. :D
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5192
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Lecker Seife
« Antwort #2457 am: 28. November 2019, 08:31:48 »

Mir ist ja erst durch diesen Thread klargeworden,welch umfangreiches Wissen um die verwendeten Essenzen und Stoffe hier so zusammenkommt.
Ja, mir war das auch überhaupt nicht bewusst! Nicht wieviele Substanzen da in so einer Seife überhaupt drin sind, nicht, dass da schon fast wissenschaftlich fein abgestimmt wird. Mit grossem Respekt bleibe ich einfach bei der Anwendung. ;) Die Haarseife bewährt sich, bin sehr zufrieden! (Und werde zu gegebener Zeit sehr gern nachbestellen, sobald ich beide Haarseifen getestet habe.)
Gespeichert
"Was bedeutet zähmen?" "Das wird oft ganz vernachlässigt", sagte der Fuchs. "Es bedeutet sich vertraut miteinander machen."
Saint-Exupéry, Le petit Prince

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10897
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Lecker Seife
« Antwort #2458 am: 09. Dezember 2019, 11:35:51 »

heute vor 5 Wochen haben wir unsere erste Seife gesiedet.

Wie finde ich jetzt raus, ob die gut ist?
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6372
Re: Lecker Seife
« Antwort #2459 am: 09. Dezember 2019, 11:43:56 »

Nach 5 Wochen Lagerung kannst Du damit waschen:)
LG von July
Gespeichert
Seiten: 1 ... 162 163 [164] 165 166 ... 169   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de