Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. September 2019, 14:28:59
Erweiterte Suche  
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 

Neuigkeiten:

|11|3|Ist's Rosamunde richtig warm, schlägt Staudo sicherlich Alarm.

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Wo bekomme ich Feigen in Sorten?  (Gelesen 15947 mal)

Nahila

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2760
Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« am: 01. August 2008, 23:34:26 »

Huhu allerseits,

ich mag mir für meinen Garten einen Feigenbaum zulegen (die scheinen das hiesige Klima zu mögen) und hab also ein wenig recherchiert...
Die Sorte Pastiliere wäre wohl das genau das was ich gern hätte, aber wo bekomm ich die?
Preise um 50€ (plus 20€ Porto aus der Schweiz oder Italien) fallen für mich definitiv flach; bei deutschen Anbietern finde ich immer nur Brown Turkey oder die blöde Bayernfeige ::)

Wenn also jemand einen Tip hat, wo ich zu erschwinglichen Preisen Feigen in Sorten bekomme, wäre ich sehr dankbar :)
Gespeichert
Ein Garten ist mehr als die Summe seiner Pflanzen.

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2826
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #1 am: 01. August 2008, 23:52:28 »

Ein großes Angebot von Fruchtfeigensorten für den mitteleuropäischen Raum findest Du bei www.mercato-verde.ch . Die einzelnen Sorten sind gut beschrieben.

VG Hortus
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #2 am: 02. August 2008, 00:00:21 »

Es gibt eigentlich nur sehr wenige seriöse und kompetente Anbieter von Feigen. Mercato in der Schweiz ist zwar gut, aber recht teuer.

Ich habe meine Pastilliere gekauft bei:
http://www.graines-baumaux.fr/catalogue.php?cat=3&sscat=215&page=2
Ich weiß nicht mehr genau, was der Versand nach Deutschland gekostet hat. Ich glaube, es waren 12 €. Die Feige selbst kostet ca. 14 €.

Die sind also wesentlich billiger als die aus der Schweiz. Baumaux bekommt die Feigen vom wahrscheinlich besten Feigenzüchter in Frankreich und Europa.

Pastilliere wird nicht allzu groß, nur strauchartig. Ein stattlicher Baum wird Ronde de Bordeaux. Sehr winterfest ist auch Brown Turkey, aber der Geschmack ist nicht so toll.
Gespeichert

Nahila

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2760
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #3 am: 02. August 2008, 00:29:06 »

Vielen Dank :D

Mercato hatte ich schon gefunden, aber das übersteigt mein Budget leider ein wenig.

Baumaux klingt super. Da ich kein Franzosisch sprech, bin ich natürlich nicht auf die Idee gekommen nach "Figuiers" zu googeln ::)
Bei den Preisen bin ich ersthaft am überlegen noch eine zweite Sorte mit zu bestellen, vielleicht eine mit 2 Ernten...
Der strauchige Wuchs war einer der Gründe für die Pastiliere; allzu üppig möchte ich es nämlich lieber nicht haben (der Garten wird plötzlich so klein, wenn man bedenkt, was man alles gern noch pflanzen würde)...
Gespeichert
Ein Garten ist mehr als die Summe seiner Pflanzen.

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6611
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #4 am: 02. August 2008, 01:10:04 »

Hallo, Nahila,

zu Feigensorten und Feigen-Bezugsquellen gab's unter anderem hier und hier schon allerlei Tipps von Erfahrenen (z. B. von Philippus).

Solltest du Übersetzungshilfe brauchen für Baumaux & Co., kannst du mir gerne 'ne PM schicken ;)...

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Nahila

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2760
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #5 am: 02. August 2008, 03:03:19 »

Danke für das Angebot, aber ich kommt soweit zurecht denke ich. Mit Latein und Spanisch kann man viel verstehen (jedenfalls Geschriebenes) und Online-Wörterbücher werden auch immer besser...

Nun bleibt aber die Frage offen, wann ich die Feigen bestelle. Irgendwie kommt es mir gewagt vor, die jetzt noch auszupflanzen (auch wenn die Winter hier nicht sooo kalt werden). Zur Überwinterung hätte ich nen unbeheizten Wintergarten (aber da wirds halt im Frühjahr sehr schnell warm wenn die Sonne mal rauskommt) oder halt Keller, Garage etc...
Oder bestell ich lieber im Frühjahr damit ich über den Winter nix falsch mach? Meine Erfahrungen im Überwintern solcher Pflanzen halten sich in ziemlich engen Grenzen :-\
Gespeichert
Ein Garten ist mehr als die Summe seiner Pflanzen.

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #6 am: 02. August 2008, 14:05:39 »

Hier ein Kalender mit ungefähren Reifezeiten:

http://www.exoten-forum.de/vb/showthread.php?t=22590

Gelb sind die Reifezeiten der Blütenfeigen, d.h. diese Sorten tragen 2 x pro Jahr.

Achtung: nicht alle Sorten sind ausreichend winterfest.

Dalmatie ist eine der wenigen kleinwüchsigen Sorten und ist deshalb wie Pastilliere für kleine Gärten bzw. kleinere Lücken geeignet. Für Dalmatie empfehle ich Klimazone 8 a.

Bei den anderen empfehlenswerten Sorten für Klimazone 8a wie z.B. Negronne, Longue dÁout u.a. kenne ich die Wuchsform bzw. Wuchsstärke nicht.
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6611
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #7 am: 02. August 2008, 14:59:06 »

Hallo, Dietmar,

... Bei den anderen empfehlenswerten Sorten für Klimazone 8a wie z.B. Negronne, Longue dÁout u.a. kenne ich die Wuchsform bzw. Wuchsstärke nicht.
dazu liefert der Feigenspezialist Baud Angaben, wenn man die jeweiligen Sorten anklickt (auf Französisch, erschließt sich aber "von selbst" ;) - "dévéloppement de l'arbre" = Entwicklung des Baums).

WHZ 8a ist sicher gut, muss aber wohl nicht unbedingt sein: Bauds kleine Landkarten-Grafiken weisen etliche Sorten als Nordfrankreich-tauglich aus (mit Ausnahme einiger höherer Mittelgebirgsregionen) - WHZ 7 dürfte demnach schon reichen.

Diese Seite (auch französisch) ist ebenfalls sehr informativ.

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #8 am: 02. August 2008, 23:31:03 »

Ich wohne in Klimazone 7a und da gibt es im Winter Nachttemperaturen bis ca. -20 °C und schon mal eine Woche tagsüber -15 °C.

Diese Temperaturen haben meine Trachys überstanden, obwohl diese nur -17 °C aushalten sollen. Nun kann es sein, dass Dalmatie, Negronne und Co., die mit -15 °C taxiert sind, ebenfalls noch Reserven haben, insbesondere größere Pflanzen. Von Negronne habe ich allerdings gehört, dass diese eher keine "Reserven" nach unten mehr haben.

Zur Sicherheit habe ich deshalb für diese Sorten 8 a vorgeschlagen, wo es einmal in mehreren Jahren mal bis -15 °C geben kann. Aber eigentlich wollte ich Nahila bestärken, die laut ihrem Profil in 8a wohnt.
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #9 am: 02. August 2008, 23:34:09 »

Im 3. Beitrag dieser Serie habe ich den Lieferanten von Baumaux erwähnt, der nach meiner Meinung der beste französische und europäische Feigenzüchter ist (zumindest für winterfeste Sorten). Damit meinte ich den von Querkopf erwähnten Baud.
Gespeichert

Nahila

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2760
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #10 am: 03. August 2008, 00:38:54 »

Danke nochmals für eure Tips.

Ich denke ich bleibe bei meiner Wahl der Pastilliere und überlege noch eine Dalmatie dazuzunehmen. Damit hätte ich zwei kleinbleibende Sorten mit sich ergänzenden Reifezeiten, die wohl ausreichend frostfest sein dürften.

Wir wohnen nördlich von Karlsruhe nicht weit vom Rhein, laut Karte Klimazone 8a. Feigenbäume stehen hier viele in den Gärten, teilweise enorme Exemplare; daher geh ich mal davon aus, dass ich bei einem etablieren Baum keine größeren Probleme mit Frost bekomme.
Nur bin ich immernoch unsicher, ob ich den Baum noch dieses Jahr auspflanzen kann, anderweitig überwintern oder lieber erst im Frühjahr bestellen soll :-\
Gespeichert
Ein Garten ist mehr als die Summe seiner Pflanzen.

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4006
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #11 am: 03. August 2008, 01:05:27 »

@Nahila

Da kann ich Dir leider nicht helfen.

Normalerweise gilt, dass man Feigen erst ab einem bestimmten Alter auspflanzen sollte, da Jungpflanzen nicht so frostfest sind. Falls Du genug Platz an einem hellen Standort hast, dann kannst Du jetzt im Herbst die Feige kaufen und im Frühjahr aussetzen.

Aber Karlsruhe bzw. Klimazone 8a haben nicht ganz so harte Winter. Vielleicht klappt es auch bei der Herbstauspflanzung.
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 801
  • Klimazone 7 b
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #12 am: 17. Mai 2009, 23:06:36 »

Kann man Feigen über künstliche Befruchtung z.B. in Deutschland züchten?
Es wird ja immer wieder geschrieben, mangels Gallwespen fände in Deutschland keine Befruchtung statt.

Sind die Samen aus Jungfernzeugung unfruchtbar o. doch fruchtbar u. nur identisch mit der Mutterpflanze? Entstehen die Früchte ohne Befruchtung o. durch Selbstbefruchtung?

Findet in Deutschland eine Feigenzüchtung statt, z.B. auf Frosthärte o. kommen Neu-Züchtungen immer aus dem Süden?
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

phloxfox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 971
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #13 am: 19. Mai 2009, 08:41:34 »

Kann man Feigen über künstliche Befruchtung z.B. in Deutschland züchten?
Es wird ja immer wieder geschrieben, mangels Gallwespen fände in Deutschland keine Befruchtung statt.

Sind die Samen aus Jungfernzeugung unfruchtbar o. doch fruchtbar u. nur identisch mit der Mutterpflanze? Entstehen die Früchte ohne Befruchtung o. durch Selbstbefruchtung?

Findet in Deutschland eine Feigenzüchtung statt, z.B. auf Frosthärte o. kommen Neu-Züchtungen immer aus dem Süden?

Das traditionelle Feigenanbaugebiet in Deutschland ist die Pfalz, vor allem im Bereich der Weinstraße. Was dort so wächst, wird gemeinhin unter der Bezeichnung "Pfälzer Feige" oder "Pfälzer Fruchtfeige" über den Gartenzaun weitergegeben und ist teilweise auch im Handel.

Ich habe ein bißchen Zweifel, ob es sich wirklich um eine einzige Sorte handelt.

Bekam selbst im letzten Herbst ein abgesägtes Riesenexemplar aus der Gegend geschenkt, welches GG im November ohne großen Schutz auspflanzte und das trotz des heftigen Winters jetzt tatsächlich wieder austreibt.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6281
Re:Wo bekomme ich Feigen in Sorten?
« Antwort #14 am: 19. Mai 2009, 10:22:18 »

Da Feigen in Deutschland keinerlei kommerzielle Bedeutung haben, werden sie auch nicht gezüchtet. Wenn, dann als Hobby und das Ergebnis ist nicht unbedingt toll, siehe Bayernfeige.

Dasselbe Problem haben alle andere interessanten Obstarten ohne hiesige Marktbedeutung. Man züchtet lieber den tausendsten Golden Delicious Klon mit einer Schalenfarbe, wie sie gerade Mode ist anstatt neue Obstsorten zu erschliessen. Und jammert dann lautstark, wenn der Markt die geschmacksnormierten Massen von Zwetschgen oder Äpfeln nicht mehr aufnimmt, währen der Kunde auf der Suche nach anderem Geschmack sich sogar Müll wie aus China importierten Nashis in den Einkaufswagen legt...
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de