Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2021, 16:30:50
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|6|8|Es erstaunt, was hier an einem halben Tag schwadroniert wird. (Staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Tragegestell für Töpfe  (Gelesen 2813 mal)

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Tragegestell für Töpfe
« am: 14. August 2004, 17:24:35 »

Meine Topfpflanzen werden immer größer und natürlich auch die Töpfe. Mir graust schon vor dem Einräumen im Herbst. :'(

Was habt Ihr für Vorrichtungen zum bequemen Tragen von schweren und großen Töpfen? ???
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5401
Re:Tragegestell für Töpfe
« Antwort #1 am: 14. August 2004, 18:14:19 »

Hallo Hermann,

ich habe zwar nichts zum Tragen, sondern fahre die Töpfe mit einer Sackkarre, aber ich habe irgendwo einmal ein ganz einfache Gurtsystem gesehen:
einen Gurt um den Topfrand und link und rechts ein Griff. Das könnte man mit Spanngurten aber sicherlich auch selber bauen.

LG Silvia

P.S. Man braucht halt nur einen Helfer.
« Letzte Änderung: 14. August 2004, 18:14:50 von Silvia »
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19370
Re:Tragegestell für Töpfe
« Antwort #2 am: 14. August 2004, 18:47:45 »

die Tragegurte habe ich bei Hesperiden (www.hesperiden.de) gekauft.
Man findet sie im online-shop unter ´Utensilien´ ´Nützliches´.

LG Birgit
Gespeichert

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Re:Tragegestell für Töpfe
« Antwort #3 am: 15. August 2004, 18:40:35 »

Hallo Sylvia,

Helfer geht klar. Ich habe, wenn ich meine Frau schone, sogar zwei. Sackkarren geht nicht, weil die Töpfe teilweise im Haus und über Treppen transportiert werden.

Birgit, danke für den Link. Werde ich mal zusammen basteln. Einen Gurt habe ich schon.

Gibt es noch weitere Vorschläge?
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Tragegestell für Töpfe
« Antwort #4 am: 16. August 2004, 13:20:51 »

Mein Altvorderer hat sich beim Schmied zwei Halbringe, die man zusammenschrauben kann, mit Stangen und Zweihand-Quergriffen (wie der Zuggriff beim Bollerwagen, nur etwas voluminöser) zusammenschweißen kann. So können er bzw. die Helfer auch stachlige Agaven ins Winterquartier verfrachten. So ist Sicherheitsabstand gewährleistet. Mit Gurten hat man die Hände schnell in Reichweite der Stacheln. Auch kann man voluminösere Pflanzen mit dem Ringen gut transportieren. Ist der Topf zu klein, verringert man den Durchmesser mit Holzkeilen.
Gespeichert

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Re:Tragegestell für Töpfe
« Antwort #5 am: 17. August 2004, 07:52:54 »

Hallo Wolfgang,

auch eine gute Idee. Ein Problem bei den Gurten ist, wie Du schreibst, dass man mit den Armen sehr nahe an den Pflanzen ist. Bei meiner Crassula könnte es Schwierigkeiten mit den doch recht empfindlichen Ästen geben.

Für Fuchsien usw. ist allerdings das "Gurtsystem" bestimmt geeignet.
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de