Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2017, 05:04:35
Erweiterte Suche  
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|12|12|Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;)

Seiten: [1] 2 3 ... 9   nach unten

Autor Thema: Sauerkraut-Herstellung  (Gelesen 19547 mal)

Erika Andrea

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
  • Nimm dir Zeit zum Kochen !!!
    • Geraniumhomepage
Sauerkraut-Herstellung
« am: 27. September 2008, 21:41:33 »

Nach peinlich genauer Arbeit ist mir leider in den letzten 3 Jahren mein Sauerkraut im
Orginal-Gärtopf immer umgekippt. Jetzt habe ich mir einen Lebensmittelechten
Plastiktopf zugelegt, jedoch ohne Deckel mit Wasserrille. Meine Frage ist nun an euch,
wer hat diesbezüglich Erfahrung bzw. sicheres Rezept. Für alle guten Ratschläge wäre ich
sehr dankbar. Vlg. Erika
Gespeichert

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9093
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2008, 22:10:45 »

Gibt es bei Euch irgendwo ein richtig gutes, nicht pasteurisiertes Sauerkraut zu kaufen? Bei uns gibt es manchmal ein frisches Eferdinger Sauerkraut aus der Tonne in der Gemüseabteilung vom Supermarkt - das könnte man sicher gut als Starterkultur verwenden. Manche Metzgereien haben so etwas auch.

Meine Oma war außerdem immer der Meinung, dass es fürs Sauerkraut ganz wichtig ist, dass man nicht mit einem Metalllöffel umrührt (?), dass man den (hölzernen) Krauthobel nur fürs Sauerkraut verwendet, und dass die Salzmenge stimmt. Das mit dem Salz "hatte sie im Gefühl" - ist also auch keine echte Hilfe.
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

caro.

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2008, 22:14:27 »

Nach peinlich genauer Arbeit ist mir leider in den letzten 3 Jahren mein Sauerkraut im
Orginal-Gärtopf immer umgekippt

Und ich habe mir extra einen gekauft... :-\
Gespeichert

Erika Andrea

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
  • Nimm dir Zeit zum Kochen !!!
    • Geraniumhomepage
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2008, 21:08:16 »

Liebe Carola!

Lass dich nicht verunsichern, muss ja nicht immer schief gehen.
Ich jedenfalls werde es heuer in einem lebensmittelechten Plastiktopf
versuchen. Meine Bäurin gab mir noch den guten Tipp, etwas Molke hinzuzufügen.
Vielleicht habe ich es ja auch ,zu lange warmgestellt. Anscheinend gelingt es auch
wenn man es von Anfang an, in einen kühleren Raum stellt (dauert halt etwas länger
bis zum Gären). Gutes Gelingen wünscht dir Erika
Gespeichert

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9093
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2008, 18:12:42 »

So weit ich mich erinnere haben wir immer vormittags Kraut eingehobelt, nachmittags die zwei Töpfe in der Sonne stehen lassen, dann einige Tage ins ungeheizte Gartenhaus (ca. 10-15 Grad) und dann in den Keller (der hat ca. 4-10 Grad).

Das könnt ich mir schon vorstellen, dass die Teperatur einen Einfluss hat, die ganzen Bakterien haben ja ein Temperaturoptimum und wenn man bei Zimmertemperatur anfängt, begünstigt das die, die in der Wärme schnell wachsen können. Für die Haltbarkeit im Keller braucht man aber eher die, die langsam aber zuverlässig bei niedrigen Temperaturen stabil bleiben.
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2008, 18:13:28 von Eva »
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6582
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2008, 02:25:41 »

Nach peinlich genauer Arbeit ist mir leider in den letzten 3 Jahren mein Sauerkraut im
Orginal-Gärtopf immer umgekippt.
Was meinst Du mit umgekippt?
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Ebony

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #6 am: 24. Oktober 2008, 05:47:39 »

meine Erinnerungen an Sauerkraut.....
als ich noch ein Kind war, hat meine Mutter immer ein 100 Liter Fass Sauerkraut hergerichtet....
alles Kraut gehobelt und schichtweise eingelegt und gesalzen, die ich dann immer eintreten musste (Barfuss) bis das Kraut wässerig wurde, dann die nächste Schicht....
das hat mit der Zeit furchtbar gejuckt an den Füssen....
wenn alles fertig war kam ein feuchtes Tuch drauf und der Holzdeckel
das Fass stand immer im kühlen Keller.....
und das Sauerkraut schmeckte herrlich... :D
Gespeichert
Liebe Grüße
Brigitte

___________________________________________
Es gibt 2 Arten von Freunden, die einen sind käuflich, die andern sind unbezahlbar.

caro.

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #7 am: 24. Oktober 2008, 18:48:13 »

Gutes Gelingen wünscht dir Erika

Danke. :)

Mein Filderkraut ist jetzt erntefähig. :D
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2008, 19:21:35 »

Meine Oma hat auch immer Filderkraut eingehobelt in ein breites Holzfass und zwar gleich im Keller, genauso schichtweisse Kraut und Salz, dann andrücken Leinentuch drüber, Holzdeckel drauf und mit schweren Flusssteinen beschwert. Hab nie leckereres Sauerkraut gegessen :D.
Gespeichert

caro.

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2008, 20:02:33 »

und erst die Blutwurst dazu... :P
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7714
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #10 am: 24. Oktober 2008, 20:07:25 »

Ja, Gebratene Blutwurst, Sauerkraut und Kartoffelpüree ....lecker
 
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

Luna

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #11 am: 24. Oktober 2008, 20:47:22 »

meine Kindheitserinnerungen an Sauerkraut gleichen denen von Ebony, wenn der Saft etwa 12 - 15 cm über dem gestampften Kraut stand, wurden ganze Kohlblätter auf das Kraut gelegt, darauf kam ein ausgekochtes Tuch, ein ebenfalls ausgekochtes Brett und einen Stein, verschlossen wurde das Fass mit einem feuchten Tuch und dem eingeweichten Deckel, damit es dicht war. Das Fass stand mehrere Wochen im kalten Steinkeller, bis es geöffnet wurde.

Dieses Jahr steht bei einen kleinen Sauerkrauttopf im Keller, der Saft reicht bis an den Rand, luftdicht verschlossen habe ich ihn mit einer Silkonhaube, ich bin gespannt auf das Resultat.
Gespeichert

caro.

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #12 am: 24. Oktober 2008, 22:27:58 »

Mein nagelneuer Sauerkrauttopf hat Beschwerungssteine dabei.

Gemäß knapp gehaltener Anleitung soll die Flüssigkeit über den Steinen stehen.

Das heißt doch, dass die Steine direkt auf dem Sauerkraut liegen, oder ???
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #13 am: 24. Oktober 2008, 22:46:46 »

Ja, die Steine sind sozusagen massgeschneidert und kommen direkt auf das Kraut
Gespeichert

caro.

  • Gast
Re:Sauerkraut-Herstellung
« Antwort #14 am: 24. Oktober 2008, 22:51:59 »

aha, danke. :D
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de