Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. (Antoine de Saint-Exupéry)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Mai 2022, 10:36:24
Erweiterte Suche  
News: Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. (Antoine de Saint-Exupéry)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Sturm, so pilcherts, dass die Milch gerinnt.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 11   nach unten

Autor Thema: Speierling - Sorbus domestica  (Gelesen 46883 mal)

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2308
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #15 am: 18. September 2014, 12:18:35 »

Um keinen neuen Thread aufzumachen, grabe ich mal diesen alten wieder hervor.

Hier nun die Bild-Doku zu den 'Sossenheimer Riesen' vom Versuchsgelände Stutel der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) aus dem letzten Jahr.

Mir scheint, es stehen nicht mehr alle auf dem Schild erwähnten Auslesen - zumindest sind nur noch wenige ausgezeichnet.
Da zumindest auch ein fruchtender Baum mit eher kleinen Früchten dabei stand, sind in die gesammelten Samen (nun Sämlinge) sicher nicht nur die Gene vom Sossenheimer Riesen eingeflossen.
Na mal schaun wieviele Jahrzehnte ich auf Früchte warten muß.

Die Früchte auf der Sonnenseite waren besonders groß und gut durchgefärbt.
Sie waren nicht sonderlich herb und durchaus pflückreif genießbar.
Natürlich aber kein aromatischer Hochgenuß wie bei vielen Birnen und Äpfeln ;)



Speierling - Texttafel




Speierling




Speierling - Sossenheimer Riesen 1




Speierling - Sossenheimer Riesen 2

Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2392
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #16 am: 18. September 2014, 20:24:09 »

Vielen Dank für die schönen Bilder.

Ich warte leider noch auf Früchte von meinem Sossenheimer Riesen (auch von der LWG), sowie meines Bovender Nordlichts und meiner eigenen "Selektion" aus dem Wald bei Stuttgart.
Gespeichert

willi2000

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #17 am: 18. September 2014, 21:49:40 »

Hier nun die Bild-Doku zu den 'Sossenheimer Riesen' vom Versuchsgelände Stutel der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) aus dem letzten Jahr.


Genau den Baum hab ich vor 2 Jahren, als wir mit den Fachwarten dort waren, auch schon mal beerntet. Wollte die Früchte für meinen Ebbelwoi. Hab sie noch 'ne Weile liegen gelassen und musste dann Marmelade draus machen :)
Jetzt presse ich den Speierling gleich und lagere ihn erstmal im Kühlschrank, bis ich ihn später dem Most zusetzen kann.

Gruss
Gespeichert

Blauaugenwels

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #18 am: 17. November 2014, 16:48:06 »

Info zu den Bäumen an der LWG:
Im Herbst 2013 wurden die Typen gerodet, die absolut verzichtbar sind. Die besten stehen noch.
Bei den Früchten liegt bezüglich Größe und Inhaltsstoffen der `Sossenheimer Riese´ vorn.

An der LWG werden übrigens keine Bäume mehr zum Verkauf vermehrt.
An die Sorte ist auf diesem Weg nicht mehr heranzukommen.
Gespeichert

hunsbuckler

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 393
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #19 am: 28. Dezember 2017, 17:50:18 »

Hier in Hessen ist das Land der (Apfel-)Streuobstwiesen, aus denen der Apfelwein gemacht wird. Es gibt unzählige kleinere und größere Keltereien, die Äpfel, Quitten und Speierling annehmen. Wichtig ist auch, unter den Äpfeln (Hochstämme, Wirtschaftsobst z.B. Bohnapfel)  einen Speierling zu pflanzen, der wird für einen guten Apfelwein gebraucht wie der Hopfen fürs Bier.

Kirschen und Pflaumen sind weniger gefragt. Süßkirschen eignen sich höchstens für Schnaps und Pflaumen gibt es in Pflaumenjahren in Massen, dann verschenkt jeder sie eimerweise - es sei denn man macht eine Gemeinschaftsaktion Latwerge-Kochen daraus, wie ein Dorf in der Nähe von Darmstadt, Name fällt mir gerade nicht ein.
Ich habe mir für meinen eigenen Bedarf einen hochstämmigen "Familienbaum" mit Mirabelle, Reneclaude, Viktoria-Pflaume, Bühler Frühzwetsche und "The Czar" propfen lassen, jede Sorte ein Ast. So habe ich immer was zu naschen.

Gruß
Gartenoma
Für feuchte Wiesen kann  ich vom Speierling nur abraten.Mein Onkel hat den auf einer eher feuchteren Wiese zu diversen Obstbäumen dabei gepflanzt....während die Zwetschgen und auch einige wenige Apfelsorten dort gut zurecht kommen sind die Speierlinge innerhalb kürzester Zeit alle eingegangen.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5579
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #20 am: 28. Dezember 2017, 20:15:08 »

Leider zickt der Speierling bei Artfremden Unterlagen, wie der Vogelbeere, herum. Somit fällt der Speierling weg. Aber die Info mit der Nässeunverträglichkeit, war mir auch neu :) danke!
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8633
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #21 am: 28. Dezember 2017, 21:46:04 »

Vogelbeere (Eberesche) geht schon, verursacht aber hässliche Dickedifferenzen beim Stamm. Muss nicht sein. Es gibt ja noch viele Arten mit tausenden Sorten anderen Obstes. Man muss nicht jede Art auf der Wiese stehen haben.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7760
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #22 am: 28. Dezember 2017, 21:54:40 »

Ein bißchen zum Speierling kann ich beitragen:
Nachdem vor ca. 20 Jahren über 100 Stück im ganzen Kreis verteilt gepflanzt wurden,
von denen vielleicht 6 Stück übrig sind.
Kein schwerer nasser Boden!
Und schon gar nicht ein trockener, steiniger Boden.
Luftig, dabei nährstoffreich, am Anfang Pflege nötig.
Rindenschäden unbedingt vermeiden!
Gespeichert
Gruß Arthur

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5579
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #23 am: 28. Dezember 2017, 22:48:47 »

Anwachsen tuts schon, ja aber es kommen unverträglichkeiten vor (Man braucht also die richtigen Sortenkombinationen) und die Bäume leben auch nicht so lang. Also für eine Streuobstwiese nicht so geeignet. Für eine Kultur, in der Länge einer modernen Apfelplantage, ist das schon etwas.

Kein trockener steiniger Boden? Gut, zu den Steinen kann ich nichts sagen aber Speierling ist doch bekannt für seine Torckenverträglichkeit. Kann es sein, das sie in iherer Anwachsphase probleme bekommen haben?
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2017, 22:52:13 von ʁɪɓ~∃ʃɛʎ »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Gartenoma

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
    • Die Welt der Neomarica
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #24 am: 29. Dezember 2017, 06:34:51 »

Anwachsen tuts schon, ja aber es kommen unverträglichkeiten vor (Man braucht also die richtigen Sortenkombinationen) und die Bäume leben auch nicht so lang.

Dann redest du von einem anderen Baum. Speierling ist ein Wildobst, von Sorten ist nichts bekannt. Die Bäume können bis zu 400 Jahre alt werden, hier in Hessen gibt es Bäume, die auf "ihrer" Streuobstwiese bereits mehrere Nachpflanzungen von Apfelbäumen überlebt haben. Wikipedia: "In Hessen gibt es etwa 400–500 Speierlingsbäume, die 80 Jahre oder älter sind." Für einen guten Apfelwein ist Speierling unabdingbar.

Gruß
Gartenoma

 
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5579
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #25 am: 29. Dezember 2017, 08:29:19 »

Du scheinst mich ziemlich zu unterschätzen. An meinen guten Tagen weiß ich schon was ich schreibe. :)

Hier Beispiele für Sorten:

https://www.google.de/search?q=sossenheimer+riese&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&dcr=0&ei=M-1FWraaFpLdwAKJs4voAQ

In Frankreich sind sie populärer:

http://www.fruitiers.net/catalogue_detail.php?genre=CORMIER&logo=cormier.jpg

Aber dabei meine ich nicht nur die eigendliche Sorte, sondern alle Individuen der Sorbus domesticae (oder heißt das domesticarum wegen A-deklinierung Genitiv plural, feminin?, ansonsten bleiben wir teutonisch mit domesticas ;D)

Das angegebene Alter bezog sich auf Speierlinge auf Ebereschen. Auf eigener Wurzel werden sie älter.
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2017, 08:45:19 von ʁɪɓ~∃ʃɛʎ »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

landfogt

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #26 am: 30. Dezember 2017, 20:15:02 »

ich muss gestehen von Speierlingen habe ich noch nie was gehört.schon gar nicht von solch guten.bei uns sind die als "zierapfel"bekannt.auch welche mit rotem laub oder ist das dann doch was anderes?
Gespeichert
es gibt tage da verliert man und es gibt tage da gewinnen die anderen
schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 34524
    • mein Park
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #27 am: 30. Dezember 2017, 20:26:58 »

Ja.  ;)
Gespeichert
Rasen macht Männer glücklich. Die einen brauchen dazu einen Porsche, den anderen reicht ein Mäher.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18291
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #28 am: 30. Dezember 2017, 20:28:22 »

zieräpfel (malus spec.) sind definitiv etwas anderes als speierling (sorbus domestica) – aber dass du als obst-spezi vom speierling noch nicht gehört hast, wo selbst ich als obstblonder 8) :-X städter davon weiß, das haut mich nun um. ;)

edit: staudo war schneller – und deutlich kürzer. :P ;D
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

Gartenoma

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
    • Die Welt der Neomarica
Re: Speierling - Sorbus domestica
« Antwort #29 am: 30. Dezember 2017, 20:40:06 »

ich muss gestehen von Speierlingen habe ich noch nie was gehört.schon gar nicht von solch guten.bei uns sind die als "zierapfel"bekannt.auch welche mit rotem laub oder ist das dann doch was anderes?

Mit Zierapfel hat der echte Speierling, nach dem unser Frankfurter Apfelwein genannt ist, nichts zu tun. Es ist Wildobst aus der Familie der Ebereschen, das kleine, harte, bittere Früchte hat, deren Saft dem Most bei der Herstellung von Apfelwein zugesetzt wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Speierling

Das Problem ist, dass eigentlich nur die Sämlinge gute Früchte bringen (egal was irgendwelche Züchter erzählen). Diese Bäume müssen als Hochstämme erzogen werden und tragen aber erst nach 30 Jahren. Man hat in den letzten Jahren mit Propfungen herumexperimentiert, aber wie Starking007 geschrieben hat, mit äußerst mäßigem Erfolg. Wer heutzutage einen gut tragenden Baum hat, kann damit jedes Jahr einige tausend Euro machen.

Aber wenn ich lese "Die Früchte sind besonders groß und aromatisch", dann hat das mit dem Wildobst nichts mehr zu tun. Die Früchte werden wegen ihrer Bitter- und Gerbstoffe dem Apfelwein zugesetzt und nicht weil man zusätzlichen Saft braucht. Das ist wie mit dem modernen Holunder, dessen Früchten man auch die Seifenstoffe weggezüchtet hat und damit den größten Teil der gesundheitsfördernden Wirkung.

Gruß
Gartenoma

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2017, 20:41:57 von Gartenoma »
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de