Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. September 2017, 08:51:45
Erweiterte Suche  
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|13|5|Ich finde das doof, wenn alles gleichzeitig blüht. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 22   nach unten

Autor Thema: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen  (Gelesen 43061 mal)

NativMan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #30 am: 17. Juni 2013, 13:49:41 »

Ganz einfach bevor gemutmast wird, was es denn sein könnt, einfach den Boden auf PH-Wert testen und Gewissheit haben. Man kann das auch machen lassen und einschicken, twse sogar kostenlos! Hab mir aber so"n kleines billig Gerät gekauft und es klappt wohl ganz gut!! Als vergleichstest hab ich die Blumenerde beim Baumarkt heimlich angepiekt und siehe da die werte sind plötzlich vieel sauerer!PH-Wert testen: Das sollte unvorgeschriebene "Pflicht" sein, bevor man seinen Garten führt! ;D Es erspart so einiges an Ärger. Komisch das im Net kaum darauf eingegangen wird. Ich hab mich deswegen von kiwi auf Akebia um entschieden! ;)
Gespeichert
Ein Leben ohne Pflanzen: Undenkbar!

NativMan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #31 am: 17. Juni 2013, 13:54:32 »

Achso und das wollte ich noch sagen: Der PH-Wertspass hat mich glatte 120-Euro gekostet, welche nun weg sind, wegen unpassender Pflanzen.Also testet vorher!!!!! :'( :'( :'(
Übrigens das hier ist ein wunderbares tolles Forum. Durch unsere Einträge schauen tausende Leute über google nach Erfahrungswerten hier rein und lesen begeistert über ihre Pflanzen jeglicher Art!!! ;D ;D ;D ;D
Gespeichert
Ein Leben ohne Pflanzen: Undenkbar!

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4858
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #32 am: 17. Juni 2013, 16:47:22 »

In sehr basischem Boden werden Kiwis so wie diverse andere Pflanzen nichts, aber ihre Anbaubreite ist trotzdem gross. Ausgeglichene Böden werden mit PH 5 bis 7,5 definiert. Eine Weiki bei Freunden wächst noch erstklassig bei PH 8. Er hat aber auch hohe Niederschläge, mehr Niederschlag puffert und wäscht die obersten Bodenschichten kalkfrei. Kiwis sind Flachwurzler!
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2431
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #33 am: 17. Juni 2013, 21:15:13 »

meinen post zu Jenny muß ich korrigieren - Jenny stirbt.
Bräunlich verfärbte, fleckige Blätter - und jetzt verdorrt der Austrieb.

Die Minikiwis machen's - noch?
Ich dachte Mini-Kiwis wären nicht so heikel was das Boden-ph angeht.
Bei Jenny könnt's vielleicht auch der tagelange Regen gewesen sein?
Irgendwo habe ich mal gehört, dass Pflanzen mit stark behaarten Blättern kein Wasser auf ihren Blättern haben wollen:
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4858
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #34 am: 17. Juni 2013, 21:33:17 »

"Jenny" ist keine Arguta, sondern eine Actinidia deliciosa. Aber egal. Bei diesem irren Wetter ist so manches abgesoffen bzw. verbrennt gerade. Würde ich nicht so grundsätzlich bewerten.
Gespeichert

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1164
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #35 am: 18. Juni 2013, 19:48:07 »

Habe gestern je eine Issai, eine Kens Red und eine Goldy geschenkt bekommen.
Hab mich bisher noch nie mit Kiwis auseinander gesetzt, hab mich sehr gefreut, bin aber ziemlich ratlos.

Was ist besser eine vollsonnige (heiße) Südwand oder lieber halbschattig-schattige Ostwand?

Wie weit sollen die drei auseinander stehen?

Sie wurden mir überreicht mit den Worten die Issai befruchtet sich selbst und auch die beiden anderen, stimmt das? Oder soll ich mir im Herbst noch einen Nostino besorgen?

Über den Schnitt las ich dass man so schneiden soll wie einen Weinkordon mit Zapfenschnitt. Eine oder mehrere Etagen? Wie lange Kordonarme?

Fragen über Fragen ::) :-[

Danke! :D
Gespeichert

rote murmel

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #36 am: 18. Juni 2013, 20:18:24 »

Goldy ist Actinidia deliciosa und braucht eigenen Befruchter.
Issai ist auch nicht nur bedingt selbsfruchtend, bringt viel bessere Ernte wenn ein Befruchter dabei ist, habe ich gelesen.
Gespeichert

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1164
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #37 am: 18. Juni 2013, 20:29:21 »


Gut. dann kriegen Issai und Kens red ihren Herrn Nostino.
Wie heißt der Mann der A. deliciosa?

« Letzte Änderung: 18. Juni 2013, 20:31:00 von Urmele »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4858
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #38 am: 18. Juni 2013, 22:16:54 »

"Matua" oder "Tomuri".
Gespeichert

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2800
  • quittensüchtig
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #39 am: 19. Juni 2013, 12:42:30 »

Ich würde die Kiwis eher schattig als vollsonnig und heiß. also die Ostwand ;)
Gespeichert

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1164
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #40 am: 19. Juni 2013, 18:42:32 »

Aha, Danke! Langsam nimmt die Sache Form an :D

Rhododendronerde ist schon besorgt.

Und welchen Abstand von Kiwi zu Kiwi?
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #41 am: 19. Juni 2013, 20:00:08 »

Für Erwerbsanlagen werden in der Schweiz empfohlen:
"Die Reihenabstände betragen 4 bis 5 m und die Pflanzenabstände in der Reihe ca. 2.5 m. "
Kiwi-Merkel nennt "mindestens 2 m"

Die Kiwis wachsen bei gutem Boden kräftig. Du kannst auch auf Abstände von 3-4 m gehen.
Das Männchen sollte 5 bis max. 10 m entfernt stehen, damit die Befruchtung garantiert ist.
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1164
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #42 am: 19. Juni 2013, 22:43:31 »

Danke :D
Gespeichert

mickeymuc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2069
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #43 am: 20. Juni 2013, 09:37:55 »

Hier wachsen die argutas sehr gut, wir haben recht kalkhaltigen Lehm. Ein Mann, die Sorte hab ich vergessen, ist 2 m hoch und blüht nicht, issai sind nur 30 cm hoch aber voller Blüten, und waren im Herbst voller sehr guter Früchte. Leider haben ihnen die Schnecken ganz schön zugesetzt. Julia blüht hier auch schon als kleine Pflanze, aber wenn der Mann nicht blüht wird es schwierig - oder ich such mal nach einem blühenden Männchen in der Nähe und nehme einen Ast mit.
Insgesamt sind sie im Garten, wo ich gießen kann, recht problemlos. Ein paar habe ich auf die Obstwiese gesetzt, das geht leider nicht besonders gut, sie überleben gerade so aber es gibt kaum Zuwachs. Ich gieße dort viel weniger als im Garten, denke das wird es sein - vllt. hole ich sie mir in den Garten zurück um bissl zu päppeln....
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Ermstal !

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20878
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #44 am: 21. Juni 2013, 17:33:53 »

auf obstwiese muss man nur anfangs auf schnecken aufpassen, dann geht's.

Ich hab auch kein gerüst bei den argutas, sie wachsen als "Knäuelhecke" quasi bodenbedeckend an einer Böschung. gepflanzt mit 1 m abstand, mann mit 2 Frauen ineineinander verschlungen ;) (maki und kens red)
« Letzte Änderung: 21. Juni 2013, 17:35:27 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 22   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de