Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2017, 18:59:50
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|16|1|Wende Dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. (Chinesische Weisheit)

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 143   nach unten

Autor Thema: Agapanthus - welche Erfahrungen?  (Gelesen 166182 mal)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17591
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #30 am: 03. September 2004, 10:17:48 »

bei mir sind auch schon einige auf dem Kompost gelandet, entweder haben sie schlecht geblüht oder waren nicht schön (Sämlinge) oder einfach zu viel. Meinem A.inapertus droht auch dieses Schicksal, wenn er nächstes Jahr nach kühler Überwinterung in der Garage immer noch nicht blühen will.

Im Arboretum Ellerhoop werden sie übrigens auch ausgepflanzt überwintert mit einer - wenn ich mich recht erinnere - 1m (!) hohen Laubabdeckung. (Diese Info ist allerdings 5 Jahre alt)

Das A. in ihrer Blütenzahl alternieren habe ich auch von Coen Jansen - einem A. Sammler - gehört (steht auch oben in diesem thread ;D), ich weiß aber nicht, ob das für alle gilt und ich habe nicht die entsprechend deutlich merkbaren Erfahrungen gemacht.
´Bressingham Blue´ beispielsweise blüht immer üppig :D.

LG Birgit
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #31 am: 03. September 2004, 22:48:41 »

Ich besitze einen Agapanthus orientalis, den ich von meinen Eltern übernommen habe, er ist also mindestens 30 Jahre alt! Er wurde in dieser Zeit nur 2 x umgetopft, das letzte Mal in diesem Frühjahr. Der Durchmesser beträgt bereits über 1 m! Wir schaffen es nur zu dritt, dieses Monster ins Gewächshaus zu hiefen! Jedenfalls blühen die Kübelpflanzenagapanthus nach einer Umtopfaktion nur spärlich, erst in den Folgejahren setzt ein reicherer Blütenflor ein.
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #32 am: 03. September 2004, 23:32:08 »

Viele Pflanzen mögen Umtopfen/Umsetzen gar nicht, auch Clivien gehören beispielsweise dazu. Meine Agapanthusse (Agapanthi?) tun komischerweise auch im Minitopf besser, andererseits wuchern UND blühen die Agapanthusstauden, die ich in Mexico und drum herum gesehen habe, in völliger unbeengter Freiheit, in guter Erde (und ohne Pflege) mehr als reichlich...
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

cimicifuga

  • Gast
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #33 am: 03. September 2004, 23:34:20 »

Fällt mir erst jetzt auf, dass die ja zur gleichen familie gehören ::) Schon komisch das. Ich hab auf jeden Fall drei ausgepflanzte A. seit heuer. Ich werde sie schön einmummeln im winter und dann müssen sie es schaffen 8) 8) 8) *hoffhoff*
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #34 am: 03. September 2004, 23:36:54 »

Weiß oder blau? Da solls Unterschiede geben (vermutlich nur ein Gerücht).
Gute Drainage ist vermutlich wichtiger als einmummeln.
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

cimicifuga

  • Gast
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #35 am: 03. September 2004, 23:41:29 »

Ein weiß ein blau ein hellblau. Der blaue hat geblüht, der weiße nicht und der andere ist ein geretteter der vorher von meiner mutter gequält wurde. Ich verzeihe ihm dass er nicht blüht. ich hab einen gut wasserführenden boden. ausserdem wenn keine nässe von oben kommen kann wegen eingemümmelt und so, dann staut sich da auch nichts - so hoff ich ;) ::)
« Letzte Änderung: 03. September 2004, 23:41:59 von cimicifuga »
Gespeichert

Laurin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1205
  • Traue nicht dem Garten, in dem kein Unkraut wächst
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #36 am: 04. September 2004, 05:26:37 »

Wer kennt sich mit Sorten aus. Habe diese in blau und eine in rein weiss auf dem Blumenmarkt in MAdeira gekauft. Dort wachsen sie in vielen Grünanlagen und unkrautartig als Unterwuchs in Wäldern . Geblüht haben sie im 2. Jahr nach dem Eintopfen.
Laurin
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17591
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #37 am: 04. September 2004, 08:16:11 »

Der Plural von Agapanthus ist Agapanthus ;D
allerdings mit einem langen u, Agapanthuuus
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #38 am: 04. September 2004, 08:18:14 »

Oder u-us? ;)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17591
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #39 am: 04. September 2004, 08:24:52 »

da müssen wir wohl wieder einen Aussprache-thread auflegen. Mein Lateinunterricht ist sooo lange her, Aussprache war irgendwie kein Thema, das habe ich bei dem Chaenomeles ´Youki Gotin´-thread gemerkt. :-\ ;D :o
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #40 am: 04. September 2004, 08:34:09 »

Hauptsache, wir wissen, was gemeint ist. Bei mir liegt Latein ja auch schon fast 30 Jahre zurück. Was für eine Zeit. Und seitdem doch eher nicht täglich gesprochen. 8)

Also, wieder zum Agapanthus. Gut, das du den Plural überhaupt wusstest. :)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17591
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #41 am: 04. September 2004, 08:43:13 »

bei mir sind´s schon gut 40 :P 8)
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #42 am: 04. September 2004, 09:12:22 »

-anthus kommt mir eher griechischer Provenienz vor. 8)
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17591
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #43 am: 04. September 2004, 10:27:34 »

-anthus kommt mir eher griechischer Provenienz vor. 8)

hast recht, hier kann man die Erklärung finden
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/1795/display/636090
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Agapanthus - welche Erfahrungen?
« Antwort #44 am: 04. September 2004, 18:35:35 »

Zurück zu Agapanthus. Ein ganz brauchbares Buch ist die vor kurzem erschienene Agapanthus-Monografie von Wim Snoojer, erschienen bei Timber Press. Es sind ganz schön viele Sorten weltweit im Umlauf und weitere werden selektiert. Bin seit diesem Jahr am Sammeln von Sorten. Bis man allerdings einen Bestand aufgebaut hat, vergehen Jahre oder man muss tief in die Tasche greifen.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 143   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de