Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2019, 07:52:03
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|9|6|Da holt man so eine kleine Rotznase aus dem Tierheim, dann bekommt man die Arme geleckt und zack saugt sie sich wieder an mir fest und der nächste Knutschfleck ist da. Ich spreche von der kleinen, dicken Lilli.  Barbarea vulgaris in dem Thread Gartentiger und ihr Personal 2019

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Primelaussaat  (Gelesen 6434 mal)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32082
    • mein Park
Re:Primelaussaat
« Antwort #15 am: 01. Dezember 2008, 07:26:12 »

Meine stammen von Jelitto-Staudensamen, heißen 'Jessica' und stehen relativ trocken, aber auf Komposterde. Deshalb klappt es dann wohl.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33369
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Primelaussaat
« Antwort #16 am: 01. Dezember 2008, 16:33:09 »

für Primeln: Humus, Humus, Humus!
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

thegardener

  • Gast
Re:Primelaussaat
« Antwort #17 am: 01. Dezember 2008, 16:50:48 »

Ich habe meine Kissenprimel - Schlüsselblumen-Mixe direkt nach der Samenreife im Frühsommer gesät und war bisher mit dem Ergebnis zufrieden. Direkt in das dafür vorgesehene Beet , die Überlebensquote war trotz nachlässiger Pflege im Sommer erstaunlich hoch und alle haben sich gut etabliert. Kaltkeimer sind das wohl nicht so strikt oder nur bei gelagertem Saatgut.
Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3175
  • Wien, 8a
Re: Primelaussaat
« Antwort #18 am: 26. März 2019, 19:31:19 »

Ich muss mal diesen Thread reaktivieren, obwohl hier kaum etwas zum Thema steht  ::)

Ich bekomme demnächst Juliana-Samen von Barnhaven. Die Aussaattipps auf der Seite https://www.barnhaven.com/de/aussaat klingen so, dass das bei mir sicher daneben geht.  :P  Besonders die Aussaatschale als Abdeckung irritiert mich. Wie sollen da Lichtkeimer darunter keimen?

Ich würde gerne direkt im Garten säen, oder ist das erfolglos?
Gespeichert

blubu

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 286
Re: Primelaussaat
« Antwort #19 am: 26. März 2019, 19:45:34 »

Ich habe im vergangenen Frühjahr gesät,leider haben nur 4 Sämlinge unseren Urlaub überlebt.
Vor 4 Wochen ein neuer Versuch.Ich habe auf Aussaaterde eine dünne Sandschicht aufgetragen und darauf gesät. Ergebnis offen.
Gespeichert
Raritäten, die in Massen auftreten sind besonders selten!

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3175
  • Wien, 8a
Re: Primelaussaat
« Antwort #20 am: 26. März 2019, 20:25:17 »

Danke :) Ohne Abdeckung? Und was hast du genau gesät?
« Letzte Änderung: 26. März 2019, 20:49:23 von Alva »
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10767
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Primelaussaat
« Antwort #21 am: 26. März 2019, 20:32:44 »

Solche "besseren" Samen würde ich in Saatgefäße aussäen. Ich nehme alte Lebensmittelbecher aus Plaste mit ca. 12-15 cm Ausdehnung und transparentem Deckel. Darin hält sich die Erd- und Luftfeuchte ohne zusätzliches Wässern sehr lange und gerade Primelgewächse halten sehr lange aus, ohne irgendwie versorgt zu werden. Im Sommer absonnig aufstellen, dann verbrennt auch nichts.
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3410
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Primelaussaat
« Antwort #22 am: 26. März 2019, 20:40:23 »

Alva, schau mal bei bei Kulturtipps von Jelitto.
Nach diesem Tipp, würde ich das Aussaatgefäß erst ins warmen Zimmer und anschließend in den Kühlschrank stellen.
Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3175
  • Wien, 8a
Re: Primelaussaat
« Antwort #23 am: 26. März 2019, 20:45:48 »

Solche "besseren" Samen würde ich in Saatgefäße aussäen. Ich nehme alte Lebensmittelbecher aus Plaste mit ca. 12-15 cm Ausdehnung und transparentem Deckel. Darin hält sich die Erd- und Luftfeuchte ohne zusätzliches Wässern sehr lange und gerade Primelgewächse halten sehr lange aus, ohne irgendwie versorgt zu werden. Im Sommer absonnig aufstellen, dann verbrennt auch nichts.

Danke, das klingt nachbaubar  :D Du meinst solche Plastikbecher für zB Minigurken, die oben und unten Löcher haben? Oder Joghurtbecher?

Alva, schau mal bei bei Kulturtipps von Jelitto.
Nach diesem Tipp, würde ich das Aussaatgefäß erst ins warmen Zimmer und anschließend in den Kühlschrank stellen.

Danke :)  Barnhaven schreibt, nicht über 18 Grad.  :-\

Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3175
  • Wien, 8a
Re: Primelaussaat
« Antwort #24 am: 26. März 2019, 20:51:58 »

Die Aussaattipps im Internet divergieren sehr. Manche decken die Lichtkeimer auch mit einer Erdschicht zu. So weit würde ich natürlich nicht gehen ;)
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3410
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Primelaussaat
« Antwort #25 am: 26. März 2019, 23:14:06 »

Alva, schau mal bei bei Kulturtipps von Jelitto.
Nach diesem Tipp, würde ich das Aussaatgefäß erst ins warmen Zimmer und anschließend in den Kühlschrank stellen.
Entschuldigung, ich muss korrigieren. Das war der Tipp für die Art. Für die Hybriden werden andere Bedingungen empfohlen.
Zitat
   
(16) Wie 15.), jedoch erfolgt hier die Keimung nicht so schnell und auch nicht immer so sehr gleichmäßig, aber doch meist problemlos.

(15) Schnell keimende Saat. Gleichmäßige Feuchtigkeit (nicht naß!) und Temperatur um etwa +20°C. Die Samen nur sehr dünn, ganz feine Saat gar nicht abdecken, aber andrücken. Nach erfolgter Keimung kühler stellen.
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10767
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Primelaussaat
« Antwort #26 am: 27. März 2019, 06:31:25 »

Solche "besseren" Samen würde ich in Saatgefäße aussäen. Ich nehme alte Lebensmittelbecher aus Plaste mit ca. 12-15 cm Ausdehnung und transparentem Deckel. Darin hält sich die Erd- und Luftfeuchte ohne zusätzliches Wässern sehr lange und gerade Primelgewächse halten sehr lange aus, ohne irgendwie versorgt zu werden. Im Sommer absonnig aufstellen, dann verbrennt auch nichts.

Danke, das klingt nachbaubar  :D Du meinst solche Plastikbecher für zB Minigurken, die oben und unten Löcher haben? Oder Joghurtbecher?
...

Joghurt- oder Zaziki-Becher oder ähnliches. Nichts mit Löchern.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15764
Re: Primelaussaat
« Antwort #27 am: 27. März 2019, 07:16:46 »

Ich muss mal diesen Thread reaktivieren, obwohl hier kaum etwas zum Thema steht  ::)

Ich bekomme demnächst Juliana-Samen von Barnhaven. Die Aussaattipps auf der Seite https://www.barnhaven.com/de/aussaat klingen so, dass das bei mir sicher daneben geht.  :P  Besonders die Aussaatschale als Abdeckung irritiert mich. Wie sollen da Lichtkeimer darunter keimen?
ich habe eine dicke schwarte über primeln von jan bekommen, er wollte ursprünglich mit primeln machen, dann kam er auf cyc, werd mal nachsehn was da drin steht
Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3175
  • Wien, 8a
Re: Primelaussaat
« Antwort #28 am: 27. März 2019, 10:12:29 »

Kein Problem, Paw paw :)

Lord, ja bitte schau nach.

Lerchenzorn, bei Keimung den Deckel entfernen, oder?

Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15764
Re: Primelaussaat
« Antwort #29 am: 27. März 2019, 10:54:47 »

aussaat 1 bis 3 wochen nach samenreife, im frühling keimen sie dann nur mehr mässig

poröse tontöpfe sind besser als plastik
gute drainage

2 teile kräftiger faseriger lehm, 2 teile lauberde, 1 teil sand
nährstoffreiche erde ist schädlich, beim säen werden immer 2 hauptfehler gemacht, es wird zu tief und zu dicht gesät
mit sand hauchdünn übersieben, oder groben sand oder feinen granitgrus nehmen darauf säen, der samen wird beim gießen eingeschwemmt
ob hell oder dunkelkeimer, darüber streiten sich die gelehrten
kaltkeimer, längere perioden von 0 bis 5 grad wirken sich possitiv aus, mildfeucht aber nicht nass
die ganzen 3 seiten schreibe ich jetzt nicht ab ;D
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de