Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer überlegt, sucht auch Beweggründe, nicht zu dürfen.  (Gotthold Ephraim Lessing)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Juli 2019, 15:24:52
Erweiterte Suche  
News: Wer überlegt, sucht auch Beweggründe, nicht zu dürfen.  (Gotthold Ephraim Lessing)

Neuigkeiten:

|2|7|Da tun sich ja ganz neue Suizidmöglichkeiten auf: Verrottung in eigenem Kompost. (Dunkleborus)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?  (Gelesen 12162 mal)

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« am: 03. September 2004, 21:23:31 »

Hi!

Habe gestern den ersten Ölkürbis geerntet ;D
Nochmal danke für die Samen cimicifuga ;)

Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie ich die Samen
trockne.
Ich hatte daran gedacht sie im Backofen bei 50°C zu trocknen.
Ein Dörrgerät habe ich leider (noch) nicht.

Oder trocknen die Samen auch an der Luft ? Hell oder dunkel ?

Bye, Simon
« Letzte Änderung: 03. September 2004, 21:23:54 von Simon »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #1 am: 03. September 2004, 21:32:16 »

Hallo Simon! Bei dir ist jetzt schon ein Ölkürbis reif? 8) 8) 8) !!!!!
Sind die Kerne schalenlos? Normal trocknet man die Kürbiskerne nur in der Sonne,nicht im Backofen! Die wären dann zur Aussaat sicher nicht mehr zu gebrauchen ! Waren sehr viele Kerne drinnen?
 Bei uns hat man Mühe, dass sie wirklich ausreifen und dann haben sie noch Schalen. Ich dachte deswegen einmal, meine hätten sich mit anderen Sorten verkreuzt, aber eine Ölkürbisbäuerin aus der Südsteiermark sagte mir , dass das bei nicht ausgereiften Früchten so wäre....
LG Lisl
 
Gespeichert

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #2 am: 03. September 2004, 21:39:48 »

Hi!

Naja ob er reif ist werde ich erst sehen wenn ich ihn die Tage aufschneide *g*
Aber er ist seit einiger Zeit nicht mehr gewachsen und der Stiel ist hart
wie Holz (ich musste richtig lange mit dem Messer sägen).
Ausserdem klingt er hohl beim draufklopfen.
An der zweiten Pflanze hängen noch zwei gleichalte/gleichgroße.

Ich meine es wäre ein Gleisdorfer Ölkürbis (oder cimicifuga ?).
Die Samen die ich gesäht habe waren Schalenlos und keimten sehr schlecht (nur 2 von 10).

Zur Samengewinnung lasse ich die Samen auch wie bei anderen in der Küche trocknen.
Direktes Sonnenlicht wäre doch schädlich für die Keimfähigkeit denke ich (UV-Strahlung).

Mir geht es mehr darum den großteil der Samen zum Verzehr zu trocknen 8)

OT:
Ich glaub bei mir hat sich ein Hokkaido mit einem Atlantic Giant gekreuzt *g*
Einer meiner AGs hat diese typischen Hokaidostreifen ::)

Bye, Simon
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #3 am: 03. September 2004, 21:47:25 »

Bis jetzt hab ich nur Normalkürbiskerne getrocknet: Rausgeklezelt, auf einem Sieb unter fließendem Wasser mit der Hand umgerührt und GRÜNDLICHST gewaschen, anschließend auf ein Tuch gebreitet und trocknen gelassen.
Die trockenen Kerne haben meist noch einen Rest der Schleimschicht als dünne durchsichtige abstreifbare raschelnde Haut.
Abgesehen von wenigem Saatgut wird das meiste an unsere Rennmäuse und an Vögel verfüttert.
Ölkürbiskerne werden meist geröstet, bisweilen mit Salz, oder Zucker und Zimt. Auch zur Ölgewinnung wird das Zeug geröstet - soviel zu "kaltgepreßt" ;D
Saatgut bleibt natürlich roh und unbehandelt...
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

brennnessel

  • Gast
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #4 am: 03. September 2004, 21:49:31 »

Ist dein Ölkürbis schon schön orange gestreift,Simon? Das soll er nämlich sein.... Die Ölkürbisbauern lassen die, glaube ich, bis knapp vor dem Frost dran ....
Ich meine, dass die Kerne auch bei denen nur luftgetrocknet werden,w eil man die gekauften auch zur Aussaat nehmen kann ....
Glaubst du, dass die Sonne für die Keimfähigkeit schädlich wäre? Ich trockne alle meineSamen im Wintergarten in der Sonne!

Ja, die Kürbisse nehmen es nie so genau ;) , es gibt da oft Überraschungen !
LG Lisl
« Letzte Änderung: 03. September 2004, 21:51:35 von brennnessel »
Gespeichert

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #5 am: 03. September 2004, 22:02:53 »

Hi!

Oh, gestreift ist er nicht ::) (siehe Foto oben)
Ok, dann lass ich die anderen dran bis die Pflanze gerodet wird ;)
Danke für den Tipp!

Ich werd meinen morgen mal auseinandernehmen und Fotos machen ;)

@Günther:
Ich glaub ich werde dann auch mal einen Teil mit ein bischen Salz
rösten. Die Samen die man zum essen kaufen kann sind ja auch sehr
salzig.
Keimen tun die übrigends nicht (zumindest die nicht die ich kenne).

Zur Sonne:
Also ich trockne alles an einem Nordfenster.
Direkte Sonne würde ich vermeiden, UV Strahlung ist ja ziemlich agressiv.
Wenn du hinter Glas trocknest dann wird aber ein großer Teil ausgefiltert meine ich.
Aber lagern würde ich die Samen im dunkeln ;)

Bye, Simon
« Letzte Änderung: 03. September 2004, 22:04:21 von Simon »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #6 am: 03. September 2004, 22:16:23 »

Oh ich fürchte, Simon, der hätte noch was gebraucht! Auch Stängel sieht noch zu saftig aus! Lass auf alle Fälle die restlichen Früchte noch dran! Ich glaube, die brauchen länger mit dem Reifen als viele andere Sorten.
Ich hab schon immer die Samen , die ich zum Brotbacken kaufte, zum Anbauen genommen. Gut, ich habe die damals direkt aus der Steiermark bekommen. Vielleicht waren die anders behandelt worden als abgepackte ... ????
Das ist aber schlecht mit dem Samentrocknen: ich hab nämlich nur ein freies Nordfenster >:( .......
LG Lisl
Gespeichert

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #7 am: 03. September 2004, 22:22:51 »

Hi!

Naja, der Steil war hart wie Holz ;)
Egal, falls er nicht reif ist wird halt das Fruchtfleich verwendet ;)

Wegen dem Samentrocknen:
Wenn es bis jetzt immer gut geklappt hat kannst du es bestimmt
auch so weiter machen ;)
Ich hätte da nur mein (evtl unbegründeten) bedenken.

Bye, Simon
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #8 am: 03. September 2004, 22:24:53 »

Offiziell heißts, wenn die Stiele schrumpeln, dann sind die Kürbisse reif...
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #9 am: 04. September 2004, 06:26:41 »

Hallo Brennessel

Das ist ja interessant. Jetzt weiss ich endlich, warum bei mir der Ölkürbis Schalen auf den Samen hatte. Er war einfach unreif.
Wie geht denn das? Wird die Samenschale erst gebildet und dann wieder rückgebildet im Reifestadium? :o
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

brennnessel

  • Gast
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #10 am: 04. September 2004, 20:11:24 »

Wie geht denn das? Wird die Samenschale erst gebildet und dann wieder rückgebildet im Reifestadium? :o

Ich hab das auch erst einmal von dieser steirischen Kürbisbäuerin gehört.... vielleicht kann uns da ein Fachmann helfen!?
Als ich im Jahr darauf meine Kürbisse viel besser ausreifen konnten, hatte ich aus den gleichen Samen wirklich welche mit schalenlosen Kernen! Leider ist in unserem kühlen Tal, wo immer feuchte Luft herrscht, der Ölkürbis der erste,d er Mehltau bekommt.
LG Lisl
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #11 am: 09. September 2004, 07:37:34 »

Hallo Simon, bekam gestern diese Auskunft von einem steirischen Kürbisanbauer: Die zum Essen bestimmten Kerne kann man ganz mild bei 40 - 50 ° im Rohr trocknen lassen. Sehr gut schmecken sie , wenn man die dann in einer Pfanne ohne Fett leicht anröstet!
Reif sind die Kürbisse erst, wenn sie orange sind.
LG Lisl
« Letzte Änderung: 09. September 2004, 07:53:36 von brennnessel »
Gespeichert

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Ölkürbis - wie Kerne trocknen ?
« Antwort #12 am: 09. September 2004, 08:21:45 »

Hi!

Danke für die Info!
Die Kerne von meinem Kürbis hatten zwar eine leichte, dünne und grüne Schale,
jetzt nach 3 Tagen in der Sonne sehen sie aber wie gekaufte Kerne aus.
Allerdings sind sie ein bischen dünner (waren wohl noch nicht ganz ausgereift).

Bye, Simon
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de