Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Dezember 2019, 15:08:45
Erweiterte Suche  
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Neuigkeiten:

|17|8|Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1] 2 3 ... 7   nach unten

Autor Thema: Frühlingsbeete planen und anlegen  (Gelesen 21692 mal)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10277
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Frühlingsbeete planen und anlegen
« am: 15. Dezember 2008, 00:08:42 »

Hallo,
ich plane gerade an einigen Beetteilen unter einer Hecke herum. Mir schwebt ein Mitte April bis Mitte Mai blühender Teppich aus Pflanzen vor, ohne besonderer Höhenstaffelung. Das Beet ist sonst eher mit später ihre Zeit habenden Stauden bestückt (Silberkerzen, Hosta, Schaublatt).

Ich habe in der Bepflanzung schon Lathyrus vernus, Brunnera, Hylomecon, Pulmonaria, Tiarella, Trillium, Erythronium, Mertensia und drin. Was könnte man da noch ergänzen, damit es so richtig voll wird?

Ich habe Bilder von richtig guten Halbschattenbeeten im Kopf, die um diese Jahreszeit am schönsten sind, nur leider habe ich eben im Internet keine gefunden, die mein Anliegen veranschaulichen könnten.

Bisher schaut das Beet Ende April so aus:





Links davor schließt noch ein weiterer Bereich an, die weiter hinten sichtbaren Geranium x oxonianum und macrorrhizum-Flächen können verringert werden. Geradeaus ist Süden, links steht noch ein Apfelbaum, rechts verläuft eine Hecke, es ist also halbschattig bis schattig dort.

Was fällt euch noch ein für dort? Oder habt ihr gar Bilder? (Übersichten)

LG, Katrin
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2008, 00:10:38 von Katrin »
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

daphne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 739
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2008, 11:55:37 »

Polygonatum - oder hast du das nicht schon drin??
Waldsteinia ternata als Flächendecker oder W. geoides als Gruppe
Omphalodes verna - Gedenkemein hat ein noch schöneres Blau als Brunnera (finde ich ;) )
Luzulas als frühe Gräser
Gespeichert

daphne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 739
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2008, 12:03:31 »

Farne sind im Mai auch wunderbar - allerdings etwas höher...
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10277
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2008, 12:22:26 »

Luzula ist eine gute Idee, ich habe irgendwo ein kleines Grünes drinnen, aber das gelblaubige würde sicher gut passen.

Polygonatum habe ich im Hintergrund, der wird mir fast zu hoch, weil ja im Sommer andere Stauden über die Frühjahrsblüher drüberwachsen sollen. Waldsteinia geoides ist auch ein guter Tipp. Omphalodes habe ich in weiß an anderer Stelle, das wär gut für den Rand. Habe ich auch ganz vergessen bisher...

Farne sind super, aber werden mir etwas zu groß für dort. Die Kombination mit Heuchera ist toll. Woraus wachsen denn letztere raus? Dieser grüne Teppich?
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25062
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2008, 12:47:31 »


Farne sind super, aber werden mir etwas zu groß für dort.

Katrin, es gibt doch auch kleine Farne.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10277
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2008, 12:50:44 »

Ja, das stimmt natürlich ;). Das Problem ist aber, dass kleine Farne untergehen würden. Im Sommer wachen nämlich ziemlich hohe Stauden dort, zumindest in der Mitte des Beets, und Farne wollen ja auch im Sommer Licht und Platz haben. Kleinere Stauden die eventuell einziehen oder Waldbedingungen gewöhnt sind, haben damit weniger Probleme.

Obwohl, so ein richtig schöner Adiantum pedatum wär auch toll... Nur muss so ein Farn sehr durchsetzungskräftig sein, das macht mir etwas Sorgen.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

callis

  • Gast
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #6 am: 15. Dezember 2008, 12:54:46 »

Zitat
Die Kombination mit Heuchera ist toll. Woraus wachsen denn letztere raus? Dieser grüne Teppich?

Tiarella wherryi?
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4525
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #7 am: 15. Dezember 2008, 13:36:53 »

Ich verwende Primula vulgaris in allen Farben: Blühen wunderbar vom Februar bis April und können dann von anderen Stauden überwuchert werden, ohne Schaden zu nehmen. Primeln gehören bei mir zu den wertvollsten Ankerpflanzen im Frühling.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10277
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #8 am: 16. Dezember 2008, 13:30:29 »

Callis, ja, im Vordergrund. Aber dahinter, direkt unter den Heucheras?

wallu, das ist ein guter Tipp und an Primeln habe ich noch gar nicht gedacht. Wenn sie überwuchert werden können, wäre das sehr praktisch an meinem Standort. Weiter gedacht: Ich könnte auch Primula elatior aus der Wiese dafür verwenden.

Oh, oh, oh - hab eben was gefunden.
Standhafte Menschen können sich auf den Seiten des Forums des Schottischen Rock Garden Clubs Flowers and foliage April 2008 und Flowers and foliage May 2008 zahlreiche Anregungen holen.

LG, Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

sarastro

  • Gast
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #9 am: 16. Dezember 2008, 13:40:09 »

Onoclea sensibilis
Luzula silvatica 'Wintergold'
Pulmonaria 'Cotton Cool'
Carex umbrosa 'Thinny Thin'
Pachyphragma macrophylla
Disporopsis pernyi (wintergrün!)
Fuchsia magellanica
Hakonechloa macra
Primula vulgaris 'Hose in Hose'
Primula vulgaris 'Lilacina Pleniflora'
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2008, 13:40:56 von sarastro »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #10 am: 16. Dezember 2008, 13:46:01 »

wie passt bei dir die Fuchsie ins Frühlingsbeet, Christian?
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10277
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #11 am: 16. Dezember 2008, 13:53:11 »

Callis, ja, im Vordergrund, aber direkt unter den Heucheras? Ranunculus ficaria? (da gäbs ja auch schöne Sorten...).

Wallu, an Primeln habe ich noch nicht gedacht und wenn du sagst, sie können überwuchert werden, dann wäre das ja eine tolle Option!

Christian, danke für die Liste, sind alles gute Ideen :D. Onoclea ist ein super Tip, Pachyphragma auch (dass ich das vergessen habe), ebenso die Primeln (hab eben gegoogelt, kriegt man die bei uns?). Luzula steht schon fix auf der Liste.
Hakonechloa ist schon drin im Beet, aber dem wird es im Sommer zu eng, daher wird es umziehen: woandershin oder an den Rand.

Was hältst du von Anemone nemorosa (lila Töne) in kleine Tuffs? Ertragen die Sommertrockenheit, wenn Hostas und Astilboides tabularis dann drüberragt?

Etwas vernachlässigt habe ich bisher die Zwiebelpflanzen, daher habe ich im Herbst einiges versenkt. Bin gespannt, wie es kommenden Frühling aussehen wird.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Rendel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 456
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #12 am: 16. Dezember 2008, 14:09:41 »

Das ist ein Thema, das mir sehr gefällt!
Primula sieboldii und Uvularia. Anemonella, Aruncus aethusifolius und Arum italicum Marmoratum. Milium effusum Aureum mit hübschem gelbem Laub. Viola labradorica. Lamium maculatum 'White Nancy' mit silbrigem Laub hellt dunkle Ecken auf. Tellima grandiflora wächst überall. Montia siberica vagabundiert überall herum, gibt es auch in Weiß.
Onoclea wird recht hoch und wuchert bei mir!
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2008, 14:10:52 von Rendel »
Gespeichert

daphne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 739
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #13 am: 16. Dezember 2008, 14:29:58 »

Ich hab mir das Foto nochmal genauer angeschaut und tippe auch auf Ranunculus ficaria - hat so speckig glänzende Blätter...
Gespeichert

daphne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 739
Re:Frühlingsbeete planen und anlegen
« Antwort #14 am: 16. Dezember 2008, 14:48:36 »

ganz entzückend ist auch diese Kombination
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de