Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. November 2021, 21:24:58
Erweiterte Suche  
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|7|1|Sicher ist, daß nichts sicher ist, selbst das nicht. (Joachim Ringelnatz)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2 3 ... 17   nach unten

Autor Thema: Der große Knödelthread  (Gelesen 18922 mal)

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Der große Knödelthread
« am: 27. November 2005, 22:46:27 »

über weihnachten bekomme ich verwandtenbesuch aus dem ausland, der kochkundig ist und sich für die kulinarischen gebräuche der mitteleuropäer interessiert. ich habe mir überlegt, eine knödel/klößeweihnacht zu veranstalten, wo wir zusammen entsprechende gerichte kochen. ich suche noch einige mir unbekannte knödelrezepte, vor allem aus österreich und ostdeutschland.
kennen tu ich aber schon:
weckknödel(semmelknödel)
serviettenknödel
schupfnudeln
kartoffelknödel (gekocht und roh)
kartoffelkroketten
grießknödel

gibt es sonst noch etwas?
danke und gruß


Großbuchstaben bedeuten in Foren "schreien"... LG Nina
« Letzte Änderung: 28. November 2005, 16:15:58 von Nina »
Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11581
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #1 am: 27. November 2005, 22:51:11 »

hab noch ein rezept auf meiner platte..weiß nicht mehr woher.

hab sie selbst noch nicht probiert, sollen aber sehr lecker sein.
dazu isst man eine tomatensoße

300 g Quark
300 g Käse, geriebener
200 g Mehl
2 Ei(er)
  Salz
  Muskat
 
Alle Zutaten werden gut zu einem Teig verrührt und mit Salz und Muskat abgeschmeckt.
Dann formt man mit den Händen kleine Knödel und lässt diese in einem großen Topf siedend kochen, bis die Knödel oben schwimmen. Je nach Größe der Knödel dauert das nur einige Minuten.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #2 am: 27. November 2005, 22:54:45 »

klasse aella,
stimmt ja! mit topfen! hab ich mal gehört, aber nie gegessen. das ist doch aber so ein guter, schnittfester quark. meinst du, das geht auch mit dem normalquark aus dem supermarkt?
gruß
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10484
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #3 am: 27. November 2005, 22:54:53 »

Dir fehlen eindeutig noch

Grammelknödel
Speckknödel
Hascheeknödel
Tiroler Knödel

und alle süßen Varianten wie

Zwetschgenknödel
Marillenknödel
Erdbeerknödel
Mozartknödel (total billig, einfach eine Mozartkugel in die Mitte)

sowie Topfennockerl (einfacher Topfenteig, gekocht und dann in angebräunten Bröseln gewälzt und zu verschiedenen Marmeladen gereicht).

(hunger! *grins*)
Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10484
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #4 am: 27. November 2005, 23:03:44 »

Ich weiß leider keine wirklichen Rezepte; Knödel sind Omasache 8)
Aber Tiroler Knödel sind mit Speck und Wurst im Teig drin, also mehr so eine Art grober Semmelknödel und nicht gefüllt, wohingegen Hascheeknödel mit einer Mischung aus feingehacktem Geselchtem Fleisch und Faschiertem, Grammelknödel mit Grieben(?) gefüllt sind. Der Teig ist ein Kartoffelteig. Aber da gibt es sicher begnadete KöchInnen die dir gerne weiterhelfen ;D

Seviettenknödel sind 'trockene' Semmelknödel, zumindest hier, also müsste nicht beides sein. Erstere werden als Rolle in einem Geschirrtuch eingewickelt gekocht und später in Scheiben geschnitten, während zweitere in normaler Kugelform gekocht werden. Man kann sie aber auch z.B. über ein Soßfleisch im Dampf garen (?) dann schmecken sie besser.
« Letzte Änderung: 27. November 2005, 23:04:01 von Katrin »
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11581
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #5 am: 27. November 2005, 23:12:49 »

@sauzahn

habe mal gelesen, daß man "topfen" leicht selbst machen kann.
einfach den quark in ein sauberes leinentuch geben, oben zusammen zwirbeln und guuut ausdrücken.

was mir evtl noch einfällt sind: hackfleischbällchen (sind ja auch eine art knödel), brätknödel (frisches bratwurstbrät (bekommt man auf bestellung beim metzger) wird vermengt mit salz, pfeffer, ei und schnittlauch, mit einem teelöffel knödel abstechen und in die siedende brühe geben. wenn sie oben schwimmen sind sie fertig, wir dann als brätknödelsuppe gegessen)

bei uns gibt es noch was, daß nennt man "wurschtknöpf".
dazu einen spätzlesteig machen. in den teig kommt in feine streifen geschnittene krakauer und schnittlauch.
diese werden dann mit einem teelöffel auch in brühe abgestochen.
schmeckt seehr seehr lecker. entweder als suppe oder angebrutzelt.

aber wirklich "knödel" sind das nicht..sowas ähnliches halt :)

wenn du genaue rezepte mit mengenangaben möchtest, dann lass es mich wissen.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Luna

  • Gast
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #6 am: 27. November 2005, 23:20:53 »

Schupfnudeln
100g Kartoffeln (Pellkartoffeln vom Vortag) scälen, mit der Bircherraffel reiben
150 g Mehl zugeben
2 Eier zugeben
mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, mischen, den Teig gut kneten bis er sich von der Schüssel löst, ca. 20 Minuten ruhen lassen
evtl. Mehl zugeben, der Teig darf nicht mehr kleben, kleine Stückchen vom Teig abzupfen, zwischenden bemehlten Händen zu dünnen Rollen formen und auf Backreinfolie ausbreiten

In einer Pfanne Wasser kochen, salzen und die Schupfnudeln darin 3 - 5 Minuten kochen, herausnehmen und gut abtropfen lassen

40 g Butter in einer Bratpfanne schmelzen, Schupfnudeln gut anbraten

Als Dessert serviert man die Schupfnudeln (ohne sie anzubraten direkt aus dem Wasser) mit Mohn und Vanille-Sauce oder mit heissen Beeren.
« Letzte Änderung: 27. November 2005, 23:21:44 von Luna »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #7 am: 28. November 2005, 07:33:50 »

Seviettenknödel sind 'trockene' Semmelknödel, zumindest hier, also müsste nicht beides sein. Erstere werden als Rolle in einem Geschirrtuch eingewickelt gekocht und später in Scheiben geschnitten, während zweitere in normaler Kugelform gekocht werden. Man kann sie aber auch z.B. über ein Soßfleisch im Dampf garen (?) dann schmecken sie besser.
hallo sauzahn, serviettenknödel oder kochen über dampf ist bei semmelknödelteig für ungeübte sehr zu empfehlen!
 mir gelangen tirolerknödel und semmelknödel erst wirklich, als mir (nach vielen jahren frust und resignation) eine alte nachbarin den guten rat gab, die semmelwürfel mit kochender milch zu übergießen , will man nicht jedesmal zusehen müssen, wie sich die dinger beim kochen wieder in ihre einzelbestandteile auflösen.
lg lisl
Gespeichert

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #8 am: 28. November 2005, 07:57:45 »

Dir fehlen offensichtlich Thüringer Klöße
2 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
ca. 2 Eßl. Butter, etwas Weißbrot, Essig, Salz

Kartoffeln schälen, 2/3 der Kartoffeln reiben und etwas Essig darübergeben (damit sie nicht braun werden), die Masse in einem Leinentuch stark auspressen, bei uns nimmt man dazu einen Kartoffelpresssack, die Masse muss sehr trocken sein, die restlichen Kartoffeln werden in Salzwasser gegart und anschließend gestampft, diese Masse wird unter die rohe Kloßmasse gerührt und zwar kräftig damit es sich gut verbindet (nehme an wegen der Stärke). Daraus werden mit feuchten Händen die Klöße geformt. In die Mitte kommen geröstete Weißbrotwürfel. Das ganze wird in nicht mehr kochenden Wasser bei offenem Topf gegart. Die Klöße sind durch wenn sie aufsteigen. Wenn welche übrigbleiben, schneide ich sie und brate sie zusammen mit Ei. Mh jetzt habe ich aber Appetit bekommen.
Gruß Tini
Ach ja dazu isst man Rouladen und Rotkraut, Gans, Ente, Sauerbraten, überhaupt Braten, man isst sie eigentlich immer.
Gespeichert
Gruß Solanin

rusianto

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 881
  • augsburger Umland
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #9 am: 28. November 2005, 07:58:39 »

Es gibt noch Brezenknödel. Im Prinzip wie Semmelknödel nur herzhafter.

Siggi
Gespeichert
Gruss

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #10 am: 28. November 2005, 08:42:05 »

Hier mal ein Rezept für echte Tiroler Speckkkknödl:
40 dag Knödelbrot
15 dag Speck, 15 dag Selchfleischreste (kommt mir sehr reichlich vor)
1 Zwiebel
Petersilie
3 Eier
ca. 1/4 l Milch
ev. etwas Mehl
Knödelbrot mit heisser Milch übergiessen, das ist tatsächlich sehr wichtig, Zwiebel feinwürfelig schneiden und mit dem Speck in Fett anrösten, dann alles zu einem lockeren Teig verkneten.
In Salzwasser ziehen lassen.
Dazu schmeckt gut deftiges Sauerkraut.
Gerne isst man dies Knödl auch in einer klaren Suppe, z.B. auf der Hüttn, wenn man beim Aufstieg viel gschwitzt hat.

Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

agathe

  • Gast
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #11 am: 28. November 2005, 09:12:09 »

du kannst den speck/selchfleisch auch durch käse ersetzen; am besten ein sehr reifer bergkäse o. ä + die ködel (tennisballgross) dann in öl herausbacken. danach evtl die einträge zum thema "speiseölrest im kompost" lesen
die kaaaaaasknödel schmecken wirklich sehr gut, natürlich soll auch noch grünzeug (petersilie etc hinein). dazu peperonata
gutes gelingen
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15900
    • garten-pur
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #12 am: 28. November 2005, 09:17:29 »

Nur zur Info für Nichtösterreicher: :)
dag = Dekagramm = 10 Gramm
Gespeichert

agathe

  • Gast
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #13 am: 28. November 2005, 09:20:48 »

was ich noch vergessen habe:
kasködel kann man eigentlich nur machen wenn das ganze haus problemlos vom keller bis zum dachboden durchgelüftet werden kann + koch/köchin zeit für einen längeren aufenthalt unter der dusche hat.
dafür lassen sie sich aber problemlos einfrieren
Gespeichert

agathe

  • Gast
Re:weihnachtsknödelwahn
« Antwort #14 am: 28. November 2005, 09:24:07 »

noch eine variante (was ist nur mit meinem gedächtnis los?):
spinatknödel mit einem stück gorganzola in der mitte oder mit gorgonzolasauce
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 17   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de