Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Oktober 2017, 06:12:11
Erweiterte Suche  
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|18|8|Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Seiten: [1] 2 3 ... 20   nach unten

Autor Thema: Rosenbestimmung  (Gelesen 15915 mal)

Tilia

  • Gast
Rosenbestimmung
« am: 06. September 2004, 20:28:26 »

Vor ein paar Jahren hab ich zwei Rosen aus dem Garten meiner Großeltern gerettet. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei der einen um 'Gruß an Aachen' handelt. Bei der Zweiten komme ich nicht weiter.
Sie sieht der 'Dusky Maiden' sehr ähnlich. Die Blütenfarbe würde ich mit blutrot mit einem Hauch von schwarzen Schimmer beschreiben. Sie duftet nur ganz leicht (obwohl ich mir manchmal nicht sicher bin, dass es nicht doch nur Einbildung ist).Das Laub ist nicht gerade hell und bisher wurde sie nie größer als etwa 50 cm. Sie muß entweder in den Fünfzigern oder den Sechzigern gepflanzt worden sein. Läßt sich es vielleicht auch eingrenzen, welche Sorten zu der Zeit auf dem Land (Schleswig-Holstein) geläufig waren?
Es wäre schön, wenn jemand von euch eine Idee hätte.
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3494
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #1 am: 06. September 2004, 20:33:51 »

Tilia :D

Ich glaube die Dusky Maiden ist hier doch nicht so verbreitet. Wäre doch eher ungewöhnlich sie hier anzutreffen.
Ich schätze wenn die Rose schon länger da steht, daß es eine ältere einfache Sorte ist,die Frage ist nur welche... ???
Ich will die Dusky Maiden allerdings auch nicht ausschliessen.
Meinst DU es ist eher eine Teehybride oder doch eher eine Polyantha?

AUf jeden Fall sind wir Rosensüchtigen an dunkelrot, schwärzlich schattiert und einfach sehr interessiert.
Vieleicht sollten wir noch einen Steckling probieren? ;D

LG


Roland
« Letzte Änderung: 06. September 2004, 20:38:56 von Roland »
Gespeichert
in vino veritas

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3494
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #2 am: 06. September 2004, 20:47:06 »

Dusky maiden wird ja als stärker duftend bezeichnet.
Der DUft sollte dann bei Deiner doch markanter sein.
Ansonsten finde ich bei Help me find doch einige von Tantau
Allerdings noch nicht aus den 50er Jahren
Gespeichert
in vino veritas

Tilia

  • Gast
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #3 am: 06. September 2004, 22:53:10 »

'Vielleicht sollten wir noch einen Steckling probieren?'
Roland und Stecklinge, müssen wir uns jetzt Sorgen machen? ;D Nein, Quatsch.
Dusky Maiden hab ich genannt, weil sie der Rose vom Aussehen her sehr nahe kommt. Der Duft stimmt ja schon mal nicht überein und ich würde mal schätzen, dass sie doch eher eine Polyantha ist. Ich bin etwas ungnädig darüber, dass ich kein Foto reinstellen kann, dann wär's vielleicht einfacher , aber Tilia und Technik . ;D Zwei Welten PRALLEN aufeinander.
An welche denkst du da von Tantau? Dann seh ich auch noch mal nach. Das muß doch rauszukriegen sein. ;D
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3494
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #4 am: 06. September 2004, 23:15:36 »

'Vielleicht sollten wir noch einen Steckling probieren?'
Roland und Stecklinge, müssen wir uns jetzt Sorgen machen? ;D Nein, Quatsch.
SOrgen mchen, daß es nicht klappt, oder Sorgen machen, auf nimmer Wiedersehen? :D

Beides eher nicht, bin wohl eher geübt in Sachen Stecklingen und auch freigiebig. ;)

Habe noch nicht das richtige gefunden, was passen könnte, einige sind erst aus den neunziger Jahren. Dusky Maiden ist ja doch eher eine Polyantha, aber eher großblütig. Obwohl sie interessante Eltern hat die aber teils Teehybriden sind.

Ich erinnere mich, daß ich auch früher eine einfache Rote im Garten hatte, leider hatt ich zu dem Zeitpunkt noch keinen Sinn dafür... Nun ist sie wech, schade eigendlich
Gespeichert
in vino veritas

Tilia

  • Gast
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #5 am: 06. September 2004, 23:36:30 »

Such doch bitte noch mal weiter.Ich guck auch, ob ich noch was finde.
Und dieses 'Nun ist sie wech' hab ich auch immer im Kopf. Es wär schon keine schlechte Idee mit dem Steckling. Da du der Geübtere bist (letztes Jahr hab ich den ersten Versuch gemacht und bin schwer gescheitert) würde ich dir dann was zuschicken.
Gespeichert

Tilia

  • Gast
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #6 am: 07. September 2004, 23:17:36 »

Schade, schade, schade, daß keiner weiter Ideen hat. Ich hätte so gern irgendwann mal gewußt, wie die kleine Rose heißt, die mir da im Garten entgegenleuchtet. :( Ist ja aber auch schwierig ohne Foto. Und dann könnte ich mir auch vorstellen, dass nicht mehr so viele von den einfachen Sorten in den Gärten stehen. Aber vielleicht hat ja noch jemand einen Literaturhinweis.
So is schon spät.
Eine gute Nacht wünscht euch Tilia
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3494
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #7 am: 07. September 2004, 23:23:09 »

Tilia :D

So viele ROsen wollen bestimmt werden, der ganze Garten ist voll ::),
das dauert eine kleine Weile ;)


LG


Roland
Gespeichert
in vino veritas

Tilia

  • Gast
Re:Rosenbestimmung
« Antwort #8 am: 08. September 2004, 18:12:41 »

Du hast ja recht. Aber da kam die Ungeduld wieder durch. ;D
Gespeichert

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1267
Re: Rosenbestimmung
« Antwort #9 am: 18. Mai 2016, 09:22:14 »

Hallo liebe Rosenexperten  :)

EmmaCampanula,Junebug und GG und ihch haben bei der Wanderung am Elbufer in Dresden eine Rose entdeckt die uns besonders gefällt und die schön duftet.
Wäre es Euch möglich die Rose zu bestimmen ?
Der Rosenhain ist ja wirklich Klasse dort.


LG Borker
Gespeichert

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1267
Re: Rosenbestimmung
« Antwort #10 am: 18. Mai 2016, 09:24:25 »

noch ein Foto Näher an den Staubgefäßen.
Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4887
    • Stauden und Rosen
Re: Rosenbestimmung
« Antwort #11 am: 18. Mai 2016, 10:09:20 »

Wie groß?
Golden Wings?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7377
Re: Rosenbestimmung
« Antwort #12 am: 18. Mai 2016, 10:11:25 »

golden wings wenn sie orangerote staubgefäße hat  und 1x blühend ist wenn öfters dann eine austin
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1267
Re: Rosenbestimmung
« Antwort #13 am: 18. Mai 2016, 11:36:21 »

Die Rosenstaude ist bestimmt 2,20 Meter hoch sonnenschein.
Danke lordwaldemoor für die Bestimmung. :)
Schade das ich noch kein Makroobjektiv hab.

Lg
Borker
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7377
Re: Rosenbestimmung
« Antwort #14 am: 19. Mai 2016, 10:26:14 »

sonnenschein meinte sicher die blüte, nicht die rosenstaude ;)
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m
Seiten: [1] 2 3 ... 20   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de