Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (indisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. April 2021, 00:31:50
Erweiterte Suche  
News: Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (indisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|5|6|Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang von Goethe)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: "Säzwang" - kennt ihr das auch?  (Gelesen 6171 mal)

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11551
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #30 am: 01. März 2005, 16:08:22 »

pflanzenbörse wäre eine klasse idee!
nur...wahrscheinlich würde ich mit mehr pflanzen heimkommen, als ich mitgenommen hätte ;D

gibt es vielleicht eine art liste von solchen börsen?
vielleicht weiß auch jemand, ob bei mir in der nähe so etwas statt finden, wohne in gerlingen, liegt bei stuttgart.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Tina aus Hohenlohe

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
  • "Bauerngärtnerin" seit 2002!
    • www.fewo-hohenlohe.de
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #31 am: 01. März 2005, 17:54:58 »

... ich pirsche mich heran!

Die letzen Wochen habe ich damit verbracht, Samentüten in rauhen Mengen zu sammeln, kaufen, zu bestellen und zu horten. Leider ist dabei das ein oder andere Samenpäckchen doppelt in mein "Vorratslager" gelangt. ;D

Die Utensilien stehen sauber geputzt seit Tagen auf meiner Ess-Tafel, für einen "Nicht-Gärtner" sicher kein toller Anblick ;).Was für ein Glück, daß sich durch den hohen Schnee, kaum einer in mein Hause wagt!!

Fürs Wochenende habe ich mir so absolut nichts vorgenommen. Es wird der Grundstein für das erfolgreiche Gärtnern 2005 gelegt. Die Saison ist eröffnet und wird zellebriert! Fingerhut "Pams Choice", Kapuzinerkresse "Milk Maid", Sonnenhut "White Swan", Diptam albus, Wegwarte, Wicke "Limelight", Schmuckkörbchen "Picotee", Nicandra......wandern in die Erde.

Nur gut, daß die überwiegenden Saaten direkt in die Erde gehen, denn überall im Haus verteilt stehen, gehegt und gepflegt, sehr grüne, nicht gerade dekorative Aussaatkisten. Das ist eine harte Probe für die Geduld meines Mannes. Für ein paar Tage Wegfahren?- Und wer besprüht die Zöglinge?

Meine Jagd fürs erfolgreichste Garten-Jahr ist eröffnet!
Grüße Tina
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #32 am: 01. März 2005, 18:35:06 »

Zitat
Die Utensilien stehen sauber geputzt seit Tagen auf meiner Ess-Tafel, für einen "Nicht-Gärtner" sicher kein toller Anblick ;).Was für ein Glück, daß sich durch den hohen Schnee, kaum einer in mein Hause wagt!!
Das ist mir sowas von bekannt .... ::) ....Wenn dann doch ab und zu Besuch kommt, räum ich das Ganze in eine große Schachtel - und kann mit dem Sortieren wieder von vorne beginnen ::) . Freiwillig lade ich jetzt niemanden ein ! Aber ich bin schon mitten am Säen - also kann es sich nur mehr um Tage handeln, bis der Esstisch wieder seinem ihm zugedachten Zweck dient ;) !
Zitat
Das ist eine harte Probe für die Geduld meines Mannes.
An das gewöhnt er sich mit den Jahren, liebe Tina ;) !
Zitat
Für ein paar Tage Wegfahren?-
Das geht natürlich jetzt nicht! Ein kleines Opfer muss man schon bringen ;) !
Aella, wir haben hier im Forum bei Garten u. Umwelt ein Unterforum Gartenwege . Da kann man solche Veranstaltungen vorstellen oder lesen.In unserer Gegend gibt es April/Mai mehrere solcher Pflanzenbörsen - die erste steht bereits hier, nämllich die von Andorf im Innviertel .
Bei uns veranstalten solche Sachen verschiedene Vereine, wie z.B. Siedlervereine, Gartenbauvereine, auch Pfarrgemeinschaften etc.....
Es macht sehr viel Spaß, weil man dabei so viele Pflanzenfreunde trifft oder auch erst kennen lernt!
LG Lisl



« Letzte Änderung: 01. März 2005, 18:40:50 von brennnessel »
Gespeichert

SouthernBelle

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2735
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #33 am: 01. März 2005, 19:16:14 »

.. ich bin tatsaechlich im letzten Jahr 50 ueberzaehlige Tomatensetzlinge
im 10-er Topf uebers elektronische schwarze Brett im Betrieb
losgeworden, habe im Tausch sogar noch Porree, Staudensellerie und
Kohl gekriegt. Ich habe doch bloss 8 Samen pro Sorte ausgesaet,
tja...
Ansonsten hilft gegen Saezwang bei mir
1. Gartentagebuch vom letzten Jahr nachlesen(so spaet erst...)
2. Kalender studieren: Ende April bin ich eine Woche auf Reisen
  wer haelt das aus (Tomaten ja, aber die Wicken???)
3. Hausarbeit, um die Haende zu beschaeftigen
4. Gartenzeitung zum dritten Mal durchlesen
5. Schokolade (oh oh) plus 800-Seiten Reisser
6. viele Ueberstunden im Buero

Es ist schon ein Kreuz, zumal es zwischenzeitlich hier so verfuehrerisch
mild war.

Gruesse
Cornelia
Gespeichert
Gruesse

Nicole.

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 641
    • Tomaten, Gurken, Paprika, Kräuter und mehr biologisch anbauen und pflegen
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #34 am: 01. März 2005, 19:36:23 »

Hallo Ihr Mitleidenden ;)

ich konnte mich -noch- beherrschen, aber ich werde immer zappeliger. Jetzt ist es wenigstens schon mal März...noch 2 Wochen bis zu meiner ersten Tomatenaussaat! Habe auch in den letzten Wochen wie verrückt bestellt und gekauft - mittlerweile habe ich 25 versch. Tomatensorten! Ich werde ca. 200 Samen aussähen...Abnehmer für überzählige Pflanzen habe ich jetzt schon mehr als ich wahrscheinlich Pflanzen haben werde...
Naja, dann kommen noch Salatgurken, Paprika und 30 versch. Kräuter (die werde ich aber direkt draußen in Töpfe säen, habe keinen Platz mehr in den Gewächshäusern) dazu. Achja, und Wicken - aber auch die kommen direkt raus. Mein Schwerpunkt liegt eindeutig auf den Tomaten - bin eh nicht so der "Blumentyp".
Seit Wochen sammle ich alles, was ich über eine erfolgreiche Tomatenzucht finden kann - habe mir sogar schon nen ganzen Aktenordner angelegt...

Die Spannung steigt...neulich habe ich sogar das erste Mal von den Tomaten geträumt... fast alle Samen sind gekeimt! Ob das ein gutes Omen ist?!? ::)

Liebe Grüße
Nicole
Gespeichert
Erst unser Mitgefühl für andere Geschöpfe macht uns Menschen zu Menschen!
(Albert Schweitzer)

Eva

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #35 am: 01. März 2005, 19:38:28 »

Ich komm nicht an meinen Erdhaufen - alles dick unter Schnee.

Zum Glück, ich will eh noch zwei Wochen warten....
Gespeichert

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2966
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #36 am: 01. März 2005, 20:58:50 »

Ich komm nicht an meinen Erdhaufen - alles dick unter Schnee.
Ach was, das ist ja nun wirklich kein Hinderungsgrund.
Schnee weg .. Aufpickeln .. im Heizungskeller auftauen .. rin in die Töpfe .. aussäen ...... ähja, so habs ich zumindest gemacht ::)
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #37 am: 01. März 2005, 21:05:19 »

Stimmt Potz! :)
Eva, diese Ausrede ist ziemlich fadenscheinig ;) ! Nicht eingeschneite Aussaaterde bekommt man in jedem Gartencenter, Lagerhaus , etc.....

Tomaten brauchst du nicht aussäen, wenn du nach Andorf oder Ohlsdorf kommst und mir das vorher mitteilst, gilt auch für andere ;) !

LG Lisl
« Letzte Änderung: 02. März 2005, 07:50:19 von brennnessel »
Gespeichert

Stern

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Blützenzauber
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #38 am: 02. März 2005, 00:35:55 »

Ich bewundere die Geduld meiner nichtgärtnernden "Männer" zuhause: Überall stehen Aussaatkistchen mit oder ohne Abdeckung herum: Auf der Fensterbank, dem Kachelofen, auf dem Boden vor der Terrassentür, damit die schon gekeimten Pflänzchen ein bißchen Sonnenstrahlen erhaschen können.

Die ersten Tomatenpflänzchen sind "geschlüpft", sind schon mindestens 2 cm groß, die Gurken haben es etwas eiliger (Hilfe), sie haben schon eine Größe von 8 cm. Ich war wohl wieder einmal etwas voreilig mit dem Aussäen, Mitte März hätte wohl auch noch gereicht. Kohlrabi streckt auch das Näschen schon etwas heraus aus der Erde.

Viele Grüße
Rita
Gespeichert
Ein zarter Duft liegt wie ein Hauch von Zärtlichkeit über den Blüten, ein Zauber wie von einer vergangenen Welt. (R.W.)

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #39 am: 02. März 2005, 17:55:37 »

Ich bekenne: Bin auch schon dem Säzwang erlegen.
Jetzt lese ich die widersprüchlichsten Sachen, ob das gut, schlecht oder gar notwendig ist.
Aber wenn man bedenkt, dass die Wahrscheinlichkeit relativ hoch ist, dass es heuer schon früh richtig schön wird, weil es ja jetzt so kalt ist, ( es wäre ja wirklich unwahrscheinlich, dass es sehr lange so kalt bleibt, oder, ;)), dann muss ich sagen: Es ist bestimmt schon höchste Zeit zum Aussäen, gut dass ich das schon gemacht habe. ;D
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11551
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #40 am: 02. März 2005, 18:27:08 »

bevor ich meine anzuchterde hatte, kam ich "ganz plötzlich" auf die idee, daß ich JETZT und AUF DER STELLE etwas säen muß.

also mit schüssel bewaffnet raus ins gärtchen, mit bloßen händen die eisverkrustete erde aus alten blumentöpfen in die schüssel gescharrt.

wieder drinnen denk ich mir "hm..nee, die erde ist viiel zu kalt, samen brauchen wärme!"
also ab damit in die microwelle für 2 minuten... ::) ::) ::)

...nur leider war die erde dann kochend heiß und ich musste mindestens genau so lange warten bis sie wieder abgekühlt war, als wenn ich sie normal hätte stehen lassen ::)

tja, zwei tage später hatte sich ein wunderbar weißer schimmelrasen auf allen töpfen entwickelt und ich musste die erde schweren herzens entsorgen.
danach bin ich SOFORT in den baumarkt und hab anzuchterde gekauft (kann ja nicht mehr warten, bin ja schonwieder viiiiiiel zu spät dran ;) )
samen hatte ich ja, wie oben beschrieben noch mehr als genug ;D
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #41 am: 02. März 2005, 20:02:04 »

... auf dem Boden vor der Terrassentür, damit die schon gekeimten Pflänzchen ein bißchen Sonnenstrahlen erhaschen können.

Dazu eine Frage: Ich habe mit Erstaunen gelesen, dass die jungen Pflänzchen besser keine Sonne bekommen sollten, weil sie davon so hochbeinig werden. Das habe ich jetzt ausprobiert, und es scheint zu stimmen: Man kann förmlich zusehen, wie die Sämlinge in der Sonne an Länge gewinnen.
Hat da jemand eine Erklärung dafür? Ich dachte immer, je mehr Licht desto weniger schnell schiessen sie hoch.
« Letzte Änderung: 02. März 2005, 20:04:03 von Feder »
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Eva

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #42 am: 02. März 2005, 20:56:06 »

Ich dachte, die werden so lang, wenn sie zu warm haben? Deswegen kommt die Glasscheibe von den Töpfen runter, wenn die Sonne draufscheint. Und Nachts eher kühl - das ist bei mir ein Problem, ich hab keine Ecke, wo Keimlinge es Tags hell haben und nachts nicht zu warm. Ist also alles recht mühsam - mit hin und her tragen.

Gespeichert

Equisetum

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1249
  • Nomen est pictura
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #43 am: 02. März 2005, 21:24:47 »

Ja wie denn nun? Ihr bringt mich ja ganz durcheinander?
Bestimmt ist es doch von der Pflanzenart abhängig? Tomate braucht es warm und hell, Salat eher kühl aber auch hell und wie ist es mit Kohl, Petersilie etc etc?
Gespeichert
Es lebe der Wandel

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #44 am: 03. März 2005, 07:44:00 »

Das stimmt, Equisetum, es hängt von der Pflanzengattung ab, wie warm sie es zur Anzucht brauchen.
Salat, Kohl und Petersilie haben es lieber, wenn sie kühl stehen, Tomaten, Paprika, Auberginen etc. brauchen Wärme.
Ich kann mich noch gut an meine alte Nachbarin erinnern, die ihre Salatpflänzchen in einem Blumentopf bei frostfreier Witterung immer draußen stehen hatte. Sie wuchsen zwar langsamer aber dafür ganz gedrungen und kräftig.
Aber auch das Licht ist für alle entscheidend! Auf dem Boden neben der Terrassentür ist es nicht so hell wie höher auf einer Stellage. Ideal wäre es, wenn das Licht von oben kommen könnte, wie z.B. in einem Frühbeet oder Glashaus etc....

LG Lisl
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de