Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juni 2021, 14:44:49
Erweiterte Suche  
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Neuigkeiten:

|5|4|Dieses Forum hat meinen Geschmack sowieso verdorben. Ich hab jetzt ein rosanes Hepatica :P;D (aus einem Fachthread)

Seiten: [1] 2 3 ... 12   nach unten

Autor Thema: Die Farben der Rose  (Gelesen 14393 mal)

Dorothea

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 694
Die Farben der Rose
« am: 07. September 2004, 23:27:06 »

In einem alten Buch (Paul Keller, ca. 1885) habe ich Beschreibungen von Teerosen gelesen, mit wunderschönen Farbbezeichnungen, die ich Euch nicht vorenthalten will, weil sie schön die Phantasie anregen, ich beschränke mich auf die Gelben:

gelblich rahmweiß
weißlich- gelb
gelblich
schön gelb
schön dunkelgelb
hellgelb mit dunkelgelb nüanciert
prächtig gelb

kanariengelb
dunkelkanariengelb
kanarien- schwefelgelb
zeisiggelb

strohgelb
jonquillengelb
nankingelb
goldgelb
safrangelb
hellschwefelgelb
glänzend schwefelgelb
gemsengelb
dottergelb

gelblich- rosa
lachsgelb
aprikosengelb
orangegelb
dunkelorangegelb
granatgelb
gelb mit kupferrot nüanciert
kupfriggelb

Fast jede gelbe Teerose hat ihre eigene Farbe. Das liest sich dann z.B. so:

Jean Ducher (Ducher 1875), Blumen lachsgelb, im Inneren pfirsichrot nüanciert, sehr groß, gefüllt. Varietät extra.

Gloire de Dijon (lachsgelb, karmin nüanciert) wird von Keller bereits 1885 zu den "Alten Rosen" gezählt.

Dorothea



Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #1 am: 07. September 2004, 23:40:10 »

Ja, diese schönen Beschreibungen liest man besonderes gern im WInter.
Nun haben viele Teerosen auch wirklich sehr variable Farbschattierungen und brauchen deshalb auch so differenzierte Beschreibungen.
Manchmal ist es auch nur ein Hauch einer Farbe gemischt mit weiteren.
Deshalb liebe ich sie auch so. Meine Anna Olivier hat mit der vierten Blüte auch die vierte Variation hervorgebracht :-*
Gespeichert
in vino veritas

Dorothea

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 694
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #2 am: 08. September 2004, 09:15:54 »

Hallo Roland,
die Varitionen der Farbe sind so vielfältig, daß mir unser heutiger Wortschatz zu arm vorkommt, um sie in Worte einzufangen. Ich nehme an, die Beschreibung der Farbe war in der Zeit vor den Farbdrucken ja deshalb so wichtig, weil es man keine Vergleichsmöglichkeiten mit Photos oder Drucken hatte. Es gab offensichtlich eine breite Übereinstimmung, was Farben anbetrifft. Aber heute? Das kanariengelb kann ich mir ja etwa vorstellen, aber was ist gemsengelb? Mit einem Braunton im Gelb? Nankinggelb? Ich habe den Begriff schon öfter gehört, aber weiß nicht, welcher Farbton damit gemeint ist.
Auch bei aurorafarbig kann ich nur raten, ist es ein ganz zarten Rot, hat das was mit der Morgenröte zu tun?
Dorothea
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #3 am: 08. September 2004, 10:07:58 »

Wahrscheinlich: Aurora ist ja die Göttin der Morgenröte (wenn ich das richtig in Erínnerung hab).
Ich liebe diese alten Beschreibungen auch :) Manche Rosen kennt man ja und lernt dann bei einigen Farben dadurch nach und nach, welcher Farbton gemeint ist. Bin aber auch noch lange nicht bei allen Beschreibungen dahintergekommen.
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #4 am: 08. September 2004, 10:43:58 »

..das ist aber- meiner meinung nach- eine herausforderung, die sich lohnt. mitunter kann man in den beschreibungen der farbe schwelgen, als ob man sich gedanklich in ein bett von tausend samt und seidenstoffen wälzt...wenn dazu noch die vorstellungen von diversen düften dazukommen- rauchig, blumig, frisch, zitronig mild ...dann hat das schon fast etwas unanständiges an sich
:-))
mir ging es bei den farben genauso...ich las immer von einer farbe namens zyklam, die ich mir ÜBERHAUPT nicht vorstellen konnte...danach zu suchen macht einfach spass
wass sich hinetr "gemsengelb" verbirgt fasziniert mich auch...vermutlich ist damit ein lohfarbener ton gemeint???
smile und gruß
rorobonn
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15708
    • garten-pur
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #5 am: 08. September 2004, 10:55:18 »

:D Herrlich, die Beschreibung zu Maman Cochet:

Zitat
Der Zeitgeist facht die Inbrunst der ersten Stimmrechtlerinnen an. Herr Cochet kreiert diese große, gefüllte Rose, deren zarte Farben sich emanzipieren : fleischfarbenes Rosa fällt auf helles Karminrot und flirtet mit Nankingelb.
Quelle: http://www.rosesguillot.com/roses/drosethe.htm
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #6 am: 08. September 2004, 11:03:20 »

genial!!!!
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1980
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #7 am: 08. September 2004, 11:28:39 »

Nankinggelb ist sowas wie das Gelb, daß man den Chinesen zuordnet.
So'n gelb eben. Das Gelb geht zurück auf die Farbe von Gossipium religiosum. Nankinggelb gibts auch als Künsterfarbe in Tuben.
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #8 am: 08. September 2004, 11:30:39 »

das erste Gelb. Souvenir d´un Ami Sangerhausen (falsch)
Gespeichert
in vino veritas

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1980
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #9 am: 08. September 2004, 11:31:52 »

Gemsengelb ist chamois. Auch so'ne Farbe nicht Fisch-nicht Fleisch.
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #10 am: 08. September 2004, 11:33:19 »

Nr. 2 Etiole de Lyon Sangerhausen (falsch)
Gespeichert
in vino veritas

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1980
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #11 am: 08. September 2004, 11:36:43 »

Jonquillengelb sind die Kragen der Uniformen der Soldaten in der Französischen Revolution.
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #12 am: 08. September 2004, 11:37:13 »

Nr. 2 Etiole de Lyon Sangerhausen (falsch)
das ist ein wunderbares photo!
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Tilia

  • Gast
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #13 am: 08. September 2004, 18:09:38 »

Dorothea, nach diesen herrlichen Gelbtönen fehlen aber doch noch ein paar rote, oder? :)
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Die Farben der Rose
« Antwort #14 am: 08. September 2004, 20:29:16 »

es geht weiter mit Gelbtönen ;)

nun noch mal Mrs Dudley Cross
Gespeichert
in vino veritas
Seiten: [1] 2 3 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de