Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 13:16:04
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|11|3|Ist's Rosamunde richtig warm, schlägt Staudo sicherlich Alarm.

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Brunnen entsanden !  (Gelesen 18171 mal)

-Sebastian-75

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Brunnen entsanden !
« am: 19. Januar 2009, 20:11:28 »

Hallo, alle lieben und Gartenfreunde ! Winterzeit, Kopf wegen anderer Probleme mach Zeit

Ich lese schon seit Jahren die beiträge mit und "Kupfer" ;), uppss, gern ab.
Nun habe ich nach 3 Jahren Gartenumbau [halber Hektar] ein kleines Problem.

Wir hatten uns einen Garten zugelegt. Alles soweit I.O. und alle Mängel beseitigt. Nun wollten wir den "alten" Brunnen reaktivieren und mussten feststellen das er versandet ist [Bergbaugebiet, kaum noch Grundwasser].
Für Kenner, der G.wasserspiegel liegt bei 11-12 Meter.
Die Firmen die es könnten, 2 an der Zahl, wollen genauso wenig, viel, Geld wie ein neuer.
Die Frage, ist hier wer Brunnenbauer ? - und kennt Techniken die es ermöglichen, in einem erträglichen Maß an Finanzen, den Brunnen zu reaktivieren ?
Viele winken wegen der Tiefe ab....:( Wollen doch Ökologisch sowie Ökonomisch Gärtnern ...:(

Wir wären euch für jede Idee sehr verbindlich...

Achja, sollte wer jemand im 03 Telefonbereich kennen, noch besser !
« Letzte Änderung: 19. Januar 2009, 20:24:58 von -Sebastian-75 »
Gespeichert

Zuschauer

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 88
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #1 am: 20. Januar 2009, 15:36:58 »

Hllo,
 kannst Du deinen Brunnen etwas genauer beschreiben. Ist das ein Brunnen mit einem Steigrohr ( Saugpumpe steht dann an der Oberfläche) oder ein Hüllrohr in welches eine Tauchpumpe eingeführt wird.
Gruss Steffen
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14809
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #2 am: 20. Januar 2009, 16:09:14 »

Bei der erheblichen Tiefe kann es sich m.E. nur um eine professionelle = teure Lösung handeln. Möglicherweise kann man sich aber bei einem Baugeräte- und Werkzeugverleih die erforderlichen Gerätschaften für das Ausspülen des Brunnenschachtes ausleihen.
Gespeichert

-Sebastian-75

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #3 am: 20. Januar 2009, 18:28:55 »

Hallo zusammen. Also es ist nur ein Bzw. mehrere [übereinander] Plastikrohre von 100 mm Durchmesser. Wir hatten es mit so einer Tauchpumpe für Brunnen [lange schlanke Pumpe] versucht.
Werkzeugverleiher hat leider auch nichts.
Ausspülen ? Wie sollte sowas funktionieren ?

MfG Sebastian
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14809
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #4 am: 20. Januar 2009, 18:40:57 »


Ausspülen ? Wie sollte sowas funktionieren ?



Ich kenne es nur vom Hörensagen: Da wird mit Druck Wasser ins Rohr gepumpt und dabei der Sand aufgewirbelt. Gleichzeitig wird das Sand-/Wassergemisch über eine zweite Schlauchleitung abgesaugt.
Gespeichert

-Sebastian-75

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #5 am: 20. Januar 2009, 18:56:35 »

Sehr gute Idee ! Jetzt bräuchte ich nur noch eine Pumpe die dieses " Gemisch " Schluckt.
Da kommt wohl doch der Werkzeugverleiher in Frage.

Thx
Gespeichert

MD9

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 630
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #6 am: 20. Januar 2009, 19:30:44 »

Wie tief ist denn der vorhandene Brunnen???
Gespeichert
Schöne Grüße aus Ostfriesland
                    Heinz

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3769
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #7 am: 20. Januar 2009, 19:32:05 »

Laß doch die örtliche Feuerwehr eine Übung bei dir machen. ;) ;D
Gespeichert
"Das Gehirn ist übrigens keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt." Lisa Fitz
 
 Falk

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14809
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #8 am: 20. Januar 2009, 20:03:48 »

Sehr gute Idee ! Jetzt bräuchte ich nur noch eine Pumpe die dieses " Gemisch " Schluckt.
Da kommt wohl doch der Werkzeugverleiher in Frage.

Thx


Landwirt in der Nähe?
Wenn die Gülle pumpen, muss auch viel Fäkalienschlamm angesaugt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass Sand-/Wassergemisch kein Problem darstellen.

Nur müsste der Bauer mit dem Trekker den Brunnen anfahren können.
Gespeichert

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #9 am: 20. Januar 2009, 20:14:02 »

Wie opico schon fragte gibt es bei euch keine freiwillige Feuerwehr? Hier wird immer gern beim Brunnenbau und -sanierung auf die Feuerwehr zurückgegriffen die so etwas profihaft erledigt. Meist verlangen sie eine Spende für Ihre Vereinskasse oder ein gutes Frühstück. Aber das ist alles Verhandlungssache
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

-Sebastian-75

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #10 am: 20. Januar 2009, 20:35:14 »

Erstmal vielen Dank der regen Anteilnahme :D
Ich bin selbst in der Freiwilligen, das problem ist aber, das wir leider nur einen 70cm breiten Weg [zum Garten] haben.
Deswegen geht nur stationäre Technick. Ich habe mir jetzt von einem Schlosser auf Arbeit vorschlagen lassen, hoff das geht auch so, das wir ein Gewinde samt alten Gestänge schweißen und den Sand heraus drehen. Aber das mit dem Sand rausspühlen war schonmal ganz gut, wird aber an einer tauglichen Pumpe scheitern[11 meter].

http://www.lustige-partys.de/bilder/Garten07.jpg

...unten rechts ist der Brunnen ;) lustige Typen ..was ?
das war vor 2 Jahren, als bald bin ich da mit´ner Fräse über den halben Hektar gezogen.
Erkennt heut niemand mehr den Garten, die Laube hab ich Dank Tischler [Ich], nochmals hergerichtet.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2009, 20:48:46 von -Sebastian-75 »
Gespeichert

Ingeborg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1273
  • Pfalz ] WHZ 7b ] 124 m Höhe
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #11 am: 20. Januar 2009, 22:49:46 »

Ich erzähl mal wie mein Brunnen tut, vielleicht bringt Dir das noch einige Ideen. Oben sieht er fast genauso aus wie Deiner. Da ich beim Schlagen dabei war, weiß ich auch wie er unten aussieht. So müsste Deiner vermutlich auch aussehen.

Es wurde ein Dreibein aufgestellt und eine Rolle eingehängt. Am Seil hängt ein Kolben der von unten aufklappt. Beim hochziehen geht dieses Ventil zu. Der Kolben ca. 1 Meter lang 10 cm Durchmesser wird hochgezogen und entleert. Es muss immer Wasser in das entstehende Loch gespült werden denn nur das Gemisch aus Erde und Wasser lässt sich so heben. Der Kolben saust mit schmackes in die Tiefe und schlägt so das Material locker und füllt sich.

Es werden Rohre in dieses Loch gestellt und mit Gewichten und Kraft parallel zum Fortschritt des Aushubs in die Tiefe gedrückt. So verschwinden Meter und Meter diese Rohre im Boden. Das sind aber nur die Rohre zum Schlagen des Brunnens.

Wenn die gewünschte Tiefe erreicht ist und zufriedenstellend Wasser kommt wird das eigentliche Brunnenrohr gesetzt. Dieses ist bei mir ein klassisches rotes Plastewasserrohr. Die unteren 2? Meter sind gelocht wie ein Schweizer Käse. Zwischen das Interimsrohr und das Plastikrohr wird grober Kies geschüttet. Er soll ein zuschlämmen möglichst lange verhindern.

Außerdem wird das Wasser nicht aus dem Erdreich zum Rohr angesaugt sondern es steht im Brunnen mehrere Meter hoch. Bei mir ist das Loch 8 Meter tief, der Ansaugschlauch hängt auf 7 Meter, Wasser steht - ich glückliche - bei 5 Meter.
Bei Dir geht das nicht mit Ansaugschlauch sondern Du brauchst eine Bohrlochpumpe. Aber das wurde ja schon gesagt.

Ich erzähl das damit Du Dir überlegen kannst ob der riesige Aufwand diesen Brunnen zu erneuern sich lohnt oder ob es nicht besser ist gleich einen neuen Brunnen zu schlagen.

Weißt Du denn überhaupt wie tief der Brunnen war? Ohne genaue Angaben dazu ist jeder Versuch am alten Brunnen zu arbeiten ein Abenteuer. Du kannst auf keinen Fall tiefer kommen als das Plastikrohr schon ist. Und wenn im Plastikrohr Sand ist, dann ist - sollte Dein Rohr unten auch so ein Schweizerkäse sein - auch Sand außen rum. Schlechte Bedingungen für das Wasser in den Brunnen zu kommen wenn der Sand eventuell schon gut verdichtet ist.

Es gibt einen Effekt der bei den ganz einfachen Schlagbrunnen gerne auftritt. Rohre mit Eisenspitze und Siebmantel an der Spitze werden mit roher Gewalt in die Erde getrieben. Wenn dann angesaugt wird zieht der Brunnen das Wasser aus dem umgebenden Erdreich. Es werden damit auch kleinste Partikel angezogen und so verdichtet sich peu a peu das Erdreich um die Brunnenspitze.


Ingeborg
"zunächst hoffen wir, dass diese Informationen für Sie hilfreich sind" :D
Gespeichert
Il faut cultiver notre jardin!

-Sebastian-75

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re:Brunnen entsanden !
« Antwort #12 am: 23. Januar 2009, 22:16:38 »

Vielen Dank Ingeborg ! Wir versuchen das kostengünstigste auszuwählen. Wir werden dann ganz sicher wieder Bilder knipsen und euch zu Teil werden lassen. Versprochen !
Genau wie du beschrieben hast lief es wohl bei unserem Vorgänger ab.
Wir suchen noch die Firma die es damals tätigte.
Wir versuchen ja nun den Brunnenn wie gesagt, Ökonomisch wie Ökologisch, zu reaktivieren.
Aber bis zum Gartemjahr 09 ist es ja noch ein bissl Zeit...

best regards
Sebastian
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de