Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. Juli 2020, 01:17:51
Erweiterte Suche  
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)

Neuigkeiten:

|27|2|Schöne Seelen finden sich Zu Wasser und zu Lande. (Andreas Gryphius)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht  (Gelesen 848 mal)

jul

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« am: 28. April 2019, 08:51:53 »

Liebe Alle -
Ich habe einen etwas abgelegenen Garten übernommen, in dem ein ca. 40-50 Jahre alter Kirschbaum (ich tippe auf eine Süßk.) steht. Der Kirschbaum blüht jedes Jahr über und über, trägt aber nicht. Die Sorte ist daher ebenfalls unbekannt. Ich will es nun mit einem Befruchter versuchen, bin aber unschlüssig mit welchen Sorten (und in welcher Reihenfolge) ich ins Rennen gehen soll. Gibt es eine "Hitliste" der Befruchtersorten? Tausend Dank für Eure Anregungen!
Gespeichert

invivo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1463
  • Was nützt die Rose in Gedanken?!
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #1 am: 28. April 2019, 09:29:43 »

Du könntest einfach zur Blütezeit deines Baumes in eine möglichst nahegelegene Baumschule gehen und eine ebenfalls blühende, selbstfruchtbare Sorte kaufen. Die Pflanze muss aber im Freiland gestanden haben, wenn sie im Gewächshaus stand, könnte das die Blütezeit verfrüht haben.
Gespeichert
Grüße
invivo

jul

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #2 am: 28. April 2019, 09:40:22 »

Hallo Invivo - er ist in der Tat spätblühend, was aber auch der Standort (im Tal, nahe einem kühlen Gewässer) sein kann...das hätte ich erwähnen sollen. Unter den tendenziell spätblühenden Sorten, gibt es da Sorten, die mit "alten" Sorten wahrscheinlicher kompatibel sind?
Danke und Gruß,
jul
Gespeichert

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 666
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #3 am: 28. April 2019, 09:57:47 »

So einfach ist das in der Tat nicht, denn auch wenn Du eine Sorte findest, die zur selben Zeit Blüht als Deine so heißt das noch lange nicht, dass das auch eine Sorte ist die sich mit Deiner verträgt. Du könntest mal Schattenmorelle versuchen, da Dein Baum wie Du meinst eine Süßkirsche ist und die Schettenmorelle sich doch mit den meisten Süßkirschen verträgt. Aber bist Du Dir denn überhaupt sicher, dass Dein Baum keine Vogelkirsche (oder gar eine japanische Zirkirsche) ist? Denn dann lohnt sich der ganze Aufwand unter Umständen gar nicht. Und Du fährst besser zu einer Baumschule und kaufst Dir eine Hedelfinger, Schneiders, Büttner, Große Prinzessin oder..... eben was die Dir gerade empfehlen können.
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
  • Zone 7a
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #4 am: 28. April 2019, 10:02:32 »

Das Problem hatten wir vor kurzem so ähnlich.
Guck mal hier bei Befruchtersorten: http://www.hortipendium.de/Blüh-_und_Befruchtungsverhältnisse_Süßkirschen
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

invivo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1463
  • Was nützt die Rose in Gedanken?!
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #5 am: 28. April 2019, 11:42:02 »

Mir ist schon klar wie komplex das Thema ist, doch wenn man den Baum nicht fällen will, braucht es eine praktikable Lösung. Eine Möglichkeit sind selbstfruchtbare Sorten mit gleichem Blütezeitpunkt, da hier die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung sehr hoch ist.

https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/gartenbau/dateien/2014_g4-19_befruchtung_bei_wichtigen_s%C3%BC%C3%9Fkirschensorten.pdf
Gespeichert
Grüße
invivo

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
  • Zone 7a
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #6 am: 28. April 2019, 12:12:34 »

Persönlich würde ich, wenn die Kirsche blüht, meine hundert Dieselpferde satteln und in der Gegend nach anderen blühenden Kirschen gucken, mit ner Gartenschere schnippschnapp ein paar Triebe schneiden und mit einer Plastikflasche in meinen Baum hängen oder mir ein Bienchenkostüm anziehen und selber den Pinsel schwingen. Ein paar Kirschen sollte das bringen und dann kann man sie entweder identifizieren oder wenigstens verkosten.
Sie/Er könnte sich bei mir sogar eine Lapins oder Sunburst ausleihen, weil die bei mir noch blühen und als Zwerge im Topf stehen.
Viele Wege führen nach Rom.  ;)
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 666
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #7 am: 28. April 2019, 14:37:51 »

Also je mehr ich mir das überlege, desto unwahrscheinlicher kommt es mir vor, dass in der Nähe nicht wenigstens 1/2 Bäume stehen, die als Befruchter infrage kommen und dass er dann, auch wenn dieserelativ weit entfernt stehen wenigstens ein paar Früchte bringen sollte. Bist Du Dir sicher, dass es keine Zierkirsche ist?
Gespeichert

jul

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #8 am: 28. April 2019, 15:59:07 »

Vielen Dank für die Antworten!  :)
Eine Zierde ist der Baum sicherlich nicht  ::) ... Und er steht relativ zentral, so dass es kein Zufallssämling sein dürfte. Im Umkreis von 500m stehen vor allem Waldbäume und ansonsten ein paar Äpfel (bei uns ist eher Äpfel/Birnen-Gebiet. Wahrscheinlich hänge ich in der Tat kommende Saison ein paar Zweige rein und versuche die Sorte dann anschließend rauszubekommen...Mal sehen, vielleicht hängt mit etwas Glück ja bereits diesen Sommer eine einzelne Kirsche dran....
Gespeichert

Ribisel

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4176
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #9 am: 10. April 2020, 15:12:07 »

Ich haue mal mine kleine Beobchtung hier hinein, da sie thematisch hier in etwa hinein passt.
Man liest hier und da, dass die Dönnisens Gelbe Knorpel eine Befruchtersorte der Büttners Roten Knorpel sein soll.

Da ich Ertragsprobleme mit der Büttners habe, habe an zwei Ästen die Dönnisens dran veredelt. Nun fing die Büttner gestern an zu blühen und ich konnte wieder einmal das selbe Problem beobachten, wie ich es letztes Jahr sehen konnte, die Dönnisens blüht doch einige Tage später. Im näheren Umkreis stehen ca. sechs weitere Kirschbäume in meinen und in Nachbarsgärten, dabei blüht nur ein Baum im Nachbars Garten. Alle anderen blühen noch nicht und sie werden auch nicht so schnell. Auf dem Bild kann man die Büttner von heute sehen.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Ribisel

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4176
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #10 am: 10. April 2020, 15:14:19 »

Hier kann man ein Bild der Dönnisens sehen. Die Blüten werden wahrscheinlich erst am Ende der Blühphase der Büttner aufgehen. Tja, so ist es eben.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2133
  • Nordsüdwestfalen
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #11 am: 10. April 2020, 15:32:45 »

Meine 'Büttners rote Knorpelkirsche' blüht auch gerade und mit ihr die wilden Vogelkirschen der Umgebung. :D Mein Kirschbaum wird noch einige Zeit blühen, es sind noch nicht alle Knospen geöffnet.
Gespeichert

Tester32

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
  • Geschmack ist King
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #12 am: 11. April 2020, 11:55:37 »

Es führen tatsächlich mehrere Wege nach Rom. :-) Was ich allerdings verdächtig finde, - dass es keine einzige Frucht gibt. Kommt es nicht sogar bei selbstunfruchtbaren Sorten zu ca. 0,1-5% Befruchtung?

Alternativ zu den in Wasser gestellten blühenden Zweigen von diversen anderen Sorten kann man auch Edelreiser von mehreren Sorten bestellen, die Dir gefallen, und sie in die Krone veredeln. Diese Methode dauert zwar glaube ich zwei Jahre, weil die veredelten Reiser im ersten Jahr wahrscheinlich nicht blühen (korrigiert mich bitte, wenn ich irre), aber Du kannst so kostengünstig gleich mehrere Sorten veredeln (am besten mit unterschiedlichen Allelen) und die Befruchtung so garantiert sichern. Dazu wirst Du danach wissen, wie sich diese Sorten in Deinem Kleinklima machen (Gesundheit, Geschmack), - das ist eine sehr wertvolle Info für den Fall, dass Du Dich irgendwann doch gegen Deinen Baum entscheiden wirst. Und last but not least, Du bist mit dieser Methode zeitlich flexibler als mit den blühendne Zweigen. Ich habe nicht jedes Jahr ausgerechnet während der Blüte die Zeit, blühende Zweige zu besorgen.
Gespeichert

jul

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #13 am: 11. April 2020, 23:12:45 »

Das muss Gedankenübertragung gewesen sein.... Ich habe letztes WE mehrere Sorten in die Krone und auf einen 30m entfernten Wildling veredelt (ohne dass ich auf die Allelen geachtet hätte - habe noch die Reste-Reiser aus einem anderen Garten verwendet). Ich hatte in 2019 zwei Kirschen auf dem Baum... es ist wohl eine bunte Sorte, aber die Früchte waren beschädigt, so dass ich nicht weiter gekommen bin....er ist gerade aufgeblüht, so dass ich jetzt auch probieren könnte, Äste rein zu hängen...
Gespeichert

jul

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Re: Unbekannter Kirschbaum - Befruchter gesucht
« Antwort #14 am: 03. Mai 2020, 21:15:47 »

...habe die Äste reingehängt und siehe da: Fruchtansatz!!!  :) ... bin gespannt!
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de